Ray und BB-8 in "Star Wars: Forces of Destiny"

Star Wars: Forces of Destiny: Disney veröffentlicht neue animierte Kurzfilme

Mit der neuen Serie „Star Wars: Forces of Des­tiny“ erweit­ert Dis­ney das „Krieg der Sterne”-Universum um zahlre­iche ani­mierte Kurz­filme. Im Fokus ste­hen dabei die weib­lichen Helden. In Folge 1 gibt es ein Wieder­se­hen mit Rey und dem Androiden BB-8, die es mit einem rotäugi­gen Mon­ster zu tun bekom­men.

„Star Wars: Die let­zten Jedi“ kommt erst im Dezem­ber 2017 in die Kinos. Grund für lange Gesichter ist das aber noch lange nicht. Dis­ney sei Dank kön­nen sich Fans der Saga die Wartezeit jet­zt mit ein­er Rei­he ani­miert­er Kurz­filme aus dem „Star Wars“-Universum vertreiben. Die coole Serie wurde im April dieses Jahres im Zuge eines „Star Wars“-Events zum ersten Mal angekündigt. Die einzel­nen rund zwei bis drei Minuten lan­gen Episo­den greifen die Geschicht­en von bere­its beste­hen­den „Star Wars“-Filmen auf und füllen Hand­lungslück­en. Der erste Teil mit dem Namen „Sands of Jakku“ wurde am 3. Juli veröf­fentlicht und zeigt, wie es Rey und ihr neu gewonnen­er Fre­und BB-8 mit einem Night­watch­er-Wurm aufnehmen.

Die weiblichen Helden des „Star Wars“-Universums

Alle Episo­den von „Forces of Des­tiny“ stellen die starken Frauen des Sci­ence-Fic­tion-Epos in den Mit­telpunkt. Für die englis­chen Fol­gen kon­nten unter anderem die Orig­i­nal-Schaus­pielerin­nen engagiert wer­den: So wird die toughe Rey zum Beispiel von Daisy Rid­ley gesprochen. In den weit­eren Fol­gen sind außer­dem Lupi­ta Nyong’o (Piratin Maz Kana­ta) und Felic­i­ty Jones („Rogue One“-Soldatin Jyn Erso) zu hören. Aber auch alt­bekan­nte Fig­uren wie Han Solo, Chew­bac­ca, C-3PO und R2-D2 sind Teil der ani­mierten Kurz­filme. Prinzessin Leia wird zum ersten Mal von Shel­by Young gesprochen, die damit die ver­stor­bene Car­rie Fish­er erset­zt.

Pro Tag wird eine Episode auf dem amerikanis­chen YouTube-Kanal von Dis­ney veröf­fentlicht. Ab dem 9. Juli dieses Jahres wird die Serie dann auf dem Dis­ney-Chan­nel im Free-TV aus­ges­trahlt. Auch neue Büch­er und Fig­uren sind im Laufe der Kam­pagne geplant. Die zweite Hälfte der ins­ge­samt 16-teili­gen Kurz­film­rei­he soll dann im Herb­st gezeigt wer­den, um die Wartezeit zum neuen „Star Wars“-Teil erträglich­er zu machen.

Video: YouTube / Disney

Na, bist Du auch schon ges­pan­nt, zu welchen neuen Aben­teuern die „Star Wars“-Heldinnen dies­mal auf­brechen? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelfoto: YouTube / Disney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren