Sin City: Serie geplant – Robert Rodriguez führt womöglich Regie

„Sin City”-Filmbild mit Bruce Willis und Jessica Alba.
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare
Freud im Büro

Sin City: Serie geplant – Robert Rodriguez führt womöglich Regie

Der schwarz-weiße(-rote) Kult­film „Sin City“ begeis­terte 2005 Kri­tik­er und Fans zugle­ich. 2014 fol­gte ein (wenn auch weniger gutes) Sequel namens „Sin City 2:  A Dame to Kill For“. Nun kön­nte die Graph­ic Nov­el von Frank Miller zur Serie wer­den.

Laut dem US-Mag­a­zin Dead­line soll es sich um eine Antholo­gieserie han­deln, die als Pre­quel zu den Comics dient. Es sei sog­ar bere­its ein Deal mit Frank Miller geschlossen wor­den. Die Fir­ma Leg­endary Tele­vi­sion, die die Pro­duk­tion übernehmen wird, sei außer­dem kurz davor, sich mit Regis­seur Robert Rodriguez zu eini­gen. Der US-Amerikan­er hat­te schon für „Sin City“ und „Sin City 2“ im Regi­es­tuhl gesessen. Er und Miller wür­den für die Serie auch als Exec­u­tive Pro­duc­ers fungieren.

„Sin City”-Serie mit R-Rating möglich

Die „Sin City“-Serie kön­nte dem Bericht zufolge ein R-Rat­ing bekom­men – was nachvol­lziehbar ist, da sowohl die Graph­ic Nov­els als auch die Filme explizite und nicht jugend­freie Inhalte enthal­ten.

Wie Dead­line weit­er schreibt, garantiert der Deal eine erste Staffel. Die Episo­den kön­nten entwed­er bei einem TV-Sender oder einem Stream­ing­di­enst lan­den. Weit­ere Details lassen noch auf sich warten. Auch zur Beset­zung wis­sen wir noch nichts. Soll­ten aber neue Infos bekan­nt wer­den, bericht­en wir Dir natür­lich hier auf fea­tured darüber.

GigaTV

Sollte es tat­säch­lich ein Pre­quel sein: Worüber kön­nte die „Sin City“-Serie han­deln? Wir freuen uns auf einen Kom­men­tar von Dir.

Titel­bild: pic­ture alliance / Mary Evans Pic­ture Library

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren