Jeremy Bulloch als Boba Fett in "Star Wars Episode VI".
© picture alliance / Captital Pictures
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Boba Fett: Wegen dieser Taten hat der Kopfgeldjäger so viele Feinde

Boba Fett hat im „Stars Wars”-Universum viele schmutzige Jobs erledigt und sel­ten Skru­pel gezeigt. Die Liste sein­er Feinde ist länger als die sein­er Opfer – und sein Ruf leg­endär.

Kopfgeld­jäger Boba Fett taucht in vier der neun Star-Wars-Filme auf, hat einen Kurza­uftritt in „The Man­dalo­ri­an“ und geis­tert durch die Ani­ma­tion­sserie „The Clone Wars“. Der Bursche lässt sich also nur sel­ten im Star-Wars-Uni­ver­sum sehen, aber sorgt trotz­dem für Auf­se­hen – auch bei den Fans. Boba Fett hin­ter­ließ im Laufe sein­er Kopfgeld­jägerkar­riere eine bre­ite Blut­spur und machte sich viele Feinde in allen Eck­en des Wel­traums.

Bei vie­len Fans kommt er trotz­dem gut an. Boba Fett gilt als Kult­fig­ur – vielle­icht auch wegen seines markan­ten Helms, sein­er schrot­ti­gen Rüs­tung und sein­er etwas mys­ter­iösen Ver­gan­gen­heit. Er kommt so gut an, dass ihm Dis­ney mit „The Book of Boba Fett“ bald eine eigene Serie wid­met, die Ende 2021 starten soll. Bis dahin blick­en wir hier noch ein­mal auf einige sein­er größten Schand­tat­en zurück.

Das Attentat auf Mace Windu

Rache ist lange Zeit das Motiv, das Boba Fett antreibt. Der Jedi Mace Win­du enthauptete einst seinen Vater Jan­go Fett – Boba musste das als zehn­jähriger Junge mit anse­hen. Er schmiedet daraufhin einen kom­plizierten Rache­p­lan: Boba schle­icht sich als Klon­sol­dat in Win­dus Quarti­er ein und platziert dort eine Bombe. Diese tötet nicht Mace Win­du, son­dern einen Sol­dat­en. Der Kopfgeld­jäger gibt aber nicht auf und macht sich daran, den Haup­treak­tor des Jedi-Kreuzers zu spren­gen – die unzäh­li­gen Toten nimmt er dabei in Kauf. Aber auch dieser Ver­such schlägt fehl. Bei sein­er Flucht reißt er dann noch wissentlich drei Kam­er­aden mit in den Tod.

Boba Fett tötet Unschuldige im Verhör

Im Auf­trag von Darth Vad­er macht Boba Fett auch Jagd auf Luke Sky­walk­er. Diese forderte bere­its etliche Todes­opfer, als er in ein­er Can­ti­na auf einen Jun­gen stößt, der etwas über Sky­walk­er zu wis­sen scheint. Boba fängt den Jun­gen mit sein­er Seilpeitsche ein, foltert ihn und presst schließlich Infor­ma­tio­nen aus ihm her­aus. Nach­dem er gehört hat, was er wis­sen will, erschießt er sein Opfer kurz­er­hand.

GigaTV Film-Highlights

Boba Fett spürt Han Solo auf

Ein­er von Boba Fetts besten Kun­den ist Wabbel-Fin­ster­ling Jab­ba der Hutte. Der Ober­gang­ster heuert Boba an, Han Solo aus­find­ig zu machen, weil dieser bei ihm tief in der Krei­de ste­ht – zu tief, um ihn davonkom­men zu lassen. Boba stellt Han Solo daraufhin eine Falle, der zusam­men mit seinen Rebel­lenge­fährten in die Hände des Imperi­ums fällt. Der Kopfgeld­jäger beweist zudem seinen Geschäftssinn und fädelt einen Deal mit Darth Vad­er ein, um seinen Prof­it zu ver­dop­peln: Die Gefährten über­lässt er Vad­er, den in Kar­bonit einge­frore­nen Kör­p­er Han Solos liefert er an Jab­ba aus.

Er droht damit, ein Kind zu töten

Boba Fett über­lebte den Sturz in das Sand­mon­ster Sar­lacc – wie genau, ist unbekan­nt. Fest ste­ht aber, dass er dabei seine Rüs­tung ein­büßte. Um diese wiederzubeschaf­fen, nimmt er zusam­men mit ein­er Scharf­schützin die Ver­fol­gung von Din Djarin auf, in dessen Begleitung sich ein Kind (der macht­sen­si­tive Junge Grogu) befind­et. Din trägt offen­sichtlich Bobas Rüs­tung. Um ihn zur Her­aus­gabe zu zwin­gen, dro­ht Boba Fett damit, der Scharf­schützin den Befehl zu erteilen, das Kleinkind zu töten. Was sie let­z­tendlich nicht tut – weil Din die Rüs­tung anstand­s­los her­aus­rückt.

Welche ist Deine Lieblings­fig­ur aus dem Star-Wars-Uni­ver­sum? Schreib es uns gern in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren