Paranormal Activity
© picture alliance / Everett Collection | ©Paramount/Courtesy Everett Collection
Zombies in Peninsula
Claire Danes und Leonardo DiCaprio in "Romeo und Julia"
:

Paranormal Activity 6: Bald geht das Gruseln in die nächste Runde – das wissen wir bislang

Found-Footage-Fre­unde warten sehn­süchtig auf „Para­nor­mal Activ­i­ty 6”. Immer­hin liegt der let­zte Teil mit dem Zusatzti­tel „Ghost Dimen­sion” rund fünf Jahre zurück. Wir erzählen Dir, wann der neue Film startet und worum es geht.

Frei nach dem Mit­ten­drin-Prinzip hat die „Para­nor­mal Activity”-Reihe schon etliche Kinobe­such­er und Heimguck­er das Gruseln gelehrt. Richtig bekan­nt wurde das Sub­genre Found-Footage aber durch einen anderen Streifen: „Blair Witch Project” aus dem Jahr 1999. Der erste „Para­nor­mal Activity”-Teil feierte 2007 Pre­miere und sorgte für einen regel­recht­en Boom. Es fol­gten zwei Fort­set­zun­gen, zwei Pre­quels und ein Spin-off. Auch das Start­da­tum von „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” ste­ht jet­zt fest.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

Cast: Zwei bekannte Namen und viele Fragezeichen

Apro­pos Frageze­ichen: Vielle­icht wun­der­st Du Dich, weil Du bere­its sechs „Para­nor­mal Activity”-Filme gese­hen hast. Zum Ver­ständ­nis: Ja, tat­säch­lich existieren sechs Filme, die „Para­nor­mal Activ­i­ty” im Titel tra­gen. Weil „Die Geze­ich­neten” aber als Spin-off fungiert und mit dem haupt­säch­lichen Hand­lungsstrang nichts zu tun hat, zählen wir den Film nicht als offiziellen Teil der Rei­he, son­dern als Ableger.

Wer zum Cast von „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” gehört, ste­ht noch nicht fest. Klar ist aber: Jason Blum, der Grün­der von Blum­house Pro­duc­tions und Pro­duzent aller „Para­nor­mal Activity”-Filme, ist wieder an Bord. Wie zu Jahres­be­ginn verkün­det, set­zt Blum auf Fran­chise-Erfahrung, denn Christo­pher Lan­don wirkt eben­falls mit: „Ich helfe meinen Fre­un­den und Kol­le­gen bei Para­mount, einen neuen Kurs für das Fran­chise festzule­gen”, wird Lan­don bei Bloody Dis­gust­ing zitiert.

Story: Wird „Paranormal Activity 6” ein Neuanfang?

Wenn Lan­don von einem „neuen Kurs” spricht, spitzen sich die Ohren, denn das klingt nicht, als würde „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” den Spuk been­den. Lan­don selb­st hat vier Drehbüch­er für die Rei­he geschrieben und bei „Para­nor­mal Activ­i­ty: Die Geze­ich­neten” Regie geführt. Wie sieht seine Rolle beim sech­sten Teil aus?

Hier wird es span­nend: „Ich schreibe wed­er das Drehbuch noch führe ich Regie bei dem neuen Film”, erk­lärt er. „Ich bin begierig und aufgeregt, die Regie an einen neuen Filmemach­er zu übergeben, der dieses Fran­chise, das der erstaunliche Oren Peli vor so vie­len Jahren geschaf­fen hat, zweifel­los wieder­beleben wird.” Natür­lich sollte nicht jedes Wort auf die Gold­waage gelegt wer­den, doch auch „wieder­beleben” deutet auf eine Neuaus­rich­tung hin.

Kinostart von „Paranormal Activity 6” verschoben

Die Coro­na-Pan­demie hat etliche Kinos­tarts ver­schoben. Dass Covid-19 auch für das umge­plante Erscheinen von „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” ver­ant­wortlich ist, wurde nicht bestätigt. Doch die Ver­mu­tung liegt nahe. So oder so: Teil sechs sorgt nicht, wie bis vor Kurzem angekündigt, im Früh­jahr 2021 für Gänse­haut, son­dern ein Jahr später. Laut aktuellen Infor­ma­tio­nen kommt „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” am 04. März 2022 in die US-Kinos. Wann sich die Zuschauer in deutschen Licht­spiel­häusern fürcht­en dür­fen, ist noch nicht bekan­nt.

Das Fran­chise hat eine große Bedeu­tung fürs Found-Footage-Genre. Davon abge­se­hen stellt es einen gewalti­gen kom­merziellen Erfolg dar. Allein der erste Teil ist ein Micro-Bud­get-Parade­beispiel: Die ursprünglichen Pro­duk­tion­skosten beliefen sich auf 15.000 US-Dol­lar; zwar kamen durch die Post­pro­duk­tion noch 200.000 US-Dol­lar hinzu, doch auch die Gesamt­summe ist ver­hält­nis­mäßig lach­haft. Gemessen am Starter­folg umso mehr – der Film spülte am ersten Woch­enende fast 20 Mil­lio­nen US-Dol­lar in die Kasse. Das weltweite Ein­spiel­ergeb­nis liegt bei mehr als 193 Mil­lio­nen. Wo sich „Para­nor­mal Activ­i­ty 6” in finanzieller Hin­sicht eingliedert, bleibt abzuwarten. Vieles spricht jedoch für einen Erfolg – allen voran die lange Wartezeit und die all­ge­meine Beliebtheit der Film­rei­he.

Find­est Du, die Kam­eras soll­ten nach dem sech­sten Film aus­geschal­tet wer­den, oder bist Du ein Fan von Film­rei­hen und freust Dich über jede Fort­set­zung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren