Michael Douglas als Gordon Gekko im Film Wall Street
© picture alliance/United Archives
:

Wall Street & Co.: Die besten Filme mit Michael Douglas

Michael Dou­glas gehört zu den ganz großen Hol­ly­wood-Stars. Obwohl seine denkwürdig­sten Rollen schon etwas zurück­liegen, ist Ruh­e­s­tand noch kein The­ma. Ganz im Gegen­teil: Mit seinem Part in der „Ant-Man”-Reihe kon­nte er noch ein­mal eine ganze neue, junge Fan­base für sich gewin­nen. Du kennst den Oscar-Gewin­ner bish­er nur aus dem MCU? Dann soll­test Du die fol­gen­den Michael-Dou­glas-Filme drin­gend nach­holen.

GigaTV Film-Highlights

„Wall Street” (1987)

In „Wall Street” spielt Michael Dou­glas eine sein­er ikonis­chsten Rollen: Als Gor­don Gekko verkör­pert er das fleis­chge­wor­dene Klis­chee vom skru­pel­losen, geldgieri­gen Finanzhai. Gekko zieht den jun­gen Bro­ker Bud Fox immer weit­er in seine Machen­schaften hinein. Bis Fox am eige­nen Leib zu spüren bekommt, dass er ein höchst riskantes Spiel spielt.

Für „Wall Street” hat Michael Dou­glas seinen ersten und bis­lang einzi­gen Oscar als bester Haupt­darsteller gewon­nen. Der Film war so erfol­gre­ich, dass Regis­seur Oliv­er Stone einen zweit­en Teil drehte, der 2010 in die Kinos kam. In der Fort­set­zung nimmt sich der frisch aus dem Knast ent­lassene Gekko seines zukün­fti­gen Schwiegersohns an.

Video: Youtube / 20th Cen­tu­ry Stu­dios DE

„Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten” (1984)

Vogelschmug­gler Jack (Michael Dou­glas) trifft im kolumbian­is­chen Dschun­gel auf Roma­nau­torin Joan (Kath­leen Turn­er). Die Großstäd­terin braucht drin­gend Hil­fe: Ihre Schwest­er wurde vom Kid­nap­per-Ges­pann Ira (Zack Nor­man) und Ralph (Dan­ny DeVi­to) ent­führt. Um sie zu befreien, soll sie eine geheimnisvolle Schatzkarte beschaf­fen.

Der Film, der Michael Dou­glas endgültig zum Star gemacht hat, ist nicht etwa ein anspruchsvolles Dra­ma – nein, es war „Auf der Jagd nach dem grü­nen Dia­man­ten”. Tief­gang? Fehlanzeige. Doch sehenswert ist dieser Klas­sik­er alle­mal. Wer Aben­teuer im Stil von „Indi­ana Jones” mag, wird an diesem Michael-Dou­glas-Film großen Spaß haben.

Video: Youtube / Deutsche-Film-Trail­er

„Der Rosenkrieg” (1989)

Ein Paar ver­liebt sich ineinan­der, er macht ihr einen Antrag, sie heirat­en, ziehen in ein schönes Haus, bekom­men Kinder … begin­nen zu stre­it­en und lassen sich schei­den. Wie sich eine roman­tis­che Liebesgeschichte in puren Hass ver­wan­deln kann, führt uns diese raben­schwarze Komödie ein­drucksvoll vor Augen.

In „Der Rosenkrieg” ist Michael Dou­glas erneut an der Seite von Kath­leen Turn­er und Dan­ny DeVi­to zu sehen. Die Chemie zwis­chen den bei­den war in „Auf der Jagd nach dem grü­nen Dia­man­ten” so spür­bar, dass Dan­ny DeVi­to die bei­den für sein Schei­dungs­dra­ma noch ein­mal gemein­sam vor die Kam­era holte.

Video: Youtube / Trail­er­Track­er

„Traffic – Macht des Kartells” (2000)

„Traf­fic” ist ein Episo­den­film, der in drei sep­a­rat­en Hand­lungssträn­gen vom Kampf gegen ein Dro­genkartell erzählt. Wir bekom­men unter anderem die Per­spek­tiv­en von Dro­gen­süchti­gen, kleinen Deal­ern, Polizis­ten und Poli­tik­ern zu sehen. Jede der Fig­uren hat auf ihre Weise mit dem Kartell zu tun. Michael Dou­glas spielt einen Richter, der zum Stab­schef der DEA (Drug Enforce­ment Admin­is­tra­tion) ernan­nt wird und selb­st Vater ein­er dro­gen­ab­hängi­gen Tochter ist.

Dieses Steven-Soder­bergh-Remake ein­er britis­chen Minis­erie ist kein­er der klas­sis­chen Michael-Dou­glas-Filme, in denen der Schaus­piel­er im Mit­telpunkt ste­ht. Durch die episo­den­hafte Struk­tur ist er vielmehr Teil eines Ensem­bles. Dazu gehört auch seine Frau Cather­ine Zeta-Jones. Die bei­den haben sich allerd­ings nicht am Set ken­nen­gel­ernt – sie waren schon vor Beginn der Drehar­beit­en ver­lobt.

Video: Youtube / furi­ous­trail­ers

„Falling Down – Ein ganz normaler Tag” (1993)

An einem heißen Som­mertag steigt William Fos­ter (Michael Dou­glas) mit­ten im Verkehrschaos von L.A. aus seinem Auto, um zu Fuß nach Hause zu gehen. Dabei wird das Ner­venkostüm des frus­tri­erten, arbeit­slosen Fam­i­lien­vaters immer dün­ner – bis Fos­ter endgültig explodiert und let­zten Endes schw­er bewaffnet durch die Stadt mar­o­diert.

Michael Dou­glas zeigt in „Falling Down” ein­drucksvoll, wie es aussieht, wenn einem Nor­ma­lo Stück für Stück der Gedulds­faden reißt. So ges­pan­nt wie die Knöpfe an seinem etwas zu engen Hemd sind die Ner­ven von William Fos­ter – und das spielt Dou­glas großar­tig. Und mal ehrlich: Wer kann den Gefühlsaus­bruch im Fast-Food-Restau­rant nicht zumin­d­est ein klitzek­leines biss­chen nachvol­lziehen?

Video: Youtube / Trail­er­Track­er

Welch­er ist Dein Lieblings­film mit Michael Dou­glas? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren