Beastie Boys Make Some Noise
© Screenshot: Youtube / BeastieBoys
Netflix könnte bei den Emmey-Awards richtig abräumen
Charles Melton, KJ Apa und Camila Mendes

Schon gewusst? Diese Schauspieler haben in Musikvideos mitgespielt

Es gibt lieblose 0815-Musikvideos und es gibt Musikvideos, die so gut sind, dass wir sie uns not­falls auch ohne Ton anse­hen wür­den. Das klappt natür­lich nur, wenn die Geschichte stimmt und alle Rollen gut gespielt sind. Hier sind fünf großar­tige Clips, in denen Hol­ly­wood­stars die Haup­trol­le über­nom­men haben.

Alicia Silverstone und Liv Tyler in „Crazy” von Aerosmith

Ein Video wie ein Kinofilm im Kurz­for­mat: Ali­cia Sil­ver­stone und Liv Tyler hauen aus der Schule ab. Wohin sie mit ihrem Mus­tang wollen? Keine Ahnung. Unter­wegs tauschen sie Son­nen­brillen gegen anzügliche Fotos, ertanzen sich im Strip­club das Geld für ein Hotelz­im­mer und klauen einem sexy Farmer die Hose.

Ein run­dum gelun­ge­nes Musikvideo mit Som­mer-Vibes und ein­er fan­tastis­chen Ali­cia Sil­ver­stone. Einziges Manko: Wir kön­nen nur schw­er aus­blenden, dass sich Liv Tyler aus­gerech­net vor ihrem Vater an der Stange rekelt.

Video: Youtube / Aero­smith

Christopher Walken in „Weapon of Choice” von Fatboy Slim

Die wohl cool­ste Per­for­mance, die je ein Schaus­piel­er in einem Musikvideo hin­gelegt hat, stammt von Christo­pher Walken. Im Clip zu Fat­boy Slims „Weapon of Choice” tanzt und schwebt Walken unter der Regie von Spike Jonze im Busi­ness-Anzug durch ein Hotel. Obwohl das Konzept so sim­pel ist, kön­nen wir uns daran nicht satt sehen.

Dass Christo­pher Walken in dem Video tanzt, ist natür­lich kein Zufall. Er hat seine Schaus­pielka­r­riere mit ein­er Musi­calaus­bil­dung begonnen und kleinere Tanzein­la­gen im Film sind mit­tler­weile sein Marken­ze­ichen.

Video: Youtube / Skint Records

Shia LaBeouf in „Elastic Heart” von Sia

Noch ein tanzen­der Schaus­piel­er ist im Video zu Sias „Elas­tic Heart” zu sehen. In dem Clip per­formt Shia LaBeouf, der für seine kon­tro­verse Kun­st bekan­nt ist, auf sehr ein­dringliche Weise mit Real­i­ty-TV-Star Mad­die Ziegler.

Für die Insze­nierung der damals 12-Jähri­gen Tänz­erin wurde Sia harsch ange­fein­det. Sie erk­lärte daraufhin auf Twit­ter, sie habe lediglich emo­tionale Inhalte trans­portieren wollen: „Alles, was ich sagen kann, ist, dass Mad­die und Shia die einzi­gen zwei Schaus­piel­er sind, bei denen ich das Gefühl hat­te, dass sie die bei­den, sich bekämpfend­en ‚Sia’-Zustände darstellen kön­nten.” Mis­sion gelun­gen, find­en wir.

Video: Youtube / Sia

Johnny Depp in „Into the Great White Open” von „Tom Petty And The Heartbreakers”

Nein, diesen Ein­trag haben wir nicht aus­ge­sucht, weil wir in 90-er-Jahre-John­ny-Depp ver­liebt sind. Zumin­d­est nicht nur deshalb. Das Video zu „Into the Great White Open” ist auch eine schönes, run­des Hol­ly­wood-Märchen und illus­tri­ert bestens die Sto­ry, die Tom Pet­ty in seinem Song erzählt.

John­ny Depp spielt den jun­gen Eddie, der nach Hol­ly­wood zieht, um berühmt zu wer­den. Der „Rebel with­out a Clue” in sein­er Led­er­jacke ist dem jun­gen Schaus­piel­er ger­adezu auf den Leib geschrieben. Die Lady, die den abge­hobe­nen Eddie mit einem Fluch belegt, ist übri­gens Faye Dun­away. Und bei dem jun­gen Mann, der am Ende den gle­ichen Weg ein­schlägt, han­delt es sich um Matt LeBlanc, bess­er bekan­nt als Joey Trib­biani aus „Friends”.

Video: Youtube / tom­pet­ty

Seth Rogen, Elijah Wood, Kirsten Dunst und Co. in „Make Some Noise” von den Beastie Boys

Im Video zu „Make Some Noise” ist nicht nur ein Schaus­piel­er zu sehen, son­dern eine ganze Horde. Wir kön­nen es ihnen nicht verü­beln, denn wer würde nicht gern in einem Beast­ie-Boys-Video mit­spie­len? Der Clip ist als Sequel zu „(You Got­ta) Fight for Your Right (To Par­ty!)” angelegt: Nach der Haus­par­ty ziehen die Jungs mar­o­dierend weit­er durch die Straßen.

Seth Rogen, Dan­ny McBride und Eli­jah Wood übernehmen die Rollen der jun­gen Beast­ie Boys und tre­f­fen unter­wegs auf Rashi­da Jones, Will Arnett, Ted Dansen, Rainn Wil­son, Jason Schwartz­man, Amy Poehler, Steve Busce­mi, Mary Steen­bur­gen, Maya Rudolph, Kirsten Dun­st, Chloë Sevi­gny, Will Fer­rell, David Cross, Orlan­do Bloom, John C. Reil­ly und Jack Black.

Noch cool­er und mit einem noch größeren Sta­raufge­bot ist nur die dreißig Minuten lange Ver­sion des Videos, das unter dem Titel „Fight For Your Right (Revis­it­ed)” raus­gekom­men ist.

Video: Youtube / Beast­ieBoys

Fall­en Dir noch mehr Musikvideos ein, in denen Schaus­piel­er die Haup­trol­le spie­len? Lass es uns in den Kom­mentaren wis­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren