Interaktive Inhalte auf Netflix: Werde zum Regisseur auf Deiner Couch

Interaktive Inhalte auf Netflix: Werde zum Regisseur auf Deiner Couch

Was hat sich der Hauptdarsteller denn bloß dabei gedacht? Sitzt Du auch öfter vor Deinem Fernseher und glaubst, mit Dir hätte das Filmende eine andere Wendung genommen? Dann sind die interaktiven Filme und Serien auf Netflix genau das Richtige für Dich.

„Nicht da reingehen!“ So etwas rufen Du und Deine Freunde regelmäßig, wenn der Protagonist im Horrorstreifen wieder in den dunklen Keller schleicht? Doch die Handlungen sind vom Regisseur bereits festgelegt. Du kannst nur zuschauen. Genau hier setzt Netflix an: Mit seinen interaktiven Inhalten macht Dich der Streaming-Dienst  zum Drehbuchautor.

Was sind überhaupt interaktive Inhalte?

Der ein oder andere kennt es vielleicht noch aus den Büchern der „Gänsehaut“-Reihe. In denen kannst Du als Leser entscheiden, was der Charakter tun soll, so, als wärst Du ein Teil der Geschichte. Netflix hat dieses Prinzip auf seine Videoformate übertragen. Mit „Black Mirror: Bandersnatch“ brachte der Streaming-Dienst 2018 sein erstes interaktives Format auf den heimischen TV-Bildschirm. Während der Episode wirst Du als Zuschauer immer wieder vor Entscheidungen gestellt, die den weiteren Verlauf der Geschichte beeinflussen.

GigaTV Film-Highlights zu Ostern

Per Klick kannst Du dann bei „Bandersnatch“ mitbestimmen, was der Protagonist tun soll. Je nachdem, was Du auswählst, verändert sich auch der Story-Verlauf und sogar das Ende des Films. Da „Bandersnatch“ sehr gut bei den Zuschauern angekommen ist, hat Netflix sein Angebot vergrößert und weitere interaktive Serien und Filme in seine Mediathek integriert.

Das interaktive Programm von Netflix

Während sich „Bandersnatch“ mit seiner düsteren Atmosphäre noch an Erwachsene richtete, gibt es nun auch interaktive Angebote für Kinder. In „Der gestiefelte Kater und das magische Buch“ tauchen Deine Kids in eine digitale Märchenwelt. Dort lenken sie anhand zweier Optionen das Geschehen. Zum Beispiel, ob die Tiere im Format freundlich oder feindlich gesinnt sein sollen. Das Ziel ist, den flauschigen Vierbeiner wieder aus dem magischen Buch zu lotsen, in das er gefallen ist.

Netflix hat ebenfalls etwas für die ganz Kleinen parat: Bei „Buddy Thunderstruck: Der Vielleicht-Mal-Stapel“ werden waghalsige Stunts mit animierten Figuren vollführt. In „Stretch Armstrong: Der Ausbruch“ hingegen geht es um einen Superhelden, dem Du helfen musst, böse Schurken zu fassen. „Minecraft: Story Mode“ richtet sich hingegen an Jung und Alt. Hierbei geht es um nichts Geringeres als das Schicksal der Welt. Und Du entscheidest mit.

Ein Klick sorgt für Nervenkitzel

Ein weiteres Format ist die Survival-Serie „Du gegen die Wildnis“. Dort begleitest Du den Überlebensexperten Bear Grylls auf seinen Abenteuern. Ob in den Schweizer Alpen, einem Dschungel in Zentralamerika oder mitten in der Wüste: In insgesamt acht Episoden durchlebst Du mit ihm Extremsituationen an den entlegensten Flecken der Erde.

Gemeinsam versucht ihr, der Gefahr zu entkommen. So entscheidest Du beispielsweise, ob Bear Grylls einige Meter den Wasserfall hinunterspringen oder sich doch lieber an einem Baum entlanghangeln soll. Doch wähle mit Bedacht, Du kannst ihn in ernsthafte Gefahr bringen. Im schlimmsten Fall muss Bear einen Notruf tätigen und sich retten lassen. Sterben kann er in der Serie nämlich nicht. Anschließend hast Du die Möglichkeit, Deine Entscheidung zu wiederholen oder von vorne zu starten.

Mit diesen Endgeräten entscheidest Du mit

Leider laufen die interaktiven Inhalte von Netflix noch nicht auf allen Endgeräten. Doch alle neueren Smart-TVs, Streaming-Player, iOS-Geräte und Spielekonsolen sind kompatibel. Voraussetzung ist, dass Du auf diesen die aktuelle Version der Netflix-App (Android oder iOS) installiert hast.

Zum Drehbuchautor wirst Du auch mit Vodafone Giga TV: Denn neben 62 TV-Sendern in SD und 40 in HD ist auch Netflix im Angebot enthalten. Und das in HD, jederzeit On Demand und auf bis zu zwei Fernsehgeräten bei Dir zu Hause.

Für Computer oder Tablets mit Windows, Apple TV, Google Chromecast sowie Browser, die Silverlight verwenden, sind die interaktiven Geschichten noch nicht verfügbar. Auch Android-Geräte gewährleisten die Wiedergabe nur teilweise. Dafür gibt es einen schwachen Trost: Meist kannst Du Dir die Serie oder den Film als lineare Version ansehen, das heißt, ohne interaktive Inhalte.

In Zukunft wird Netflix sein interaktives Angebot jedoch stetig erweitern. Dafür spricht das Statement, dass das Unternehmen weitere Inhalte verschiedener Genres plant. Du kannst Dich also noch auf mehr gemeinsame Abenteuer mit Deinen Film- und Serienhelden freuen.

Entscheidest Du auch gerne, wie es mit Deinen Lieblingscharakteren weitergeht? Verrate es uns in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren