Auf den ersten Blick erschien Ted Bundy wie ein ganz normaler Mann
© Netflix
Vier luftig bekleidete Maklerinnen
Gru und die Minions
: : :

5 Film- und Serien-Bösewichte, die Fans erschreckend heiß finden

Jed­er Bond braucht seinen Blofeld, jed­er Kirk seinen Khan, und auch wir lieben und has­sen sie: Bösewichte in Fil­men und Serien. Doch einige von uns fühlen sich auf beina­he unerk­lär­liche Weise zu ihnen hinge­zo­gen. Wir haben für dich fünf Bösewichte aus Fil­men und Serien, die zahlre­iche Fans erschreck­end heiß find­en.

Sie sind hin­terlistig, fies und ken­nen kein Erbar­men. Und sie sind … sexy.

Bösewichte in Fil­men oder Serien üben seit jeher eine merk­würdi­ge Fasz­i­na­tion auf uns auf. Obwohl sie unseren Helden das Leben schw­er machen, lieben wir es, sie zu has­sen. Und so manch­er Zuschauer liebt sie. Buch­stäblich.

© Netflix

Viele Frauen kön­nen sich selb­st heute der Aura des Serienkillers nicht entziehen | © Net­flix

Dass manche Psy­chopa­then eine gewisse Attrak­tiv­ität ausstrahlen, ist kein Geheim­nis. Denken wir nur an den 1989 hin­gerichteten US-amerikanis­chen Serien­mörder Ted Bundy. Nach­dem Net­flix die Doku-Rei­he Con­ver­sa­tions With A Killer: The Ted Bundy Tapes ausstrahlte, waren die Social Media-Kanäle laut Filmstarts.de voll mit Liebes­bekun­dun­gen an den Killer.

Doch Ted Bundy ist da nicht der Einzige. Es gibt noch zahlre­iche andere Bösewichte aus Fil­men und Serien, die eben­so diese unerk­lär­liche Anziehungskraft ausstrahlen. Hier kom­men fünf Anti­helden, die Fans erschreck­end heiß find­en.

[con­tent-hub-info-box info_box_title=„Jetzt Con­ver­sa­tions With A Killer: The Ted Bundy Tapes sehen”]

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Con­ver­sa­tions With A Killer: The Ted Bundy Tapes ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

[/con­tent-hub-info-box]

Loki aus dem Avengers-Universum

Alle 34 Mar­vel-Helden, die im Block­buster Infin­i­ty War kämpften, haben wir bere­its vorgestellt. Beson­dere Aufmerk­samkeit wid­men wir aber Thors bösem Brud­er Loki, in fünf Fil­men dargestellt vom britis­chen Schaus­piel­er Tom Hid­dle­ston.

© Disney

Loki (Tom Hid­dle­ston) führt mal wieder nichts Gutes im Schilde | © Dis­ney

Seit seinem ersten Auftritt in Thor hat der Gott des Sch­aber­nacks den Mar­vel-Fans den Kopf ver­dreht. Beson­ders dem charis­ma­tis­chen Hid­dle­ston ist es zu ver­danken, dass der dia­bolis­che Loki bedrohlich und char­mant zugle­ich auf den Zuschauer wirkt.

Selb­st nach dem großen Auftritt des Über-Bösewichts Thanos in der Avengers-Rei­he, deren Finale Endgame zu unseren Kino-High­lights im April gehört, gilt Loki immer noch als der beliebteste Antag­o­nist im Mar­vel-Uni­ver­sum.

Das beweisen auch die vie­len Liebe­serk­lärun­gen, die Fans im Inter­net hin­ter­lassen und die zum Beispiel vom Enter­tain­ment-Por­tal Hypable zusam­men­fassend auf den Punkt gebracht wur­den. Sog­ar der bekan­nte Youtu­ber Nos­tal­gia Crit­ic hat sich in einem Video-Essay dem Phänomen Loki angenom­men:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Wir wün­schen uns auf jeden Fall, dass das hin­terlistige Sexsym­bol uns noch lange erhal­ten bleibt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Thor, Thor - The Dark King­dom und Marvel’s The Avengers sind bei Net­flix und in der Uni­ty­media Videothek ver­füg­bar. Avengers: Infin­i­ty War ist bei Sky ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Santanico Pandemonium aus From Dusk Till Dawn

Vam­pire gel­ten seit jeher als die fan­tastis­chen Fig­uren, die Sex­u­al­ität und gefährliche Anziehungskraft ausstrahlen. Und wenn sie dann noch von der mexikanis­chen Schaus­pielerin Salma Hayek (Fri­da) dargestellt wer­den, tre­f­fen diese Attribute umso mehr zu.

© Studiocanal

Die Vam­pir-Fürstin San­tan­i­co Pan­de­mo­ni­um (Salma Hayek) ken­nt keine Gnade | © Stu­dio­canal

Im Falle von Robert Rodriguez’ From Dusk Till Dawn ist es umso erstaunlich­er, dass Hayek als lasziv tanzende Vam­pirin San­tan­i­co Pan­de­mo­ni­um so vie­len Män­nern (teil­weise buch­stäblich) das Herz bricht. Denn im Hor­ror-Action­film sind die Blut­sauger alles andere als schön anzuse­hen, sobald sie ihre men­schliche Erschei­n­ung aufgeben.

Trotz ihrer Blutrün­stigkeit und ihrem Größen­wahn sind bis heute nicht nur Hor­ror­fans der dämonis­chen Tänz­erin ver­fall­en. Das ist auch der Serien-Neuau­flage zu ver­danken, in der die nicht weniger attrak­tive Eiza Gon­za­lez (Baby Dri­ver) in die begehrte Rolle schlüpfte. Egal, von wem sie dargestellt wird, das (haupt­säch­lich männliche) Inter­net-Pub­likum liegt San­tan­i­co zu Füßen, wie es etliche Tum­blr-Posts deut­lich machen.

San­tan­i­co gilt als der Inbe­griff des män­ner­mor­den­den Vamps, und inspiri­erte in so manchem Striplokal bere­its die ein oder andere Tänz­erin.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

From Dusk Till Dawn ist bei Sky, Max­dome (Links zu Anzeigen), Ama­zon in der Uni­ty­media Videothek ver­füg­bar.

Patrick Bateman aus American Psycho

Jung, gut ausse­hend und erfol­gre­ich sind die Adjek­tive, die auf Patrick Bat­man (Chris­t­ian Bale) in Amer­i­can Psy­cho alle­mal zutr­e­f­fen. Gle­ichzeit­ig darf man die  Beschrei­bun­gen „Psy­chopath” und „Narzisst” allerd­ings auch nicht aus­lassen. Denn der ver­wöh­nte Achtziger­jahre-Yup­pie ver­sucht, die Leere in seinem mate­ri­al­is­tis­chen Leben mit Sex und Gewalt zu füllen.

© Concorde

Eigentlich wirkt Patrick Bate­man (Chris­t­ian Bale) wie ein net­ter Typ | © Con­corde

Trotz sein­er masken­haften Men­schlichkeit, mit der er in der Öffentlichkeit auftritt, ist Bate­man ein Meis­ter der Ver­führung. Selb­st­be­wusst und stets in adret­tem Anzug gek­lei­det, nimmt er im Ver­lauf des Films mehrere Frauen mit zu sich nach Hause, die danach sein Luxu­sap­parte­ment nie wieder ver­lassen …

Schon während der Drehar­beit­en wurde Regis­seurin Mary Her­ron bewusst, wie viel Sexap­peal von Bales psy­chopathis­ch­er Fig­ur aus­ging, als sich sämtliche Frauen am Set ver­sam­melten, um ihn beim Dreh der berühmten Dusch-Szene zu beobacht­en. Aber selb­st ohne Chris­t­ian Bale hat die Fig­ur Bate­man eine unglaubliche Strahlkraft, wie die erfol­gre­iche Musi­cal-Adap­tion von Amer­i­can Psy­cho beweist. Büh­nen­darsteller Ben­jamin Walk­er spielt den ang­ste­in­flößen­den Bösewicht so charis­ma­tisch, dass sich Bate­man zum sym­pa­this­chen Anti-Helden entwick­elt hat.

Kein Wun­der, dass sowohl Amer­i­can Psy­cho also auch sein char­mant wirk­ender Anti-Held Patrick Bate­man viele Ted Bundy-Ref­eren­zen bein­hal­ten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Amer­i­can Psy­cho ist bei Ama­zon ver­füg­bar.

Harley Quinn aus Suicide Squad

Manch­mal kann durchgek­nallt ziem­lich sexy sein. Den besten Beweis dafür liefert Harleen Quinzel, auch bess­er bekan­nt als Harley Quinn. Die Part­ner­in und Gespielin von Bat­mans berühmtestem Wider­sach­er, dem Jok­er, gewann schon seit ihrem ersten Auftritt in der Bat­man-Zeichen­trick­serie viele Fan-Herzen für sich.

© Warner Bros.

Die durchgek­nallte Harley Quinn (Mar­got Rob­bie) bricht Herzen und Knochen gle­icher­maßen | © Warn­er Bros.

Dank des ersten Kino-Auftritts von Harley Quinn in Sui­cide Squad, in der sie von der oscarno­minierten Mar­got Rob­bie verkör­pert wird, ist sie auch dem Main­stream bekan­nt. Mit ihren knap­pen Out­fits, dem losen Mundw­erk und ihrem Hang zur Gewalt ist Harley Quinn nicht ger­ade die Frau, die man der Fam­i­lie vorstellt.

Harley verkör­pert ver­botene Fan­tasien von Wild­heit und Anar­chie, die in uns allen schlum­mern. Klingt noch nicht anziehend genug für dich? Dann höre ein­fach mal auf die Fans, die dir genü­gend Gründe liefern kön­nen, warum sie Harley laut Enter­tain­ment-Por­tal Study­breaks so lieben.

Die Fan-Verehrung der irren Fig­ur wird alleine schon in etlichen Kostü­men von Cos­play­ern deut­lich, die vorzugsweise Harley Quinn auf so manchen Events darstellen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Sui­cide Squad ist in der Uni­ty­media Videothek ver­füg­bar.

Joe Goldberg aus You - Du wirst mich lieben

Liebe kann inten­siv sein - vor allem, wenn sie sich zwis­chen einem naiv­en Insta­gram-Sternchen und einem trau­ma­tisierten Psy­chopa­then abspielt. Joe Gold­berg (Penn Bagdley) aus der Net­flix-Serie You – Du wirst mich lieben kommt char­mant, intel­li­gent und attrak­tiv daher, aber hütet ein dun­kles Geheim­nis.

© Netflix

Mys­ter­iös und etwas unschein­bar - das ist Joe Gold­berg (Penn Bagdley) aus You | © Net­flix

Der kon­troll­süchtige Bücher­wurm fol­gt sein­er Fre­undin Beck (Eliz­a­beth Lail) auf Schritt und Tritt. Alles und jed­er, der sich zwis­chen ihn und sein Objekt der Begierde stellen kön­nte, wird gnaden­los aus dem Weg geräumt.

Erstaunlich, dass Joe in Zeit­en von Online-Stalk­ing und dig­i­taler Überwachung den­noch so viele Verehrerin­nen um sich schar­rt, die ihrem fik­tiv­en Schwarm huldigende Nachricht­en in den sozialen Net­zw­erken zukom­men lassen. Haupt­darsteller Penn Bagdley muss regelmäßig seine Fans aus­brem­sen, die für seine Fig­ur Joe ins Schwär­men ger­at­en:

Bad­g­ley zählt sich sel­ber sog­ar zu den Schaus­piel­ern, die ihre eigene Rolle has­sen, weswe­gen es umso erschreck­ender ist, wie viele Fans den mehrfachen Mörder aus der Thriller-Serie der­ar­tig anhim­meln.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

You – Du wirst mich lieben ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Das könnte Dich auch interessieren