Ben Affleck, Charlie Hunnam, Garrett Hedlund, Oscar Isaac und Pedro Pascal in Triple Frontier
© Netflix
Omar Sy und Laurent Lafitte in Ein Mordsteam ermittelt wieder
Der Cast von Because of you

Triple Frontier bei Netflix: Das Ende des Survival-Actioners erklärt

Der neueste Net­flix-Hit Triple Fron­tier schickt Ben Affleck, Oscar Isaac, Pedro Pas­cal und Char­lie Hun­nam als Ex-Elitesol­dat­en auf einen kräftezehren­den Sur­vival-Trip in den südamerikanis­chen Dschun­gel. Erfahrt hier alle Infos zu dem pack­enden Action-Thriller, der beein­druck­enden Beset­zung und dem Start bei Net­flix. Und was bedeutet eigentlich die let­zte Szene des Films?

Hart, bru­tal und ganz schön schock­ierend: Triple Fron­tier kön­nte nicht nur wegen seinem Star-Cast zu einem der span­nend­sten Kino-Neustarts des Jahres 2019 gehören, denn was hier als gut geplanter Coup hochspezial­isiert­er Kämpfer begin­nt, entwick­elt sich schnell zu einem fieber­haften Alp­traum voller tiefer moralis­ch­er Abgründe.

Nun läuft das Action-Dra­ma vom A Most Vio­lent Year-Regis­seur J.C. Chan­dor endlich bei Net­flix. Doch wer und was steckt eigentlich alles in dem atem­losen Sur­vival-Action­er drin?

Die Handlung von Triple Frontier

San­ti­a­go „Pope” Gar­cia (Oscar Isaac) kämpfte einst auf den Schlacht­feldern der Welt für Flagge und Vater­land. Mit­tler­weile verd­ingt sich der Ex-US-Elitesol­dat jedoch als Spezial­ist und Berater im Kampf gegen südamerikanis­che Dro­genkartelle. Doch Kor­rup­tion inner­halb der Regierung und deren Behör­den sowie bestens bewaffnete Krim­inelle machen seinen Job nahezu zu einem Ding der Unmöglichkeit.

Adria Arjona und Oscar Isaac in Triple Frontier

Yovan­na (Adria Arjona) ver­rät „Pope” (Oscar Isaac) das Ver­steck eines Kartell­boss­es | © Net­flix

Nach einem beson­ders ver­lus­tre­ichen Ein­satz ver­rät ihm die Infor­man­tin Yovan­na (Adria Arjona) den geheimen Aufen­thalt­sort des berüchtigten Kartell­boss­es Gabriel Mar­tin Lorea (Rey­nal­do Gal­le­gos). Dieser soll sich zusam­men mit 75 Mil­lio­nen Dol­lar in sein­er schw­er bewacht­en Villen-Fes­tung mit­ten im Dschun­gel ver­ber­gen.

Anstatt sich an seine Vorge­set­zten, die lokalen Behör­den oder die CIA zu wen­den, kon­tak­tiert Pope seine alten Army-Kumpels Tom „Red­fly” Davis (Ben Affleck), William „Iron­head” Miller (Char­lie Hun­nam), Ben Miller (Gar­rett Hed­lund) und Fran­cis­co „Cat­fish” Morales (Pedro Pas­cal). Gemein­sam wollen sie das Anwe­sen von Lorea stür­men, den Dro­gen­mogul töten und die riesi­gen Men­gen an Geld sel­ber ein­stre­ichen.

Ben Affleck, Charlie Hunnam, Garrett Hedlund und Pedro Pascal in Triple Frontier

Bald steck­en die fünf Ex-Sol­dat­en ganz tief im Schla­mas­sel | © Net­flix

Doch wann ver­läuft so ein riskantes Unternehmen schon genau nach Plan? Bald find­en sich die fünf Kämpfer in ein­er Sit­u­a­tion wieder, die nicht nur all ihre Fähigkeit­en son­dern auch ihren ethis­chen Kom­pass auf die Probe stellen

Triple Frontier: Die Bedeutung vom Ende erklärt

ACHTUNG: Der fol­gende Abschnitt enthält Spoil­er zur Hand­lung und dem Ende von Triple Fron­tier.

Der gut geplante Raubzug der fünf ehe­ma­li­gen Sol­dat­en geht im Laufe des Films ganz schön schief: Zum Schluss ver­lieren sie nicht nur einen Kam­er­aden, selb­st der Großteil ihrer Beute bleibt auf der Strecke, während sie den Rest der Fam­i­lie des ver­stor­be­nen Tom über­lassen.

Ben Affleck in Triple Frontier

Der Raub läuft kom­plett aus dem Rud­er | © Net­flix

Doch als sich Pope und Iron­head ver­ab­schieden, drückt let­zter­er seinem Fre­und einen Zettel mit der Zahlen­folge 19°22’32.0„S und ??°15’38.2„W in die Hand. Aber was hat dies zu bedeuten?

Tat­säch­lich han­delt es sich bei dem Geschriebe­nen um die Darstel­lung geo­graphis­ch­er Koor­di­nat­en. Die erste Abfolge gibt dabei die Bre­it­en­grade mit der Zuweisung S gle­ich Süd, also südlich des Äqua­tors an. Die zweite ste­ht für die Län­gen­grade, wobei das W für West und damit für die west­liche Hemis­phäre ste­ht.

Die Zahlen­folge wiederum zeigt jew­eils zunächst den Grad (°), dann die Minuten (‚), die Sekun­den („) und nach dem Punkt die Dez­i­malsekun­den an. Zwar verdeckt Pope im Film die Gradzahlen der Län­gengradangaben mit seinem Dau­men, doch kön­nen wir davon aus­ge­hen, dass Iron­head den genauen Ort doku­men­tiert hat, wo sie den Großteil des Raubguts in die Schlucht gewor­fen haben.

Aufenthaltsort der Millionen: Wohin führen die Koordinaten?

Obwohl die Län­gen­grade teil­weise verdeckt sind, kann man erken­nen, dass es sich um zwei Zif­fern han­deln muss. Die erste endet über dem Fin­ger nur mit einem Strich, was entwed­er auf eine 1 oder eine 6 hin­weisen kön­nte. Die zweite scheint oben eine kreisähn­liche Run­dung zu bein­hal­ten, was eine 8 oder 9 bedeutet.

Gibt man die Koor­di­nat­en wie auf dem Zettel beschrieben mit der 18°- beziehungsweise 19°-Variante bei Google Maps ein, lan­det man jedoch südlich des Äqua­tors unweiger­lich mit­ten im Südat­lantik. Das kann also nicht stim­men.

Hier wird Iron­head seinen Fre­und Pope wohl kaum hin­schick­en | © Google Maps

Zwis­chen 68° und 69° kommt da schon eher hin. Hier find­en wir uns tat­säch­lich im west­lichen Bolivien wieder, auf ein­er möglichen Route weg vom Dreilän­der­dreieck Brasilien, Argen­tinien und Paraguay über das Gebirge der Anden in Rich­tung Paz­i­fik.

Zwar basiert der Film nicht auf wahren Begeben­heit­en, doch diese Koor­di­nat­en stim­men tat­säch­lich unge­fähr mit den Ereignis­sen von Triple Fron­tier übere­in und kön­nten den Weg zu den ver­lore­nen Raub­mil­lio­nen weisen.

Hier kön­nte das Geld aus dem Triple Fron­tier-Raubzug wirk­lich liegen | © Google Maps

Doch jet­zt lieber nicht auf blöde Gedanken kom­men! Ihr habt ja gese­hen, wie ein solch­es Aben­teuer selb­st für die Profis in Triple Fron­tier aus­ge­gan­gen ist …

Der Triple Frontier-Cast: Die Besetzung der Elite-Kämpfer

Dro­genkartelle regieren in Fil­men wie Sicario 2 derzeit zwar die Lein­wand, doch die Gegen­seite fährt ähn­lich große Geschütze auf. Statt Josh Brolin und Beni­cio del Toro erkun­den in Triple Fron­tier gle­ich fünf Hol­ly­wood-Hochkaräter die moralis­chen Grau­zo­nen des mod­er­nen Krieges gegen die Dro­gen.

Sicario 2 ist in der Uni­ty­media Videothek ver­füg­bar.

Oscar Isaac als Santiago „Pope” Garcia: Der Star Wars-Star

San­ti­a­go „Pope” Gar­cia zieht die Fäden hin­ter der gefährlichen Mis­sion, die ihn und seine alten Kam­er­aden reich machen soll. Er hat genug von diesen end­losen Kon­flik­ten, die nicht nur zum Scheit­ern verurteilt, son­dern auch wenig prof­ita­bel sind. Also warum nicht mal für sich selb­st das Leben riskieren? Mit dem Tod von Dro­gen­boss Lorea kön­nte der Raub ja schließlich sog­ar einen höheren Zweck erfüllen…

Oscar Isaac in Triple Frontier

San­ti­a­go „Pope“ Gar­cia (Oscar Isaac) will endlich auf seine Kosten kom­men | © Net­flix

Gespielt wird Pope von Oscar Isaac, der den meis­ten derzeit unter einem anderen Namen bekan­nt sein dürfte: Poe Dameron. In Star Wars 7, 8 und im kom­menden 9. Teil der Wel­traum­saga schlüpft der gebür­tige Guatemalese in den Anzug des besten Piloten der Rebel­len­flotte.

Star Wars: Das Erwachen der Macht und Star Wars: Die let­zten Jedi sind bei Sky und Max­dome ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Ben Affleck als Tom „Redfly” Davis: Ex-Batman spielt Taktik-Genie

Seit er aus der Armee aus­geschieden ist, war das Leben nicht son­der­lich gnädig zu Tom „Red­fly” Davis. Als Sol­dat gehörte er zu den besten tak­tis­chen Köpfen sein­er Ein­heit, in Ziv­il steckt er beru­flich wie pri­vat in ein­er Sack­gasse. Wider­strebend willigt er dem Vorschlag seines Kumpels Pope zu und übern­immt die Pla­nung für die Oper­a­tion.

Ben Affleck in Triple Frontier

Tom „Red­fly“ Davis (Ben Affleck) kommt im zivilen Leben nicht wirk­lich klar | © Net­flix

Eigentlich muss man Schaus­piel­star Ben Affleck gar nicht vorstellen, schließlich gehört der 46-Jährige zu den pro­fil­iertesten Akteuren Hol­ly­woods. Neben großen Rollen wie im DC-Hit Bat­man v Super­man: Dawn of Jus­tice bewies er sich schon früh als Drehbuchau­tor (Good Will Hunt­ing), einige Jahre später mit Argo und The Town auch als Regis­seur.

Bat­man v Super­man: Dawn of Jus­tice ist in der Uni­ty­media Videothek ver­füg­bar.

Pedro Pascal als Francisco „Catfish” Morales: Star aus Game of Thrones und Narcos

Fran­cis­co „Cat­fish” Morales war Pilot beim Mil­itär und diente in der­sel­ben Ein­heit wie Tom und San­ti­a­go. Wer die Serie Nar­cos gese­hen hat, die die wahre Geschichte des Dro­gen­barons Pablo Esco­bar erzählt, dürfte Cat­fish-Darsteller Pedro Pas­cal sofort wieder­erken­nen.

Pedro Pascal in Triple Frontier

Fran­cis­co „Cat­fish“ Morales (Pedro Pas­cal) ist der Pilot des Teams | © Net­flix

Für Game of Thrones-Fans hat der 43-jährige Chi­lene sowieso Leg­en­den­sta­tus, seit er in Staffel 4 den so coolen wie heißblüti­gen Diplo­mat­en Oberyn Martell a.k.a. Die Schlange gespielt hat. In der kom­menden Star Wars-Serie The Man­dalo­ri­an wird Pas­cal wohl außer­dem noch in diesem Jahr als der titel­gebende Kopfgeld­jäger zu sehen sein.

Game of Thrones ist bei Sky und Max­dome ver­füg­bar (Links zu Anzeigen). Nar­cos ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Charlie Hunnam als William „Ironhead” Miller: Der Sons of Anarchy-Rocker

William „Iron­head” Miller ist eben­falls nicht mehr bei der Armee und hält mit­tler­weile Vorträge über post­trau­ma­tis­che Belas­tungsstörun­gen. Auch er selb­st hat­te nach seinen Ein­sätzen mit Symp­tomen der Krankheit und der Wiedere­ingliederung ins zivile Leben zu kämpfen. Im Gefecht behält er jedoch einen kühlen Kopf und ist abso­lut ver­lässlich.

Charlie Hunnam in Triple Frontier

William „Iron­head“ Miller (Char­lie Hun­nam) kämpfte früher in ein­er US-Spezialein­heit | © Net­flix

Der Darsteller Char­lie Hun­nam erlangte größere Bekan­ntheit als Haupt­pro­tag­o­nist Jack­son „Jax” Teller in der Bik­er-Gang-Serie Sons of Anar­chy. Anson­sten war er in Fil­men wie dem His­to­rien-Aben­teuer-Film Die ver­sunkene Stadt Z und in dem Robot­er-Spek­takel Pacif­ic Rim von Guiller­mo del Toro zu sehen.

Sons of Anar­chy ist bei Net­flix, Sky und Max­dome ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Garrett Hedlund als Ben Miller: Netflix-Star aus Mudbound

Ben Miller schlägt sich seit seinem Auss­chei­den aus dem Mil­itär als MMA-(Mixed Mar­tial Arts)Kämpfer durch, behält aber nichts­destotrotz sein sor­glos­es und leicht zu begeis­tern­des Gemüt bei. Sobald er sich jedoch im Ein­satz befind­et, wirkt er wie aus­gewech­selt: Ernst und hochkonzen­tri­ert geht er seinen Auf­gaben nach.

Garrett Hedlund in Triple Frontier

Ben Miller (Gar­rett Hed­lund) steigt eben­falls in den Raub ein | © Net­flix

Schaus­piel­er Gar­rett Hed­lund spielt in Triple Fron­tier Ben Miller. Zuvor war er unter anderem in ein­er Haup­trol­le im gefeierten Net­flix-Dra­ma Mud­bound zu sehen.

Mud­bound ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige)

Adria Arjona als Yovanna: Von True Detective zur Triple Frontier-Informantin

Yovan­na genießt das Ver­trauen des Kartell­boss­es Gabriel Mar­tin Lorea und liefert gle­ichzeit­ig Infor­ma­tio­nen an San­ti­a­go Gar­cia weit­er. Ein riskan­ter Draht­seilakt, da der Dro­gen­baron keinen Ver­rat verzei­ht. Als ihr Brud­er von Regierungstrup­pen ver­haftet wird, ver­rät sie aus Verzwei­flung Pope den Aufen­thalt­sort von Lorea. Im Tausch soll dieser ihren Brud­er befreien.

Adria Arjona in Triple Frontier

Yovan­na (Adria Arjona) ist die Infor­man­tin vor Ort für Pope | © Net­flix

Adria Arjona war Teil der Beset­zung der 2. Staffel von True Detec­tive und spielte außer­dem in Pro­duk­tio­nen wie Pacif­ic Rim 2 mit. Auch an der kom­menden DC-Vam­pirver­fil­mung Mor­bius mit Jared Leto ist die Schaus­pielerin beteiligt.

True Detec­tive ist bei Sky und Max­dome ver­füg­bar (Links zu Anzeigen).

Wann startet Triple Frontier bei Netflix?

Triple Fron­tier ist ab dem 13. März bei Net­flix ver­füg­bar. Von der FSK hat das Action-Sur­vival-Dra­ma eine Freiga­be ab 16 Jahren erhal­ten.

Auf der Suche nach dem näch­sten Binge? Dann finde in unseren Serien­high­lights 2019 bei Net­flix die per­fek­te Serie für dich.

[con­tent-hub-info-box info_box_title=„Jetzt Triple Fron­tier sehen”]

Triple Fron­tier ist ab dem 13. März 2019 bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

[/con­tent-hub-info-box]

Das könnte Dich auch interessieren