Junger Mann sitzt auf der Couch und schaut „He-Man and the Masters of the Universe“
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"

Masters of the Universe: Revelation: Netflix-Animationsserie in Arbeit

Star-Regis­seur Kevin Smith kündigte am Woch­enende eine neue Serien­adap­tion des „Masters-of-the-Universe“-Stoffes an. Die Ani­ma­tion­sserie wird auf Net­flix laufen.

In den 80ern begeis­terte „He-Man and The Mas­ters of the Uni­verse“ (kurz: „MotU”) Action- und Zeichen­trick­fans gle­icher­maßen. In 130 Episo­den vertei­digten He-Man und die Hero­ic War­riors die Burg Grayskull auf dem Plan­eten Eter­nia gegen Skele­tor und seine fiesen Scher­gen.

Alte Handlungsstränge werden fortgeführt

Auf der Pow­er-Con im kali­for­nischen Ana­heim gab der 49-jährige Kevin Smith bekan­nt, dass schon bald eine ani­mierte Neuau­flage der Kult­serie bei Net­flix starten wird. „Ich bin Mat­tel TV und Net­flix ewig dankbar, dass sie mir nicht nur die Geheimnisse von Grayskull, son­dern auch ihr ganzes Uni­ver­sum anver­traut haben.“

Die neue MotU-Serie soll eine direk­te Fort­set­zung der Geschehnisse aus den 80ern wer­den und naht­los an die offen gebliebe­nen Hand­lungsstränge anknüpfen. „Wir set­zen genau dort an, wo die klas­sis­che Ära aufhörte, um eine epis­che Geschichte davon zu erzählen, was die let­zte Schlacht zwis­chen He-Man und Skele­tor sein kön­nte“, so Smith. Darüber hin­aus kündigte der Darsteller der Kun­st­fig­ur Silent Bob an, „dass das die Geschichte von Mas­ters of the Uni­verse ist, die Sie schon als Kind sehen woll­ten“. Er legt sich die Mess­lat­te also gle­ich mal ziem­lich hoch.

Video: Youtube / Ani­mat­ed Car­toons for Chil­dren

Staraufgebot bei der Produktion

Neben dem Regis­seur, der zudem als Showrun­ner fungiert, sind außer­dem der Exec­u­tive Pro­duc­er Rob David sowie die Autoren Eric Car­ras­co („Super­girl“), Tim Sheri­dan („Reign of the Super­men“), Diya Mishra („Mag­ic: The Gath­er­ing“) und Marc Bernardin („Alphas“) mit von der Par­tie. Für die Ani­ma­tio­nen sorgt Pow­er­house Ani­ma­tion, die schon mit der Net­flix-Serie „Castl­e­va­nia” ihr Kön­nen unter Beweis stellen. Ein Release-Ter­min von „Mas­ters of the Uni­verse: Rev­e­la­tion“ ste­ht bis­lang eben­so wenig fest wie Details zur Hand­lung. Fol­gen­der Tweet ver­rät allerd­ings, dass es etwas düster­er zuge­hen kön­nte, als in der far­ben­fro­hen Zeichen­trick­serie.

Realfilm soll 2021 in die Kinos kommen

Fans kön­nen sich freuen, denn die Net­flix-Serie ist nicht die einzige Neuau­flage des Stoffs. So soll 2021 endlich der schon seit län­gerem geplante Kinofilm um He-Man und Skele­tor erscheinen, in dem Noah Cen­ti­neo in die Rolle des muskel­bepack­ten Prinzen Adam schlüpft.

Bere­its seit 2018 läuft auf dem beliebten Streamin­gan­bi­eter die Serie „She-Ra und die Rebellen-Prinzessin­nen“. Diese spiele im gle­ichen Uni­ver­sum wie die Sto­ry um He-Man, erzählt aber von weib­lichen Super­helden und wird nicht von Pow­er­house Ani­ma­tion pro­duziert, son­dern von Dream­Works Ani­ma­tion Tele­vi­sion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren