© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Lost in Space: Netflix kündigt finale 3. Staffel an

Die Aben­teuer der Fam­i­lie Robin­son neigen sich dem Ende zu: Net­flix hat eine 3. Staffel von „Lost in Space” angekündigt, die auch die let­zte sein soll. Dafür stellt Showrun­ner und Pro­duzent Zack Estrin bere­its einen gebühren­den Abschluss in Aus­sicht.

Epische Serientrilogie findet 2021 ihren Abschluss

„Wir haben die Geschichte der Robin­sons von Anfang an als Trilo­gie gese­hen. Ein dre­it­eiliges epis­ches Fam­i­lien­aben­teuer mit einem ein­deuti­gen Anfang, Mit­tel und Ende”, heißt es von Estrin in ein­er Net­flix-Pressemit­teilung. Zudem deutet er an, dass alle Haupt- und Neben­fig­uren Beach­tung find­en, sowohl „Will, Pen­ny, Judy, Mau­reen, John, Don West, Dr. Smith … und der Robot­er”. Auch Dons Huhn und Serien­maskottchen Deb­bie bleiben nicht uner­wäh­nt.

Bekom­men wir also ein Hap­py End in Alpha Cen­tau­ri zu sehen? Bis die 3. Staffel von Lost in Space auf Net­flix (kannst Du als Option für GigaTV hinzubuchen) ver­füg­bar ist, dauert es noch eine Weile: Die Veröf­fentlichung ist für 2021 geplant, wobei noch kein konkreter Ter­min fest­ste­ht.

GigaTV Film-Highlights

Jeder Abschluss ist ein neuer Anfang

Wen­ngle­ich die Irrfahrt der Robin­sons bald ein Ende find­et, bleibt Showrun­ner Zack Estrin dem Stream­ing­di­enst treu. So heißt es, er freue sich auf „neue Geschicht­en mit meinen Fre­un­den von Net­flix”. Vor­erst bleibt aber völ­lig offen, ob zukün­ftige Pro­jek­te eben­falls Sci-Fi-Fans bedi­enen wer­den, oder ob Estrin zur Abwech­slung etwas völ­lig Neues wagt.

Wie stellst Du Dir das Ende von „Lost in Space” vor? Wir sind ges­pan­nt auf Deine Ideen in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren