Das Bild zeigt den Hauptdarsteller Julius Weckauf auf dem Kinoplakat für Der Junge muss an die frische Luft
© Warner Bros. Entertainment Inc
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
: : :

Der Junge muss an die frische Luft: Weisheiten für schwere Zeiten

Wie über­lebt ein neun­jähriger Junge den Fre­itod sein­er geliebten Mut­ter? Der auto­bi­ografis­che Kino­hit Der Junge muss an die frische Luft von Hape Ker­kel­ing erzählt die wahre Geschichte dieses bewegten Abschnitts seines Lebens und gibt dir vier Lebensweisheit­en an die Hand, mit denen auch du schwere Zeit­en über­stehst.

Zusammenhalt ist alles!

Der Selb­st­mord sein­er Mut­ter war mit Sicher­heit das ein­schnei­dend­ste Erleb­nis im Leben von Hape Ker­kel­ing. Der kleine Hans-Peter musste miter­leben, wie seine Mama zunehmend ihren Lebenswillen ver­lor.

Das Dra­ma begann mit ein­er chro­nis­chen Kiefer­höh­le­nentzün­dung. Bei der Oper­a­tion der Entzün­dung unter­lief den Ärzten ein Kun­st­fehler und die junge Frau ver­lor ihren Geruchs- und Geschmackssinn. Dies und der All­t­agsstress trieben sie zunehmend in die Depres­sion, bis sie sich 1973 schließlich mit Tablet­ten das Leben nahm.

Hape Ker­kel­ing zufolge erschüt­terte ihn allerd­ings die Geschichte ein­er anderen Ver­wandten emo­tion­al eben­so sehr, als er Der Junge muss an die frische Luft zum ersten Mal kom­plett sah - die sein­er Oma Bertha.

Das Bild zeigt Hape Kerkeling als Kind mit Oma Betha und Opa Willy nach dem erfolgreichen Besuch der Dame vom Jugendamt

Oma Bertha fing ihren Enkel Hans-Peter auf, als er sie am meis­ten brauchte | © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc

Ohne zu zögern schnürte die damals 72-Jährige nach dem Tod ihrer Schwiegertochter ihr Bün­del, um seine Erziehung zu übernehmen. Selb­st in dieser schw­eren Zeit bewahrte seine Groß­mut­ter ihre Zuver­sicht und kon­nte ihre uner­schüt­ter­lich pos­i­tive Sicht auf das Leben zum Glück an ihren trauern­den Enkel weit­ergeben.

In diesem Sinn gilt in guten und ins­beson­dere in schlecht­en Zeit­en: Kinder, seid tapfer füreinan­der und hal­tet zusam­men!

Genau wie Hape Ker­kel­ings Mut­ter lei­den viele Deutsche in Deutsch­land unter Depres­sio­nen. Wir empfehlen dir fünf Filme über die Tabu-The­men Depres­sio­nen, Bor­der­line und Suizid.

Du willst es? Dann mach es!

Neben sein­er Oma Bertha übte auch Oma Änne einen starken Ein­fluss auf den kleinen, pum­meli­gen Blondschopf aus. Änne lehrte den späteren Enter­tain­er, stets seinen eige­nen Weg zu gehen und sich nicht von den Blick­en der Mit­men­schen beir­ren zu lassen.

Wenn du weißt, was du willst, dann mach es ein­fach. Küm­mer dich nicht darum, was die Leute sagen.

Das Bild zeigt den jungen Hape Kerkeling in Laden seiner Oma Änne mit dieser und seiner Mutter

Hape Ker­kel­ings Kind­heit wurde maßge­blich von starken Frauen geprägt | © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc

Oma Änne, wun­der­bar verkör­pert von Hedi Kriegeskotte, war dem Frauen­bild ihrer Zeit weit voraus. Anstatt das brave Frauchen zu spie­len, ging sie zum Fasching als Pirat, kaufte kurz­er­hand ein paar Pferde für ihre Enkel und ließ sich von nie­man­dem die But­ter vom hart erar­beit­eten Brot nehmen.

Die extro­vertierte Pow­er­frau mit eigen­em Lebens­mit­tel­laden sah als Erste das große Poten­zial in Ker­kel­ing. Kurz vor ihrem Tod prophezeite sie ihm eine große Zukun­ft: Hans-Peter werde eines Tages berühmt wer­den wie die Leute im Fernse­hen, so Oma Änne.

Das Bild zeigt wie sich der junge Hape Kerkeling und seine Oma Änne auch kurz vor ihrem Tod noch sehr nahe sind

Seine Oma wusste schon als Hape Ker­kel­ing ein klein­er Junge war, dass er homo­sex­uell ist und erkan­nte sein Star-Poten­zial | © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc

Humor ist eine Lebensphilosophie

Der kleine Hans-Peter besaß vom Kinde­salter an das Tal­ent zum Enter­tain­er. Mit Par­o­di­en von Kun­den, Schlager­sängern oder TV-Fig­uren unter­hielt er die Onkel und Tan­ten und ver­buchte so bere­its erste große Lacher­folge.

Mit sein­er Oma Änne im Rück­en bestand Hans-Peter darauf, sich beim Karneval als Prinzessin zu verklei­den, wofür ihm Tante Gertrud eigens ein Kostüm schnei­dern musste, weil sich für seine Fig­ur kein passendes find­en ließ. Seine Devise:

Nutze pein­liche Auftritte gezielt, um Aufmerk­samkeit zu erre­gen.

Das Bild zeigt den jungen Hape Kerkeling bei dem Versuch seine Mutter aufzuheitern

Lachen ist die beste Medi­zin | © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc

Mit den voran­schre­i­t­en­den Depres­sio­nen sein­er Mut­ter bekam sein ange­borenes Tal­ent eine weit­ere Dimen­sion: Der Kleine Hans-Peter begriff, dass es sein­er Mut­ter an Lebens­freude man­gelte und ver­suchte schon bald so verzweifelt wie tal­en­tiert, sie mit viel Humor aus ihrer Depres­sion zu ret­ten.

Als Kind ging es für ihn dabei um exis­ten­zielle Leben­sum­stände. Sein Poten­zial und sein Wun­sch, anderen Men­schen glück­liche Momente zu schenken, bekam für ihn auf ein­mal eine noch viel größere Bedeu­tung.

Uns erin­nern die ver­queren und dabei extrem liebenswerten Charak­tere aus Der Junge muss an die frische Luft an Mod­ern Fam­i­ly. Sie dir 5 genau­so lustige Alter­na­tiv­en zu der Erfol­gs-Sit­com auf Net­flix & Co an.

Das Bild zeigt Hauptdarsteller Julius Weckauf in Der Junge muss an die frische Luft

Über andere lachen ist ein­fach, sich selb­st nicht so ernst nehmen macht glück­lich | © Warn­er Bros. Enter­tain­ment Inc.

Es geht immer weiter - irgendwie!

Es ist eine der lustig­sten Szenen in Der Junge muss an die frische Luft: Wenige Monate nach dem Tod der Mut­ter ver­sucht Hapes Tante seinen Vater mit ihrer Fre­undin Frau Kolos­sa zu verkup­peln. Den Raum betritt eine aufge­takelte Dame mit vollem blon­dem Haar und einem sehr üppi­gen Dekol­leté. Papa Ker­kel­ing beein­druck­en ihre Reize ganz offen­sichtlich.

Frau Kolos­sa lacht viel, gön­nt sich ein Eier­likörchen nach dem anderen und antwortet kokett auf die Spitzen der Groß­mut­ter zum Trauer­jahr: „Das Leben muss ja irgend­wie weit­erge­hen.” Allein diese Weisheit macht Der Junge muss an die frische Luft zu einem würdi­gen Vertreter der besten Filme für Fam­i­lien über Fam­i­lien.

Das könnte Dich auch interessieren