Junge Frau in Rot schaut auf ihr Smartphone.
© iStock.com/blackCAT
Das Xiaomi 14 und 14 Ultra nebeneinander
Icon des App Store von Apple auf einem Display: Weißes A vor blauem Hintergrund
:

Samsung Galaxy A55 5G: Alle Gerüchte zum Mittelklasse-Handy im Überblick

Das Galaxy A55 5G von Sam­sung ist zwar noch nicht offiziell angekündigt. Aber um das neue Mit­telk­lasse-Smart­phone ranken sich schon viele Gerüchte. Was erwartet uns bei Prozes­sor, Kam­era und son­sti­gen Specs? Und wann kommt das Handy voraus­sichtlich auf den Markt?

Mit­telk­lasse-Smart­phones wie das Sam­sung Galaxy A54 5G überzeu­gen mit guten Kam­eras und solid­er Leis­tung. Nun soll das Nach­fol­ge­mod­ell Sam­sung Galaxy A55 5G in den Startlöch­ern ste­hen.

» Das Sam­sung Galaxy A54 gibt’s hier im Voda­fone-Shop «

Das Galaxy A55 5G wird wohl im Früh­jahr 2024 erscheinen – aber wann genau? Und welche tech­nis­chen Specs steck­en unter der Haube? Im Fol­gen­den find­est Du alle Infor­ma­tio­nen im Überblick.

Hin­weis: Die Details in diesem Artikel basieren auf Speku­la­tio­nen und Gerücht­en. Gewis­sheit zur tech­nis­chen Ausstat­tung des Galaxy A55 5G wer­den wir erst haben, wenn Sam­sung das Gerät offiziell ankündigt.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Galaxy A55 5G: Das Wichtigste in Kürze

  • Das Galaxy A55 5G erscheint ver­mut­lich im März 2024 zu einem Start­preis von 450 Euro.
  • Als Antrieb nutzt das Sam­sung-Handy offen­bar den Exynos 1480 samt hau­seigen­er Grafikein­heit.
  • Statt aus Plas­tik kön­nte der Rah­men aus Met­all sein – und damit sta­bil­er.
  • Die übrige Ausstat­tung wird der des Vorgänger­mod­ells weit­ge­hend gle­ichen.

Release-Datum: Wann könnte das Samsung Galaxy A55 5G erscheinen?

Offizielle Angaben von Sam­sung zum Mark­t­start des Galaxy A55 5G gibt es bis­lang nicht. Aber ein Blick auf die Release-Dat­en der Vorgänger­mod­elle gibt Hin­weise: Das Galaxy A52 5G kam 2021 auf den Markt, das Galaxy A53 5G 2022 und das Galaxy A54 5G 2023. Bei allen Geräten fand der Launch Mitte März statt – also kurz nach der Veröf­fentlichung des neuen Galaxy-S-Mod­ells.

Sam­sung Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra: Die 3 neuen Flag­gschiffe mit AI-Fea­tures im Hands-on

Das Galaxy A55 5G kön­nte eben­falls im März erscheinen: Konkret soll das neue Mit­telk­lasse-Handy ab dem 11. März 2024 in Europa erhältlich sein, berichtet Phon­eAre­na.

Das wissen wir zum Preis

Die Preise für die Galaxy-A-Rei­he von Sam­sung sind in den ver­gan­genen Jahren nur leicht gestiegen. Das Galaxy A54 5G kostete zur Ein­führung knapp 490 Euro mit 128 Giga­byte Spe­ich­er und rund 540 Euro mit 256 Giga­byte Spe­ich­er.

Das Galaxy A55 5G kön­nte etwas gün­stiger starten: So soll das Smart­phone mit 6 Giga­byte RAM und 128 Giga­byte Spe­icher­platz knapp 450 Euro kosten. Die bess­er aus­ges­tat­tete Ver­sion (8 Giga­byte RAM, 256 Giga­byte Spe­icher­platz) kön­nte laut Phon­eAre­na mit einem Preis von etwa 500 Euro auf den Markt kom­men.

Design und Display: Alles beim Alten? Nicht ganz

Design: Key Island

Das Galaxy A54 5G sieht dem Galaxy S24 ziem­lich ähn­lich, auch wenn es sich bei dem einen um ein Mit­telk­lasse-Gerät und bei dem anderen um ein Flag­gschiff-Smart­phone han­delt. Bei­de Handys ver­fü­gen vorne zum Beispiel über ein Punch-Hole für die Fron­tkam­era. Die Kam­er­alin­sen auf der Rück­seit­en ragen zudem einzeln aus dem Gehäuse her­aus.

» Hier gibt’s das Sam­sung Galaxy S24 im Voda­fone-Shop «

Diese Fea­tures will der Her­steller wohl vor­erst beibehal­ten. Allerd­ings soll das Galaxy A55 wie das Galaxy A25 das neue „Key Island”-Design bieten: Heißt, die Seit­en sind flach, die Eck­en abgerun­det und die seitlichen Tas­ten rechts in ein­er Art Tas­tenin­sel unterge­bracht. Auf der Rück­seite soll zudem eine Dreifachkam­era sitzen.

So kön­nte das Galaxy A55 ausse­hen:

Ange­blich misst das Galaxy A55 5G 161,1 x 77,4 x 8,2 Mil­lime­ter. Es wäre somit etwas länger und bre­it­er als das Galaxy A54 5G (158,2 x 76,7 x 8,2 Mil­lime­ter).

Anfang Feb­ru­ar 2024 sind hochau­flösende Ren­der­bilder des Galaxy A55 5G erschienen, die Dir einen sehr guten Ein­druck von dem Gerät ver­mit­teln:

Dem­nach hat das Mit­telk­lasse-Handy tat­säch­lich einen Met­all­rah­men, der es sta­bil­er und hochw­er­tiger als seine Vorgänger­mod­elle macht. Wahrschein­lich erhöht sich durch den Wech­sel auf Alu­mini­um aber auch das Gewicht: Das Galaxy A55 5G soll 213 Gramm wiegen, wie Android Author­i­ty erfahren haben will. Der Vorgänger ist mit einem Gewicht von 202 Gramm etwas leichter.

Außer­dem gibt es wohl vier Far­b­vari­anten: So kannst Du Dich mut­maßlich zwis­chen den Far­ben Navy, Eis­blau, Lila und Weiß entschei­den.

Größeres Display erwartet

Auch beim Dis­play kön­nte Dich ein kleines Upgrade erwarten: So misst der Bild­schirm des Galaxy A55 5G ange­blich 6,5 Zoll – statt 6,4 Zoll wie beim Vorgänger, berichtet MyS­mart­Price.

Darüber hin­aus soll das Pan­el erneut eine hohe Bild­wieder­hol­rate (120 Hertz) unter­stützen – und somit eine flüs­sige Darstel­lung aller Inhalte. Die Spitzen­hel­ligkeit liege bei 1.000 Nits. Zudem sei der Fin­ger­ab­druck­sen­sor unter dem Dis­play ver­baut, berichtet Android Author­i­ty.

Samsung Galaxy A55 5G: Prozessor und Speicher

Wahrschein­lich set­zt Sam­sung für das Galaxy A55 5G wie beim Vorgänger auf einen hau­seige­nen Exynos-Chip. Das meldet zumin­d­est der nieder­ländis­che Galaxy­Club. So kön­nte es sich bei dem neuen Prozes­sor um den Exynos 1480 han­deln. Der Her­steller testet den Chip ange­blich unter der Mod­ell­num­mer S5E8845 und dem Code­na­men „Rose”.

Der Chip hat  Sam­Mo­bile zufolge vier Per­for­mance-Kerne mit ein­er Tak­trate von 2,75 Giga­hertz und vier energieef­fiziente Kerne, die mit bis zu 2,05 Giga­hertz tak­ten.

Der Chip soll auch in der Geek­bench-Daten­bank aufge­taucht sein: Im Sin­gle-Core-Test erre­ichte er dem­nach 1.180 Punk­te, im Mul­ti-Core-Test 3.536 Punk­te. Zum Ver­gle­ich: Der Exynos 1380 im Vorgänger­mod­ell A54 erzielte 1.108 beziehungsweise 2.797 Punk­te.

Sam­sung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on

Bei dem Grafikchip soll es sich um den hau­seige­nen „Sam­sung Xclipse 530” han­deln, berichtet Sam­Mo­bile. Es sei aber noch völ­lig unklar, ob diese GPU das Galaxy A55 5G zum Beispiel tauglich­er für Gam­ing mache als den Vorgänger.

Auch die Spe­icherka­paz­itäten wur­den bere­its geleakt: So sollen wahlweise 6 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er und 128 Giga­byte Spe­icher­platz oder 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er und 256 Giga­byte Spe­icher­platz ver­baut sein.

Ob bei­de Spe­icher­aus­führun­gen auch hierzu­lande auf den Markt kom­men, ist aber nicht bekan­nt. Zur Erin­nerung: In Deutsch­land ist das Galaxy A54 5G in den Vari­anten 8/128 Giga­byte und 8/256 Giga­byte erschienen.

Darüber hin­aus ist ver­mut­lich wieder ein Steck­platz für eine microSD-Karte an Bord. In dem Fall kön­ntest Du den Spe­ich­er des Galaxy A55 5G um bis zu 1 Ter­abyte erweit­ern.

Keine Veränderungen beim Akku erwartet

Zum Akku gibt es eben­falls schon Gerüchte: So soll die Kapaz­ität des Energiespe­ich­ers wie beim Vorgänger im Bere­ich 5.000 Mil­liamper­estun­den liegen, berichtet MyS­mart­Price.

Das Smart­phone soll zudem die Ladeleis­tung von 25 Watt unter­stützen, berichtet Sam­Mo­bile – also ähn­lich wie andere Mit­telk­lasse-Handys von Sam­sung. Ob das neue Gerät wie etwa das Google Pix­el 7a auch kabel­los­es Laden ermöglichen wird, ist bis­lang nicht bekan­nt.

Ein Mitte Jan­u­ar 2024 aufge­tauchter Ein­trag in der Daten­bank des TÜV Rhein­land bestätigt aber die ver­mutete Ladeleis­tung: Dem­nach lässt sich das Galaxy A55 5G mit max­i­mal 25 Watt laden.

Das könnte die Kamera bieten

Beim Kam­erasys­tem des Galaxy A55 5G wird es ver­mut­lich keine Über­raschun­gen geben – und keine Upgrades. Die Haup­tkam­era mit 50 Megapix­el und die Ultra­weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­el des Galaxy A54 5G bleiben voraus­sichtlich im Nach­fol­ge­mod­ell erhal­ten, wie Galaxy­Club berichtet. Dazu wird Sam­sung wahrschein­lich erneut eine 5-Megapix­el-Makrokam­era ver­bauen.

Galaxy A54 5G vs. Galaxy S21 FE 5G: Das unter­schei­det die Sam­sung-Smart­phones

An der Fron­tkam­era schraubt Sam­sung eben­falls nicht herum, berichtet Android Author­i­ty. Seit dem Galaxy A51 ver­baut der Her­steller eine 32-Megapix­el-Self­iekam­era. Weil aber wahrschein­lich eine neue Kam­era­soft­ware inte­gri­ert ist, kön­nten Fotos des Galaxy A55 5G eine höhere Qual­ität haben als die der Vorgänger­mod­elle.

Weitere Features: Wasserdicht, NFC und 5G

Die Schutzk­lasse von IP67 wird wohl eben­falls beste­hen bleiben. In dem Fall wäre das Handy staub­dicht und 30 Minuten lang gegen Unter­tauchen bis max­i­mal einen Meter Wasser­tiefe geschützt. Außer­dem bietet das neue Smart­phone ange­blich Unter­stützung für 5G, NFC, Wi-Fi 6 und Blue­tooth 5.3, so Phon­eAre­na. Auch das ken­nen wir schon vom Vorgänger­mod­ell.

5G-Smart­phones: Eine Liste aktueller Mod­elle von Sam­sung, Apple und Co.

Werk­seit­ig ist auf dem Mit­telk­lasse-Gerät ver­mut­lich Android 14 instal­liert – in Form von One UI 6.1.

Samsung Galaxy A55 5G: Mögliche technische Daten im Überblick

Im Fol­gen­den lis­ten wir Dir noch ein­mal die möglichen tech­nis­chen Specs des Sam­sung Galaxy A55 5G auf. Bedenke auch hier, dass sie bis­lang nur auf Speku­la­tio­nen beruhen.

  • Design: Met­all­rah­men, Punch-Hole-Kam­era, Fin­ger­ab­druck­sen­sor im Dis­play
  • Dis­play: 6,5 Zoll, 2.340 x 1.080 Pix­el, 120 Hertz Bild­wieder­hol­rate, bis 1.000 Nits
  • Rück­kam­era: 50 + 12 + 5 Megapix­el
  • Fron­tkam­era: 32 Megapix­el
  • Prozes­sor: Exynos 1480
  • Arbeitsspe­ich­er: 6 oder 8 Giga­byte
  • Spe­ich­er: 128 oder 256 Giga­byte
  • Betrieb­ssys­tem: One UI 6.1 (basierend auf Android 14)
  • Akku: 5.000 Mil­liamper­estun­den, 25 Watt Schnel­l­laden
  • Wasserdicht: nach IP67
  • Preis: ab 450 Euro
  • Release: Früh­jahr 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren