© Netflix
Chip und Chap: Die Ritter des Rechts
Ein Mann und eine Frau, beide mit Cowboyhut

Iron Fist Staffel 2: Diese 6 Details verraten, wie es weitergeht

Iron Fist ist mit Staffel 2 bei Net­flix zurück - und das bess­er und härter als je zuvor. Nach dem über­raschen­den Final-Twist ste­hen die Mar­vel-Serie und ihr Held vor ein­er riesi­gen Verän­derung. Dabei kön­nten diese 6 Details eine große Rolle für die 3. Staffel spie­len - vielle­icht sog­ar für Dare­dev­il und Luke Cage. Wir haben sie für euch zusam­menge­tra­gen und ver­rat­en euch, was sie bedeuten.

ACHTUNG: Der fol­gende Text enthält mas­sive Spoil­er zur Hand­lung und dem Finale der 2. Staffel von Iron Fist und Luke Cage. Vor dem Lesen soll­tet ihr  sämtliche Fol­gen der Serien bei Net­flix angeschaut haben.

Lange war Iron Fist das Sor­genkind unter den anson­sten mas­siv erfol­gre­ichen Net­flix-Mar­vel-Serien, doch Finn Jones’ (Game of Thrones) Dan­ny Rand hat sich mit Staffel 2 sprich­wörtlich wieder zurück­gekämpft. Die neuen Fol­gen sind span­nen­der, die Charak­tere vielschichtiger und die zahlre­ichen Kung-Fu-Straßen­prügeleien lassen dank dem neuem Kampfko­or­di­na­tor Clay­ton J. Bar­ber, der schon Black Pan­ther mit zu einem der besten Super­helden­filme des Jahres gemacht hat, endlich das Mar­tial-Arts-Herz wieder höher schla­gen.

Vor allem das pack­ende Finale dürfte einige Fans ganz schön über­rascht haben, denn nach der let­zten Kon­fronta­tion mit seinem alten Bekan­nten und jet­zi­gen Erzfeind Davos (Sacha Dhawan) ist nicht mehr Dan­ny Rand, son­dern seine Fre­undin Colleen Wing (Jes­si­ca Hen­wick) die neue Unsterbliche Iron Fist. Das hat es selb­st in den Comics noch nicht gegeben.

© Linda Kallerus/Netflix

Zwis­chen den alten Fre­un­den Davos (Sacha Dhawan) und Dan­ny (Finn Jones) fliegen bald die Fäuste | © Lin­da Kallerus/Netflix

Nun sorgt Colleen also mit leuch­t­en­der Faust (und leuch­t­en­dem Katana) auf den Straßen New Yorks für Ord­nung, während Dan­ny seine Kräfte schein­bar ver­loren hat. Doch schon die let­zte Szene der Staffel zeigt, wie er nur wenige Monate später in Asien nicht nur wieder bei­de Hände gelb aufleucht­en lässt, son­dern die Kraft mit­tler­weile sog­ar in zwei Pis­tolen bün­deln und mit diesen auf ihn abge­feuerte Kugeln in der Luft abschießen kann.

Was hat das alles zu bedeuten und wie geht es weit­er mit der Leg­ende um den mythis­chen Krieger von K’un-Lun? Tat­säch­lich hat Serien­schöpfer Scott Buck einige Hin­weise darauf im Laufe der Staffel ver­steckt. Einige sind leichter zu erken­nen, doch für die meis­ten braucht man, genau wie beim riesi­gen Super­helde­naufge­bot in Avengers: Infin­i­ty War, ein gewiss­es Hin­ter­grund­wis­sen aus den Comics, um sie zu erken­nen und zu entschlüs­seln. Hier sind 6 Details aus der zweit­en Staffel Iron Fist, die für Staffel 3 wichtig wer­den kön­nten.

© Netflix

Iron Fist (Finn Jones) legt rauere Ban­da­gen an | © Net­flix

Black Pan­ther ist in der Uni­ty­media-Videothek ver­füg­bar. Avengers: Infin­i­ty War ist in der Uni­ty­media-Videothek ver­füg­bar.

Orson Randall: Die erste Pistolero-Iron Fist

In der let­zten Episode der Staffel sprin­gen wir einige Monate in die Zukun­ft und sehen Dan­ny und seinen Sand­kas­ten­fre­und Ward (Tom Pelphrey), wie sie in ein­er Bar in Hokkai­do, Japan, den Spuren der Quelle fol­gen, die Davos die mumi­fizierte Leiche ein­er früheren Iron Fist verkauft hat. Konkret fragt Ward sein zwielichtiges Gegenüber nach einem gewis­sen Orson Ran­dall.

© Netflix

Ist der mys­ter­iöse Verkäufer der mumi­fizierten Leiche wirk­lich Ex-Iron Fist Orson Ran­dall? | © Net­flix

Jed­er Comic­fan dürfte bei diesem Namen hell­hörig gewor­den sein, denn Orson Ran­dall ist kein Unbekan­nter. Vielmehr han­delt es sich bei ihm um Dan­nys direk­ten Vorgänger, der in den Comics nach sein­er Aus­bil­dung in der mythis­chen Stadt K’un-Lun im Ersten Weltkrieg kämpfte und sich wegen eines Kriegstrau­mas als Held zurück­ge­zo­gen und in die Dro­gen­sucht geflüchtet hat. Sein Marken­ze­ichen? Die Fokussierung sein­er Iron Fist-Energie in ein paar Pis­tolen.

@ Panini

Iron Fist Dan­ny Rand (links) und sein Vorgänger Orson Ran­dall (hin­ten rechts) | © Pani­ni (Heft Iron Fist Band 1, 2016, Cov­er­art)

Die Nen­nung Orson Ran­dalls sowie die Tat­sache, dass Dan­ny plöt­zlich zwei, für seinen Vorgänger typ­is­che Iron-Fist-geladene Pis­tolen schwingt, macht sein Auftreten in der 3. Staffel äußerst wahrschein­lich. Vorstell­bar ist, dass Ran­dall dann die Rolle des neuen Lehrmeis­ters für Dan­ny übernehmen wird, da er nicht nur das Kön­nen und die Erfahrung mit­bringt, son­dern in den Comics auch die geschriebene Geschichte der Iron Fist in seinem Besitz hat.

Sämtliche Rechte an den Com­ic-Bildern liegen bei Pani­ni Deutsch­land. Für mehr Mar­vel-Comics kön­nt ihr euch im Pani­ni-Online-Shop umse­hen.

Der erste, versteckte Hinweis: Ernst Erskine

Wer es nicht bemerkt hat: Es gab schon viel früher in der Staffel einen Hin­weis auf Orson Ran­dall. Als Joy (Jes­si­ca Stroup) und Davos die Schale für das Rit­u­al auf der Antiq­ui­täte­nauk­tion erste­hen wollen, erwäh­nt die Händ­lerin, dass die Stücke von einem Samm­ler namens Ernst Ersk­ine stam­men.

© Netflix

Davos (Sacha Dhawan) und Joy stoßen auf die gesuchte Schale in der Samm­lung von Ernst Ersk­ine | © Net­flix

Hin­ter dem Namen Ernst Ersk­ine, auch als Lucky Pierre bekan­nt, ver­birgt sich in den Comics der langjährige Gefährte, Chro­nist und Biograf von Orson Ran­dall, der ihn auf zahlre­ichen sein­er Aben­teuer begleit­ete. Sein Leben wurde durch die heilende Kraft der Iron Fist drastisch ver­längert.

Die Crane-Familie und andere mystische Städte

Das Rit­u­al, um Dan­ny seine Iron Fist-Kräfte zu stehlen, führt Davos mith­il­fe der Crane-Schwest­ern durch, ein­er Gruppe von Unter­grund-Tat­toowiererin­nen. Tat­säch­lich kön­nten die drei jedoch viel mehr sein, denn in den Comics sind die Crane-Schwest­ern die Töchter der soge­nan­nten Crane-Mut­ter.

Diese ist die Herrscherin über K’un-Zi, eine uralte Stadt voller dun­kler Magie, die neben K’un-Lau eine von sieben mys­this­chen Städten ist - die auch noch alle ihre eige­nen Cham­pi­ons, ihre „Immor­tal Weapons” haben.

Diese treten in einem bes­timmten Tur­nus im leg­endären Turnier der himm­lis­chen Städte gegeneinan­der an. Vielle­icht eine weit­ere Sta­tion auf Dan­nys Pfad, um der Iron Fist wieder würdig zu wer­den? Schließlich war Davos alias Steel Ser­pent in den Comics zeitweilig sog­ar der Cham­pi­on der Crane-Mut­ter.

@ Panini

Die Immor­tal Weapon der Crane Moth­er: Davos a.k.a. The Steel Ser­pent | © Pani­ni (Heft Iron Fist Band 1, 2016)

Mary Walker oder Typhoid Mary

Mary Walk­er (Alice Eve) ist die wohl span­nend­ste und faszinierend­ste neue Fig­ur in der neuen Iron Fist-Staffel. Denn die unter Schiz­o­phre­nie lei­dende junge Frau hat zwei Per­sön­lichkeit­en. Auf der einen Seite ist da die liebe, nette, vielle­icht etwas schüchterne Mary, auf der anderen die kühl-berech­nende Auf­tragskil­lerin Walk­er.

Im Laufe der Staffel übern­immt Walk­er immer wieder die Kon­trolle, wech­selt mehrmals die Allianzen. Mal unter­stützt, mal hin­terge­ht sie das Helden­team um Iron Fist und Co. Doch es deutet sich zunehmend an, dass Mary und Walk­er nicht die einzi­gen Per­sön­lichkeit­en sind, die in diesem Kör­p­er leben.

© Netflix

Lange ist Dan­ny (Finn Jones) nicht klar, dass er es mit mehr als ein­er Mary (Alice Eve) zu tun hat | © Net­flix

Wie son­st ist die Flucht aus dem Folterge­fäng­nis in Sukovia (Hand­lung­sort des Finales von Avengers 2) zu erk­lären, die ein regel­recht­es Blut­bad hin­ter sich gelassen hat und an die sich wed­er Mary noch Walk­er selb­st erin­nern kön­nen? Selb­st Walk­er fürchtet sich vor dieser düsteren und gefährlichen Seite, die in ihrem Unter­be­wusst­sein zu lauern scheint - und hat damit vielle­icht gar nicht so Unrecht.

In den Comics ken­nt man Mary Walk­er näm­lich unter dem Namen Typhoid Mary. Auch hier ist ihre Per­sön­lichkeit ges­pal­ten, näm­lich in die unschuldige Mary, die lüsterne und gewalt­tätige Typhoid Mary, die nüchtern-kon­trol­lierte Walk­er sowie Bloody Mary.

© Marvel/ Alex Maleev

Mit Typhoid Mary ist in den Comics nicht zu spaßen | © Marvel/ Alex Maleev (Heft Dare­dev­il Num­mer 46)

Let­ztere zeich­net sich durch Sadis­mus, Bru­tal­ität und einen aus­geprägten Hass gegen Män­ner aus. Und diese Bloody Mary ist es nun auch wohl in der Serie, die früher oder später die Kon­trolle übernehmen wird.

Typhoid Mary in Staffel 3 von Daredevil?

Ursprünglich han­delt es sich bei Typhoid Mary um eine Schurkin von Dare­dev­il, gegen den sie in den Comics auch ihren ersten Auftritt hat­te. Es ist nicht unwahrschein­lich, dass sie bald auch Char­lie Cox’ Matt Mur­dock das Leben schw­er macht.

Schließlich kündigte sie in der let­zten Folge an, dass sie mith­il­fe von Joy in der Gesellschaft von New York auf­steigen will. Wenn sie dabei in Kon­takt mit Dare­dev­ils Erzfeind Wil­son Fisk kommt, kön­nte das ein Zusam­men­tr­e­f­fen der Profikil­lerin mit dem roten Teufel von Hells Kitchen drastisch beschle­u­ni­gen.

© Netflix

Wird Mary Walk­er (Alice Eve) in der 3. Staffel von Dare­dev­il zu sehen sein? | © Net­flix

Dare­dev­il ist bei Net­flix ver­füg­bar (Link zur Anzeige).

Bekommt es Luke Cage mit den Daughters of the Dragon zu tun?

Die Fre­und­schaft von Colleen Wing mit Misty Knight (Simone Mis­sick) hat seit ihren Anfän­gen in der zweit­en Staffel von Luke Cage ein neues Lev­el in Iron Fist erre­icht. Die bei­den sind das neue Dreamteam, trinken gemein­sam in der Bar, erzählen sich ihre Sor­gen und kämpfen bei mehr als ein­er Gele­gen­heit Seite an Seite.

© Netflix

Misty Knight (Simone Mis­sick) und Colleen Wing (Jes­si­ca Hen­wick) sind ein schlagkräftiges Team - auch gegen die Crane-Schwest­ern | © Net­flix

Ob hier etwa die ersten Steine für Daugh­ters of the Drag­on gelegt wer­den? So episch wird das Duo näm­lich in den Comics genan­nt. Gemein­sam führen die bei­den dort eine Detek­tivkanzelei unter dem Deck­man­tel Knightwing Restora­tions. Dieser Name taucht auch tat­säch­lich in der let­zten Episode auf, als die bei­den zusam­men im Auto sitzen.

Bekommt Jes­si­ca Jones im Net­flix-Bere­ich des MCU also bald Konkur­renz? So weit wird es vielle­icht nicht gehen, doch wer­den die Ver­ant­wortlichen die Chemie der bei­den Fig­uren sich­er für weit­ere Team-ups in den näch­sten Staffeln zu nutzen wis­sen.

© Netflix

Bekommt Luke Cage es etwa mit Colleens (Jes­si­ca Hen­wick) Iron Fist-Katana zu tun? | © Net­flix

Luke Cage kön­nte dabei der erste Lei­d­tra­gende der Daugh­ters of the Drag­on wer­den. Denn Misty zeigt sich besorgt über seinen Werde­gang zum Gang­ster­boss und Herrsch­er über Harlem. Gegen Ende der Staffel merkt sie hal­bernst an, dass sie im Fall von Luke vielle­icht Colleens Hil­fe und ihre neuen Kräfte als Geheimwaffe brauchen kön­nte.

Na da kann er sich dann wirk­lich mal warm anziehen…

Das könnte Dich auch interessieren