Schland unter: Die schlimmsten WM-Songs

Schland unter: Die schlimmsten WM-Songs

Dies ist ein Gastbeitrag der 11FREUNDE-Redaktion:

Vor jeder Weltmeisterschaft hoffen unzählige Hobbymusiker, den großen Fußballhit zu landen. Das Resultat ist immer dasselbe: Ohrenbluten. 

Die Ganter – Wir haben wieder eine Mannschaft

Das Duo Die Ganter fiel schon vor der WM 2014 mit einem grotesken Lo-Fi-Song auf, der durch einen besonderen Ostfriesland-Vibe bestach. Als hätte Dieter Eilts beim Treckerfahren einen Otto-Waalkes-Song mit Nasenflöte intoniert. Im aktuellen Musikvideo erfahren wir, dass sich die beiden Musiker Didi Deut und Hansi Schland nennen und »echte Naturburschen« sind, die »gerade noch mit Spaten und Mistgabel auf dem Feld waren und jetzt schon mittendrin im WM-Geschehen sind«. Textprobe: »Wir haben wieder eine Mannschaft, mit der macht die Welt jetzt Bekanntschaft.« Für Menschen, denen Fips Asmussen zu anspruchsvoll ist und trägt Sprüche wie »Bier löst keine Probleme. Aber das tut Milch auch nicht« auf T-Shirts.

Schland-O-Meter: 6/10
Bester Youtube-Kommentar: »Es gibt bessere und schlechtere Songs…Guter Text!«

Christina Lah – Sieger (Summerdream)

Christina Lah ist zertifizierte Hochzeitssängerin und nennt sich selbst »die Stimme mit Gefühl«. Tatsächlich klingt ihr WM-Song wie ein 53. Platz im DSDS-Recall, mit dem man eine Vorabend-Soap auf RTL vertonen könnte. Textprobe: »Wir werden gewinnen, Deutschland von Sinnen.« Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften danach: Schnaps.

Schland-O-Meter: 9/10
Bester Youtube-Kommentar: Kommentare sind für dieses Video deaktiviert.

Freestyle Arne – WM 2018

Für seinen WM-Song hat sich Freestyle Arne etwas ganz Besonderes ausgedacht: Er rappt sich durchs komplette Alphabet. Textprobe 1: »Gruppe G, der Hammer, klar, denn da spielt ja Panama. Wenn sie Gruppensieger werden, fahr ich nackt nach Sansibar.« Textprobe 2: »R wie Marco Reus, bei dem Jungen läuft, hoffentlich ist er gesund und gerade nicht enttäuscht.« Wer da freudig-erregt mitschunkelt, hält Dr. Alban für ein Mitglied von Public Enemy und Oli P. für den Gründer der Zulu Nation.

Schland-O-Meter: 4/10
Bester Youtube-Kommentar: »ich bin nur hier weil es Manuel. geteilt hat«

»Humba, humba, täterä«

Glitzer Gischi – Tor, Tor, Tor

»Humba, humba, täterä, Jogi, Jogi, Ja, Ja, humba, humba, täterä, wir sind da, la ola, la ola, ihr seid geil.« Wir sind uns sicher: Besser wird’s bei der WM nicht. Schade nur, dass über den Interpreten Glitzer Gischi so wenig bekannt ist. Gerüchteweise stammt er aus der Schweizer Dadaisten-Szene und übersetzt in seiner Freizeit Texte des rumänischen Schriftstellers Tristan Tzara ins Deutsche, während er mit seinem linken Fuß Klaviersonaten von Mozart nachspielt.

Schland-O-Meter: 8/10
Bester Youtube-Kommentar: »Der ist irgendwie geil XD Das wird beim saufen gehört.«

Louniverse – Like a sputnik

»Eine Hommage an das Gastgeberland Russland«, nennt der Schweizer Musiker Lou Zarra seinen WM-Song. Tatsächlich ist das Video zu »Like a Sputnik« eine stumpfe Aneinanderreihung von Russlandklischees. Man sieht den verdreckten Trinker im Unterhemd, den zwielichtigen und Zigarre rauchenden Gangster bei Glücksspiel, ein paar Tänzerinnen in Militäroutfits, und natürlich trägt der Sänger eine Russenmütze. Der Text stammt aus einem Eurodance-Song-Generator, den DJ Bobo im Frühjahr 1995 irgendwo in Zürich verloren hat: »Nobody stop us, noboby knock us out, I say it loud.«

Schland-O-Meter: 1/10
Bester Youtube-Kommentar: »Richtig Fresh«

Krähe – Ehre, wem Ehre gebührt

»Das Ziel ist erreicht, wir haben den Himmel berührt. Ehre, wem Ehre gebührt.« Sätze, die man von Unterarm-Tattoos von Berlin-Tag-und-Nacht-Darstellern kennt. Ansonsten klingt der Song, als würden sich Andrea Berg und Revolverheld Internet-Postkarten (Motiv Sonnenuntergang) über Facebook zuschicken. Aber im Ernst: Mit Krähe ist eigentlich nicht zu spaßen, die fühlen das. Der Sänger posiert im Video breitbeinig, der Gitarrist rifft in Nickelback-Manier, und das Schlagzeug klingt, als hätte es ein Rock-TÜV abgenommen. Das Musikmagazin deines Vertrauens würde den »Silberling« als »handgemachte Musik« verteidigen und von einem echten »Ohrgasmus« schreiben. Wir können dazu nichts mehr sagen, wir sind mittlerweile taub.

Schland-O-Meter: 8/10
Bester Youtube-Kommentar: »Geiles Lied. Hat Gänsehautfeeling :-)«

»Macht sooooo Bock auf Feiern«

Tobee – Weltmeister

Tobee heißt eigentlich Tobias Riether und sieht aus wie ein Tennislehrer a.D, der in seinem Cabriolet schon donnerstags seinen Casual-Friday-Look spazieren fährt. Eigentlich arbeitet er als Zahnarzt, seit einigen Jahren ist er aber auch musikalisch aktiv und macht Songs mit Titeln wie »Auf die Plätze, fertig, Prost« oder »3 Promille, doch da geht noch was«, die vor allem Freejazz- und Zwölftonmusik-Fans begeistern dürften. Für Fußballanhänger wärmt Tobee regelmäßig seine eigenen Wir-werden-Weltmeister-Hymnen auf. 2014 sang er: »Nichts und niemand hält uns diesmal auf, FC Deutschland hat jetzt einen Lauf!« 2018 singt er: »Nichts und niemand hält uns diesmal auf, FC Deutschland hat jetzt einen Lauf!« Und weil es so einfach sein kann, wärmen wir nun einfach unsere dringendsten Fragen aus der Tobee-Rezension von 2014 auf: Wer ist der FC Deutschland? Und hat Tobee den Text selbst geschrieben oder eine eingelegte Muschel auf LSD?

Schland-O-Meter: 10/10
Bester Youtube-Kommentar: »Klasse!!! So muss ein WM Song sein. Ansteckend, geht ins Blut und macht sooooo Bock auf Feiern :-)«

Matze Knop – Neuer WM Song

Sprachlos durch die Nacht. Was aber wirklich Angst macht: In ein paar Tagen erscheint die Langfassung des Liedes. Für Menschen, die Dinge »mega nice« finden, auf multiple Satzzeichen stehen und die In-und-Out-Listen der Bild-Zeitung in Leitz-Ordner abheften.

Schland-O-Meter: 9/10
Bester Youtube-Kommentar: »Löw muss sich dieses Lied unbedingt anhören!!! Das ist mega nice.«

Land mit D – Sieben

Ist euch das auch schon mal passiert? Da wandert ihr gedankenverloren über einen Auto-Schrottplatz und dann, potzblitz, steht ihr vor einer Bühne, auf der eine Rockband namens Land mit D ein Konzert spielt. Voll authentisch, voll leder, voll deutsch. Ihr habt Lust, keine Lust mehr auf Fußball, die WM und die DFB-Elf zu haben? Gebt euch dieses Video. Bedeutungsschwer und nostalgieverliebt campinot der Sänger dort seinen Männerrock ins Mikrofon: »Wir wollten alles, nur keine Spießer sein.« Blöd nur: Ein Bausparvertrag in C-Dur klingt rebellischer.

Schland-O-Meter: 9/10
Bester Youtube-Kommentar: »Um gottes Willen was ein Schrott.« (Antwort: »zu qualitativ?«)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren