The Hateful Eight
© picture alliance / dpa
:

Kampf gegen die Hitzewelle: 5 coole Filme zum Abkühlen

Seit Wochen bist Du nur noch am Schwitzen und recher­chierst mit­tler­weile Reis­erouten Rich­tung Nord­pol? Da haben wir eine bessere Idee. Trotze dem Out­door-Zwang und schließe Dich ein­fach zu Hause ein. Mit ein paar eis­gekühlten Drinks und diesen coolen Fil­men ver­gisst Du die Hitzewelle schneller, als Du „Kli­maan­lage kaufen” googeln kannst.

„The Grey - Unter Wölfen” (2012)

Jäger John Ottawa arbeit­et in einem entle­ge­nen Teil Alaskas, um dort die Besatzung ein­er Ölförderungsan­lage vor wilden Tieren zu beschützen. Die Arbeit­er und Ottawa sollen per Flugzeug zurück in die Zivil­i­sa­tion gebracht wer­den – doch die Mas­chine stürzt kurz nach dem Start ab. Die Über­leben­den lan­den in der eisi­gen Wild­nis und wer­den von einem Wolf­s­rudel ter­ror­isiert.

Wenn Du der Gruppe um Liam Nee­son beim Frieren zusiehst, stell Dir vor, Du müsstest selb­st durch die Eiswüste marschieren – und würdest dabei auch noch von blutrün­sti­gen Raubtieren ver­fol­gt. Wie von Zauber­hand dürfte Dir das biss­chen Wärme nicht mehr viel aus­machen.

Video: Youtube / LEONINE Stu­dios

„The Hateful Eight” (2015)

Zwei Kopfgeld­jäger, eine Gefan­gene und ein ver­meintlich­er Sher­iff suchen während eines Schneesturms Unter­schlupf in ein­er Hütte. Dort tre­f­fen sie auf vier Fremde. Während draußen das eisige Wet­ter tobt, entspin­nt sich drin­nen ein sehenswertes Kam­mer­spiel.

Bei den „Hate­ful Eight” haben wir den dop­pel­ten Abkühl-Effekt: Abge­se­hen vom Set­ting in einem Schneesturm, sind Taran­ti­no-Filme bekan­ntlich schon von Haus aus cool.

Video: Youtube / vip­magazin

„The Shining” (1980)

Schrift­steller Jack Tor­rance zieht mit sein­er Fam­i­lie über den Win­ter als Hausver­wal­ter in ein abgele­genes Bergho­tel. Schnell wird klar, dass sich in dem Haus düstere Ereignisse abge­spielt haben. Während sein klein­er Sohn Dan­ny unheim­liche Erschei­n­un­gen hat, ver­fällt Jack langsam, aber sich­er dem Wahnsinn.

Die eisige Schnee­land­schaft, die das Over­look-Hotel umgibt, bekommt am Ende des Films ihren großen Auftritt. Bis dahin dürften Dich die kalten Schauer abkühlen, die Dir über den Rück­en laufen, wenn die ver­flucht­en Zwill­inge oder der Fluss aus Blut auf­tauchen.

Video: Youtube / Andrew Hen­der­son

„Fargo: Blutiger Schnee” (1996)

Auto­händler Jer­ry ist so gut wie pleite. Er heuert zwei Kleinganoven an, die seine Frau ent­führen sollen. Das Lösegeld soll sein wohlhaben­der Schwiegervater zahlen. So weit, so gut, doch der Plan läuft gewaltig aus dem Rud­er.

Der Klas­sik­er unter den Schnee-Thrillern: „Far­go” ist Kult und dank viel schwarzem Humor und trock­e­nen Witzen ein sehr cool­er Film, den man sich immer wieder anse­hen kann.

Video: Youtube / Movieclips Clas­sic Trail­ers

„The Revenant - Der Rückkehrer” (2015)

Trap­per Hugh Glass wird auf ein­er Expe­di­tion von einem Griz­zly­bären ange­grif­f­en und schw­er ver­let­zt von sein­er Gruppe zurück­ge­lassen. Doch Glass über­lebt und schleppt sich von Rache getrieben durch die eisige Berg­welt.

Wie Leonar­do DiCaprio auf dem Weg zu seinem ersten Oscar durch „The Revenant” robbt, ist wirk­lich kein schön­er Anblick. Er friert und schre­it und wärmt sich in einem Pfer­deka­dav­er. Wenn Du Dir diesen Film reinziehst, wirst Du ein­fach nur froh sein, dass draußen die Sonne scheint und weit und bre­it keine Wildtiere zu sehen sind.

Video: Youtube / KinoCheck

Was sind Deine ulti­ma­tiv­en Tipps gegen die Hitze? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren