Elyas M'Barek in "Fack ju Göhte 3"
© picture alliance / Reiner Bajo/Constantin Film Verleih GmbH/dpa | Reiner Bajo
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Elyas M’Barek: Die besten Filme mit dem Schauspieler

Von der typ­is­chen deutschen Komödie bis zur epis­chen Bildge­walt ist unter den Elyas-M’Barek-Fil­men alles Mögliche dabei. Es gibt eben nicht nur „Fack ju Göhte” – im Gegen­teil: Elyas M’Barek kann auch Anwalt, Hack­er und Arzt! Wir haben uns gefragt, welche Filme mit dem Darsteller am besten sind. Das sind unsere Antworten.

GigaTV Film-Highlights

Einer der wichtigsten Elyas-M’Barek-Filme: „Die Welle”

Unter der Leitung des Lehrers Rain­er (Jür­gen Vogel) find­et an einem Gym­na­si­um ein soziales Exper­i­ment statt. Er möchte den Schülern, darunter Elyas M’Barek als Sinan, zeigen, wie unter einem autokratis­chen Führungsstil bes­timmte gesellschaftliche Struk­turen entste­hen. „Die Welle” (2008) basiert auf dem gle­ich­nami­gen Roman von Mor­ton Rhue, der wiederum auf dem US-amerikanis­chen Exper­i­ment „The Third Wave” aus dem Jahr 1967 beruht. Zwar ern­tete der Film nicht nur pos­i­tive Kri­tiken, doch die Inhalte, die er ver­mit­telt, sind bis heute aus­ge­sprochen wichtig.

Seit Novem­ber 2019 hat Net­flix unter dem Titel „Wir sind die Welle” eine Serien­adap­tion im Pro­gramm, die 2020 für den Grimme-Preis in der Kat­e­gorie „Kinder und Jugend” nominiert wurde.

Video: YouTube / YouTube-Filme

„Fack ju Göhte”: Der bekannteste Elyas-M’Barek-Film

Wenn Du den Namen Elyas M’Barek liest oder hörst, denkst Du sofort an „Fack ju Göhte”? Kein Prob­lem, das geht uns auch so. Immer­hin war die Komödie so unter­halt­sam, dass sie zwei Fort­set­zun­gen nach sich zog. Allein beim Anblick des Film­posters muss man unweiger­lich grin­sen. Da stim­men „Elyarsch M’Barek” und „Karo­line Her­furz” sowie die „Folid­ioten” von „Türkisch für Anfänger” sicher­lich zu.

M’Barek spielt die Haupt­fig­ur Zeki Müller in allen drei Fil­men. Der Ganove lan­det völ­lig unver­hofft als Aushil­f­slehrer an ein­er Schule. Bei ihm ste­ht schon mal Paint­ball als päd­a­gogis­che Maß­nahme auf dem Stun­den­plan – um nur ein Beispiel zu nen­nen. Die Regie über­nahm in allen drei Teilen Bora Dagtekin, mit dem M’Barek schon bei „Türkisch für Anfänger” zusam­mengear­beit­et hat. Vor allem der erste Teil von „Fack ju Göhte” war erfol­gre­ich: Im Erschei­n­ungs­jahr 2013 lock­te der Streifen mehr Besuch­er in die deutschen Kinos als jed­er andere Film: mehr als fünf Mil­lio­nen.

Video: YouTube / Con­stan­tin Film

Deutsche Produktion mit Hollywood-Feeling: „Der Medicus”

Wir befind­en uns noch im Jahr 2013: Neben „Fack ju Göhte” hat­te Elyas M’Barek Zeit für einen weit­eren Film. Das lag wohl an der Rolle, die in diesem zweit­en Pro­jekt ver­gle­ich­sweise klein aus­fiel. Der Film an sich war umso größer – „Der Medicus” (2013) ist eine für deutsche Filmver­hält­nisse untyp­is­che Pro­duk­tion, die sich optisch mit echt­en Hol­ly­wood-Block­bustern ver­gle­ichen darf.

Als Adap­tion des his­torischen Noah-Gor­don-Best­sellers spielt die Geschichte im 11. Jahrhun­dert und fol­gt dem jun­gen Rob Cole (Tom Payne), der sich auf eine Reise beg­ibt, um die best­mögliche medi­zinis­che Aus­bil­dung zu erfahren. Neben Elyas M’Barek als Robs Fre­und Karim sind in „Der Medicus” unter anderem der Schwede Stel­lan Skars­gård und der britis­che Darsteller Ben Kings­ley zu sehen.

Video: YouTube / Uni­ver­sal Pic­tures Ger­many

„Who Am I – Kein System ist sicher”: Elyas M’Barek als Hacker

Alles begin­nt damit, dass sich der Hack­er Ben­jamin Engel (Tom Schilling) der Polizei gestellt hat. Danach erzählt dieser Thriller seine Geschichte in Rück­blenden. „Who Am I” (2014) zeigt Elyas M’Barek als Max, der zusam­men mit Ben­jamin und zwei weit­eren Fre­un­den die Hack­er­gruppe CLAY grün­det. Was als harm­los­er Spaß begin­nt, wird bald ernst – das Bun­deskrim­i­nalamt ermit­telt plöt­zlich gegen die Gruppe.

Beim Pub­likum und der Kri­tik punk­tete der Film vielfach mit dem genialen Zusam­men­spiel von Schilling und M’Barek. Außer­dem beweisen die Drehbuchau­toren Jan­t­je Friese und Baran bo Odar in der zweit­en Hälfte ein aus­ge­sprochen gutes Händ­chen für über­raschende Wen­dun­gen.

Video: YouTube / SonyPic­tures­Ger­many

Komödie mit Tiefgang: „Willkommen bei den Hartmanns”

Sen­ta Berg­er, Hein­er Lauter­bach, Uwe Ochsenknecht und Elyas M’Barek in einem Film? Großar­tig. Was passiert, wenn eine gut betuchte Fam­i­lie einen Flüchtling aufn­immt? „Willkom­men bei den Hart­manns” (2016) präsen­tiert ein paar Antworten. Erst war Dr. Richard Hart­mann (Lauter­bach), ein Che­farzt in der Lat­er-Life-Cri­sis, dage­gen, Dial­lo (Eric Kabon­go) aufzunehmen. Doch nun lebt er bei den Hart­manns. Willkom­men! Elyas M’Barek übern­immt die Rolle des Dr. Tarek Berg­er, der mit Richard zusam­me­nar­beit­et und ein Auge auf dessen Tochter Sofie (Pali­na Rojin­s­ki) gewor­fen hat.

Video: YouTube / Warn­er Bros. DE

„Der Fall Collini”: Elyas M’Barek steht vor Gericht

Allerd­ings nicht als Angeklagter, son­dern als Anwalt. „Der Fall Colli­ni” (2019) erzählt die Geschichte des früheren Gas­tar­beit­ers Fab­rizio Colli­ni, der wegen Mordes vor Gericht ste­ht. Sein Pflichtvertei­di­ger ist der erst kür­zlich zuge­lassene Cas­par Leinen (Elyas M’Barek). Er muss sich gegen den erfahre­nen Anwalt Richard Mat­tinger (Hein­er Lauter­bach) behaupten. Als Leinen fest­stellt, dass er den von Colli­ni ermorde­ten Mann sehr gut kan­nte, gerät er in einen Gewis­senskon­flikt. Ist er zu befan­gen, um den mut­maßlichen Täter zu vertreten?

Video: YouTube / Con­stan­tin Film

In welchen Fil­men siehst Du Elyas M’Barek am lieb­sten? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren