© 2020 DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.
:

Die Croods – Alles auf Anfang in der featured-Filmkritik: Diese Steinzeit-Familie hat es immer noch drauf!

Die char­mante und witzige Steinzeit-Fam­i­lie Crood ist wieder da! Im neuen Aben­teuer begeben sich Grug, Ugga, Eep und Co. auf den Weg in fremde Gefilde und tre­f­fen neue Fre­unde. Der Film läuft ab sofort im Kino. Wie viele Uga-Bugas er hergibt, ver­rat­en wir Dir in der fea­tured-Filmkri­tik zu „Die Croods – Alles auf Anfang“. 

Wir hat­ten die Möglichkeit, mit Uwe Ochsenknecht, der Crood-Ober­haupt Grug seine Stimme lieh, und Janin Ull­mann, die die deutsche Syn­chron­stimme von Grugs Tochter Eep über­nom­men hat, zu sprechen. Schau Dir doch das an, bevor Du die Filmkri­tik zu Die Croods – Alles auf Anfang liest.

Fam­i­lie Crood muss ein sicheres Zuhause find­en und zieht dafür quer durch die steinzeitlichen Lande. Auf ihrem Trip tre­f­fen sie auf ein Gebi­et hin­ter hohen Mauern, welch­es sie sich nicht im Traum hät­ten aus­denken kön­nen. Es wim­melt vor mod­er­nen Erfind­un­gen, Nahrungsmit­tel gibt es in Hülle und Fülle und eigentlich ist es ein Paradies. Eigentlich. Wären da nicht Fam­i­lie Besser­mann, die bere­its in diesem ver­meintlichen Paradies wohnt. Gegen­sät­zlich­er kön­nten die bei­den Fam­i­lien näm­lich nicht sein. Als die Besser­manns die Croods ein­laden, bei ihnen zu bleiben, stößt das zwar auf offene Ohren, nach kurz­er Zeit gibt es allerd­ings schon den ersten Knatsch. Aber als sich außer­halb der Mauern Gefahr anbah­nt, müssen die bei­den Fam­i­lien zusam­me­nar­beit­en, um sich und ihre Heimat zu beschützen.

Die Croods – Alles auf Anfang: Auch in der Steinzeit wirds humorvoll

Wie schon in Teil eins ist der Humor in Die Croods – Alles auf Anfang her­rlich trock­en und immer ein toller Spaß für kleine und große Zuschauer:innen. Seit­en­hiebe auf mod­erne Erfind­un­gen sind zahlre­ich: beispiel­sweise das Fen­ster, das den Crood-Sohn Thunk (Chris Tall) Tag und Nacht in seinen Bann zieht – ein Wink zur mod­er­nen Fernseh- und Onli­ne­sucht. Knack­ige Pointen tun dann noch ihr Übriges, um Deine Lach­muskeln ordentlich auf Trab zu brin­gen. Spätestens wenn die Crood-Oma (Luise Lunow) sich zum Kampf bere­it macht, gibt es kein Hal­ten mehr. Mit dem Streifen wirst Du auf jeden Fall Deinen Spaß haben.

Wahnsinn ist bei den Croods an der Tagesordnung

Nah an der Gren­ze zur Übertrei­bung ist die Optik. Sei es der grün-türkise Säbelzah­ntiger mit dem riesi­gen Kopf, den sich Fam­i­lie Crood als Hausti­er hält oder die qui­etschbunte Welt, in der sie nach einem neuen Zuhause suchen – alles ist knal­lig und über­spitzt. Passend eben zum Humor. Die zahlre­ichen Action­szenen sind genial, wenn etwa die Crood-Tochter Eep (Janin Ull­mann) der Besser­mann-Tochter Dawn (Dalia Mya) die Welt außer­halb der Mauer präsen­tiert oder die Fam­i­lien im großen Show­down zeigen müssen, was in ihnen steckt.

Eine nette Story, die auch Kinder verstehen werden

Die Croods – Alles auf Anfang erzählt eine Geschichte von Zusam­men­halt trotz Unter­schieden, Heimat und Fam­i­lie. Das macht der Streifen so geschmei­dig, dass Du alle Charak­tere, auch die manch­mal etwas bevor­munden­den Besser­manns, ein­fach mögen musst. Trotz Fam­i­lien-Motivs hat der Film noch einige Wen­dun­gen zu bieten, die unvorherge­se­hen sind und tat­säch­lich für die ein oder andere Über­raschung sor­gen, auch wenn am Ende alles gut wird. Das alles wird kindgerecht erzählt, ohne dass sich die erwach­se­nen Zuschauer:innen lang­weilen. Nicht zulet­zt deswe­gen ist Die Croods – Alles auf Anfang ein empfehlenswert­er Fam­i­lienspaß, der aber auch ohne kleine Mitzuschauer:innen richtig viel Laune macht.

Die Croods – Alles auf Anfang

Genre: Ani­ma­tions­film, Komödie, Fam­i­lien­film
Bun­desstart: 8. Juli
Laufzeit: 96 Minuten
FSK: ab 0 Jahren freigegeben
Regie: Joel Craw­ford
Drehbuch: Dan Hage­man, Kevin Hage­man

Du hast Fam­i­lie Crood bere­its im ersten Film in Dein Herz geschlossen? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, welchen Charak­ter Du am meis­ten magst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren