Jennifer Garner in Yes Day
© MATT KENNEDY/NETFLIX © 2021
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Jennifer Garner: Die fünf besten Filme mit dem Yes-Day-Star

Die US-Schaus­pielerin Jen­nifer Gar­ner meldet sich mit der Fam­i­lienkomödie „Yes Day“ zurück. In dem Net­flix-Film geben Alli­son und Car­los ihren Kindern einen Tag lang das Zepter in die Hand – und sagen zu allem möglichen Quatsch „Ja“. Als Ein­stim­mung auf dieses Aben­teuer ver­rat­en wir Dir, in welchen fünf Fil­men Du Jen­nifer Gar­ner auch noch glänzen sehen kannst.

Mit Yes Day wagt Jen­nifer Gar­ner ihren ersten Aus­flug in die Stream­ing-Welt von Net­flix. Zuvor hat die 1972 geborene Schaus­pielerin schon in zahlre­ichen TV- und Film-Pro­duk­tio­nen mit­gewirkt. Ihre ersten kleinen Auftritte hat­te Gar­ner Ende der 90er-Jahre in Fernsehse­rien wie „Law & Order“ und „Chaos City“. Der Durch­bruch gelang ihr mit der Spi­onage-Serie „Alias – Die Agentin“, in der sie von 2001 bis 2006 die Dop­pela­gentin Syd­ney Bris­tow gab. Hier­für wurde Gar­ner 2002 sog­ar mit einem Gold­en Globe als beste Schaus­pielerin ein­er Dra­maserie geehrt.

GigaTV Film-Highlights

Du bist ein Fan von Serien wie Law & Order? Hier find­est Du die besten TV-Serien der 90er-Jahre.

30 über Nacht (2004)

Stell Dir vor, Du schläf­st als 13-Jährige ein und wachst als erwach­sene Frau am näch­sten Mor­gen auf. Genau das passiert dem Tee­nie Jen­na Rink in „30 über Nacht“. Als junges Mäd­chen wün­scht sie sich nichts sehn­lich­er, als Teil der Clique Six Chicks zu wer­den – aber allen voran deren Anführerin Lucy Wyman will das nicht. In Trä­nen wün­scht sich Jen­na, dass sie so schnell wie möglich älter wird, damit sie all ihre Sor­gen hin­ter sich lassen kann. Wie durch Zauber­hand ist sie plöt­zlich eine erfol­gre­iche Jour­nal­istin und lebt ein ganz anderes Leben. Die erwach­sene Jen­na wird von Jen­nifer Gar­ner gespielt. Während sich Jen­nas Kör­p­er weit­er­en­twick­elt hat, ist sie inner­lich weit­er­hin 13 Jahre alt. Das führt zu vie­len unfrei­willig komis­chen Sit­u­a­tio­nen.

Fun-Fact: Der Orig­inalti­tel ist eigentlich „13 Going on 30“. Aus Sorge, man könne den Titel missver­ste­hen, wurde der Film in Aus­tralien kurz­er­hand zu „Sud­den­ly 30“ umbe­nan­nt.

Jenna schaut schockiert in den Spiegel

Jen­na ist schock­iert: Über Nacht wird aus der 13-Jähri­gen eine erwach­sene Frau. — Bild: 2004 Rev­o­lu­tion Stu­dios Dis­tri­b­u­tion Com­pa­ny, LLC. All Rights Reserved.

Wie die Komödie aus­ge­ht, kannst Du mit GigaTV sehen. 30 über Nacht ist ein­er von vie­len Block­bustern, die für Dich in der Voda­fone Videothek bere­it­ste­hen.

Elektra (2005)

In der Comicver­fil­mung „Elek­tra“ zeigt Jen­nifer Gar­ner ihre taffe Seite: Im „Daredevil“-Ableger spielt sie die eiskalte Auf­tragskil­lerin Elek­tra. Sie führt ihre Jobs stets mit größter Präzi­sion aus und ist dabei abso­lut tödlich. Als sie eines Tages den Auf­trag bekommt, ihren neuen Nach­barn Mark (Goran Vis­njic) und dessen junge Tochter Abby (Kirsten Prout) zu töten, meldet sich ihr lang ver­schollen gedacht­es Gewis­sen wieder. Die Einzel­gän­gerin stellt sich gegen ihre Auf­tragge­ber, nicht ahnend, dass sich hin­ter diesen das gefährliche Syn­dikat The Hand ver­birgt. Durch ihren Wan­del zur Beschützerin, muss sie sich ein­er Arma­da von Fein­den gegenüber­stellen.

Das Jen­nifer Gar­ner als Elek­tra in Dare­dev­il bere­its die Super­helden-Hosen anhat­te, siehst Du in diesem Tweet:

Dallas Buyers Club (2013)

In „Dal­las Buy­ers Club“ spielt Jen­nifer Gar­ner die Überzeu­gungstä­terin Dr. Eve Saks. Gemein­sam mit dem an HIV erkrank­ten Ron Woodroof (Matthew McConaugh­ey) und dem Trans­sex­uellen Ray­on (Jared Leto) ver­sucht sie, Aids-Kranke mit nicht-genehmigten Medika­menten zu ver­sor­gen. Bei ihrem Feldzug über­schre­it­en sie oft rechtliche Gren­zen und rufen Behör­den auf den Plan. Das Film­dra­ma basiert auf der wahren Lebens­geschichte von Ron Woodroof, der 1988 den soge­nan­nten Dal­las Buy­ers Club grün­dete. Eine Organ­i­sa­tion, die sich für die Verteilung von Medika­menten an AIDS-Patien­ten ein­set­zt.

Ob sich das Trio durch­beißt, kannst Du mit GigaTV erfahren. Dal­las Buy­ers Club ist ein­er von vie­len Block­bustern und Filmk­las­sik­er, die Dir in der Voda­fone Videothek zur Ver­fü­gung ste­hen.

Juno (2007)

Die 16-jährige Schü­lerin Juno (Elliot Page) wird schwanger und möchte das Kind zunächst gar nicht aus­tra­gen. Sie entschei­det sich dafür, das Baby an Adop­tivel­tern zu übergeben. Mit dem wohlhaben­den Ehep­aar Mark (Jason Bate­man) und Vanes­sa Lor­ing (Jen­nifer Gar­ner) scheint sie dafür auch schon die geeigneten Kan­di­dat­en gefun­den zu haben. Juno, Mark und Vanes­sa fre­un­den sich mit der Zeit an – doch wie das Leben so spielt, dauert es nicht lange, bis die ersten Prob­leme auftreten.

Auf Twit­ter wird Gar­ner noch heute für ihre starke Per­for­mance abge­feiert:

Wie die Geschichte rund um die Schü­lerin Juno aus­ge­ht, kannst Du bei Net­flix über die GigaTV-Plat­tform her­aus­find­en.

Peppermint: Angel of Vengeance (2018)

Jen­nifer Gar­ner gelüstet es in „Pep­per­mint: Angel of Vengeance“ nach Rache. Bei einem bru­tal­en Über­fall wird Riley North (Jen­nifer Gar­ner) schw­er ver­let­zt und fällt ins Koma. Danach ist für sie nichts mehr, wie es war: Nicht nur, dass die Gang­ster ihre Fam­i­lie getötet haben. Sie muss auch noch erfahren, dass die Polizei die Mörder deckt. Daraufhin beschließt sie, sich im Unter­grund zur pro­fes­sionellen Kil­lerin aus­bilden zu lassen. Pünk­tlich zum Jahrestag der schreck­lichen Ereignisse will sie gnaden­los Selb­stjus­tiz üben.

Jen­nifer Gar­ners Rache-Trip bietet per­fek­tes Mate­r­i­al für Memes:

Wie der Rachefeldzug mit Jen­nifer Gar­ner in der Haup­trol­le aus­ge­ht, siehst Du mit GigaTV in der Voda­fone Videothek.

Neben vie­len weit­eren Filmk­las­sik­ern und Block­bustern, sind bei Voda­fones GigaTV aktuell fol­gende Filme mit Jen­nifer Gar­ner ver­füg­bar:

  • 30 über Nacht
  • Dal­las Buy­ers Club
  • Pep­per­mint: Angel of Vengeance

In welch­er Rolle siehst Du Jen­nifer Gar­ner am lieb­sten? Sag es uns in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren