Sängerin Beyoncé in der Netflix-Musikdoku „Homecoming”.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Netflix: Die besten Musikfilme und Konzertdokumentationen

Inzwis­chen gibt es bei Net­flix ein sehr bre­ites Ange­bot an Musik­fil­men und Konz­ert­doku­men­ta­tio­nen. Welche dieser For­mate beson­ders sehenswert sind, ver­rat­en wir Dir hier.

„HOMECOMING – Ein Film von Beyoncé“: Gefeiertes Konzert

Alle feiern Bey­on­cé – auch bei Net­flix: Ein Jahr nach ihrem his­torischen Konz­ert beim Coachel­la-Fes­ti­val veröf­fentlichte der glob­ale Super­star einen Net­flix-Film, der neben der dama­li­gen Per­for­mance auch Ein­blicke in ihr Pri­vatleben und das kreative Konzept der Show gibt. Mit der Doku­men­ta­tion feiert die Sän­gerin nicht nur ihren eige­nen Auftritt, son­dern set­zt auch ein Zeichen für Fem­i­nis­mus und gegen Ras­sis­mus.

Video: Youtube / Net­flix

„Taylor Swift: Reputation Stadium Tour“: Everybody‘s Darling

Mit „Rep­u­ta­tion“ veröf­fentlichte Super­star Tay­lor Swift nicht nur eins der erfol­gre­ich­sten Alben 2017, son­dern nahm mit ihrer darauf­fol­gen­den Sta­di­um-Tournee auch über 345 Mil­lio­nen US-Dol­lar ein. Ende 2018 veröf­fentlichte Net­flix einen Konz­ert­film, der Swifts zweit­en Tour-Auftritt in Arling­ton, Texas zeigt. Mit ein­er ein­drucksvollen Büh­nen­pro­duk­tion und neuer sowie alter Songs begeis­tert Tay­lor Swift über zwei Stun­den lang die Massen.

Video: Youtube / Tay­lor Swift

„FYRE: The Greatest Party That Never Happened“: Das Festival-Desaster

Das FYRE Fes­ti­val wurde 2017 als glob­ales Musikevent ver­mark­tet – doch es geri­et zu einem absoluten Desaster: Statt Luxu­sun­terkün­ften und -Cater­ing gabs miese Zelte und trock­ene Käse­brote. Bil­ly McFar­land, der zusam­men mit Rap­per Ja Rule das Fes­ti­val auf die Beine stellen wollte, wurde let­ztlich wegen Betrug und Geld­wäsche zu sechs Jahren Haft verurteilt. Die dama­li­gen Geschehnisse wur­den von Net­flix schließlich in ein­er Dokuserie wieder aufgerollt, in der auch Insid­er zu Wort kom­men.

Video: Youtube / Net­flix

„Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story by Martin Scorsese“: Legendäre Tour

Bob Dylan gehört zu den größten Rock­stars der Musikgeschichte. Als beson­ders leg­endär gilt seine „Rolling Thun­der Revue“-Tournee, mit der er 1975 und 1976 an der Nor­dostküste der USA und Kana­da unter­wegs war. Nun hat Kul­tregis­seur Mar­tin Scors­ese einen 140-minüti­gen Konz­ert­film bei Net­flix veröf­fentlicht, der die Geschichte dieser Tour erzählt und dabei geschickt Fak­ten und Fik­tion mis­cht.

Video: Youtube / Net­flix

„What Happened, Miss Simone?“: Porträt einer Ausnahmekünstlerin

Nina Simone gilt als eine der let­zten großen Jaz­zdi­v­en, die mit ihrer Musik nicht nur Mil­lio­nen begeis­terte, son­dern auch für die Bürg­er­rechte der Schwarzen kämpfte. Mit „What Hap­pened, Miss Simone?“ hat Regis­seurin Liz Gar­bus ihr nun ein Denkmal geset­zt: Die Doku­men­ta­tion porträtiert nicht nur ihre Musik, son­dern berichtet anhand von archivierten Inter­views, Briefen und Gesprächen mit ihrer Tochter Lisa auch von den Höhe- und Tief­punk­ten in ihrem Leben.

Video: Youtube / Net­flix UK & Ire­land

Du kannst den Stream­ing­di­enst Net­flix übri­gens auch mit GigaTV von Voda­fone emp­fan­gen:

Kennst Du noch weit­ere gute Musik­doku­men­ta­tio­nen, die Net­flix-Abon­nen­ten ken­nen soll­ten? Empfehle sie uns gerne in den Kom­mentaren.

Titel­bild: pic­ture alliance / AP Pho­to / Park­wood Enter­tain­ment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren