Eine junge Frau freut sich über ein Tor der deutschen Nationalmannschaft
Junge Frau mit iPhone in der Hand
: :

Tippspiel-Apps zur WM: So wirst Du zum Wettkönig

Aus Jahren wur­den Monate, aus Monat­en wur­den Wochen und mit­tler­weile sind es nur noch ein paar Tage, bis die Fußball-WM 2018 in Rus­s­land endlich begin­nt. Was liegt da näher als ein attrak­tives Tipp­spiel?

Um die ver­gan­genen Welt­meis­ter chro­nol­o­gisch aufzuzählen, brauchst Du kein Wikipedia? Du wusstest auch schon 2014, dass nur Deutsch­land Welt­meis­ter wer­den kann? Du willst Deinen Fre­un­den oder Kol­le­gen zeigen, wer wirk­lich Ahnung von König Fußball hat? Wenn Du alle drei Fra­gen mit „ja“ beant­worten kannst, dann soll­test Du Dich in jedem Fall einem Tipp­spiel anschließen. Um Deine Erfol­gschan­cen zu steigern, sind hier ein paar Tipps & Tricks, die Du vielle­icht noch nicht kan­ntest.

Nimm die Wahrscheinlichkeit zu Hilfe

Auch wenn sich die Kad­er der teil­nehmenden Mannschaften bei jed­er Welt­meis­ter­schaft teils gravierend ändern, so tun es die Ergeb­nisse nur sel­ten. 1:1 bleibt nach wie vor das häu­fig­ste Resul­tat bei Endrun­den – 12 Prozent aller Spiele gehen so aus. Danach fol­gen fast auss­chließlich Siege mit nur einem Tor Dif­ferenz. Beachte also bei Deinen Tipps, dass die Mannschaften bei großen Turnieren nur sel­ten hohe Ergeb­nisse erzie­len.

Ein Fak­tor sind auch die Kräfte der Spiel­er nach ein­er anstren­gen­den Sai­son. So ist es häu­fig ökonomis­ch­er eine Führung zu ver­wal­ten, als weit­er auf das näch­ste Tor zu spie­len. In der Regel wartet drei bis vier Tage schon die näch­ste knall­harte Auf­gabe.

Orientiere Dich an den Quoten

Auch wenn es den Fre­un­den und Kol­le­gen gegenüber vielle­icht nicht ganz fair ist, lass Dir von den Buch­mach­ern helfen. Beson­ders wenn bei­de Teams böh­mis­che Dör­fer für Dich sind, ist diese Strate­gie hil­fre­ich. Die Buch­mach­er geben für jedes Spiel die Quoten vor und sind wirk­lich nah dran am Geschehen, schließlich ver­di­enen sie damit ihr Geld. Bei ein­er äußerst gerin­gen Quote spielt ein haushoher Favorit gegen einen Außen­seit­er – hier ist auch mal ein höher­er Tipp möglich.

Video: YouTube / BallTipp

Setz die Fan-Brille ab

Auch wenn der let­zte Urlaub in Argen­tinien echt cool war und Schwe­den land­schaftlich ein Traum ist, bleibe beim Tip­pen lieber bei den Fak­ten und lass Dich weniger von Deinen per­sön­lichen Gefühlen leit­en. Ver­suche auch, Dich nicht dem kollek­tiv­en Freuden­taumel hinzugeben. Bist Du der Mei­n­ung, die deutsche Mannschaft ver­liert das Halb­fi­nale, weil Du bei ihr ein paar Schwächen aus­gemacht hast, die der Geg­n­er eiskalt aus­nutzen wird, dann tippe das auch. Im Büro dürftest Du dafür zwar ein paar schiefe Blicke ern­ten, die gewonnenen Punk­te soll­ten es aber wert sein.

Studiere den Spielplan

Viele Tipp­spiele fordern Dich nicht nur dazu auf, die Spiele zu tip­pen, oft­mals gibt es auch Bonus­punk­te. So musst Du zum Beispiel auch den späteren Welt­meis­ter oder die vier Halb­fi­nal­is­ten angeben. Schaue Dir dazu den Spielplan ganz genau an und spiele die Begeg­nun­gen im Kopf durch. Wenn Deutsch­land seine Gruppe beispiel­sweise nur auf Rang zwei abschließt, kön­nte es im Achtel­fi­nale bere­its auf Brasilien tre­f­fen. Somit wäre aus­geschlossen, dass bei­de Teams das Semi­fi­nale erre­ichen.

Das WM-Tipp­spiel der 11Freunde bietet zusät­zlich noch weit­ere Bonus­fra­gen. Hier kannst Du auch angeben, wie weit Dein­er Mei­n­ung nach die deutsche National­mannschaft kommt, wer der beste Spiel­er des Turniers wird oder wer den gold­e­nen Schuh für den besten Torschützen über­re­icht bekommt.

Werde bei Rückstand mutig

Nach der Vor­runde sinkt die Anzahl der ausste­hen­den Spiele schla­gar­tig. Soll­test Du dann in Deinem Tipp­spiel einen der hin­teren Plätze ein­nehmen, ist noch nicht alles ver­loren. Dafür musst Du einen gewis­sen Mut auf­brin­gen und ein paar Mal (nicht immer) auf den eigentlichen Außen­seit­er tip­pen. Unglück­licher­weise gibt es keine Garantie dafür, dass der Plan in jedem Fall aufge­ht und Du die Tip­prunde als Sieger ver­lässt.

via GIPHY

The Trend is your Friend

Auch wenn es bei der Masse von 32 Vor­run­den­spie­len ver­lock­end ist, tippe niemals alle Vor­run­den­spiele auf einen Schlag durch. Im Laufe des Turniers wer­den sich Favoriten her­auskristallisieren, Außen­seit­er wer­den für Furore sor­gen und wichtige Spiel­er wer­den sich ver­let­zen. Zudem gibt es eigentlich immer min­destens einen Favoriten, der unter seinen Möglichkeit­en bleibt und kom­plett ent­täuscht. Schaue Dir deshalb immer die vorheri­gen Ergeb­nisse an und entschei­de dann erst, wie das Spiel aus­ge­ht.

Dabei ist aber wichtig, dass Du das Tip­pen an den jew­eili­gen Spielt­a­gen nicht ver­gisst. Stelle Dir deshalb eine Erin­nerung im Smart­phone ein – bei acht Grup­pen kann man schon mal durcheinan­der kom­men und so gin­gen Dir wertvolle Punk­te ver­loren.

Keine Frage, so ein WM-Tipp­spiel kann zeit­in­ten­siv wer­den – beson­ders wenn Du Dich mit den vie­len Sta­tis­tiken auseinan­der­set­zt. Aber der Respekt der Fre­unde oder Kol­le­gen, nach­dem Du als Einziger das Finale richtig getippt und Dir damit den Sieg gesichert hast, ist es in jedem Fall wert.

Zusammenfassung

  • Tipp­spiele zur WM sind in Fir­men und Fre­un­deskreisen sehr beliebt.
  • Ori­en­tiere Dich daran, was die Experten sagen.
  • Set­ze Dich mit dem Spielplan auseinan­der.
  • Tippe niemals alle Spiele auf einen Schlag, son­dern Spielt­ag für Spielt­ag.

Was glaub­st Du, wer holt sich den Pokal und wird Welt­meis­ter 2018? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren