Das Bild zeigt eine College-Party aus dem Film 22 Jump Street.
© © Sony Pictures
:

College-Filme: 6 überraschende Empfehlungen bei Netflix & Co.

Spring Break, Par­ties, Cheer­leader – amerikanis­che Col­lege-Filme steck­en oft voller Klis­chees und sind meist für Teenag­er gedacht. Aber es gibt auch Filme, die einen anderen Ansatz wählen. Wir haben 6 Col­lege-Filme für euch, die über die Klis­chees hin­aus­ge­hen.

Für uns Europäer sind US-Col­leges schon fast sowas wie ein mod­ern­er Mythos. Die typ­is­che Teenag­er-Komödie mit Col­lege-The­matik bietet viele Klis­chees: Die arro­gan­ten Cheer­leader, den einge­bilde­ten Quar­ter­back und die Nerds aus der ersten Rei­he. Vieles davon trifft zu, vieles aber auch nicht. Dabei bieten die Col­leges in den USA noch viel mehr Facetten und Möglichkeit­en. Wir haben 6 Filme für euch, die ver­schiedene Aspek­te des amerikanis­chen Uni-Lebens gekon­nt her­vorheben.

22 Jump Street: Nach der High School geht’s aufs College

Nach­dem Jon­ah Hill und Chan­ning Tatum als Under­cov­er-Cops in 21 Jump Street einen Fall an ein­er High­school erfol­gre­ich lösten, ist das Star-Duo in der Fort­set­zung 22 Jump Street an einem Col­lege im Ein­satz. Dort sollen sie eine neue Mod­e­droge sich­er­stellen und den Deal­er und seine Hin­ter­män­ner ent­tar­nen.

© Sony Pictures Releasing GmbH

Saufen, feiern, Gang­ster fan­gen: Chan­ning Tatum und Jon­ah Hill lassen es in 22 Jump Street krachen | © Sony Pic­tures Releas­ing GmbH

Die Jump-Street-Rei­he basiert auf der erfol­gre­ichen TV-Serie 21 Jump Street – Tatort Klassen­z­im­mer, die von 1987 bis 1991 mit Super­star John­ny Depp lief. Bei­de Filme punk­ten mit einem per­fek­ten Zusam­men­spiel des Ermit­tler­du­os, ein­er ordentlichen Por­tion Humor und eini­gen witzi­gen Cameo-Auftrit­ten bekan­nter Stars wie Seth Rogen (Bad Neigh­bours), Anna Faris (Scary Movie) und Queen Lat­i­fah (Chica­go).

Kein Wun­der, dass bere­its eine Fort­set­zung in Pla­nung ist. In 23 Jump Street soll ein weib­lich­es Ermit­tler­duo auf Ver­brecher­jagd gehen.

A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn: Schöner College-Film mit neuem Ansatz

Vier Oscars gewann das biographis­che Dra­ma A Beau­ti­ful Mind – Genie und Wahnsinn von Regis­seur Ron Howard (Apol­lo 13), das die Geschichte des Math­e­matik­ers John Nash (Rus­sell Crowe) erzählt. Dieser pro­moviert an der berühmten Prince­ton Uni­ver­si­ty, arbeit­et später für das Mil­itär und ver­liebt sich in Ali­cia Larde (Jen­nifer Con­nel­ly). Allerd­ings ver­fällt Nash im Laufe der Hand­lung immer mehr in eine psy­chis­che Störung.

Russel Crowe als Genie John Forbes Nash Jr in A Beautiful Mind.

Rus­sel Crowe als Genie John Forbes Nash Jr in A Beau­ti­ful Mind | © Unit­ed Inter­na­tion­al Pic­tures GmbH

Die auf realen Per­so­n­en basierende Geschichte mit über­ra­gen­den schaus­pielerischen Leis­tun­gen und ein­er starken Nebenbe­set­zung mit Ed Har­ris (Die Tru­man Show), Pau Bet­tany (Avengers – Infin­i­ty War), Josh Lucas (Hulk) und Adam Gold­berg (Der Sol­dat James Ryan) bietet einen anderen Blick auf das Col­lege-Leben in den USA abseits der lusti­gen Teenag­er-Komö­di­en. Der beson­dere Clou an A Beau­ti­ful Mind – Genie und Wahnsinn ist die Darstel­lung der Welt durch die Augen von Nash, die den Zuschauer oft­mals unsich­er darüber zurück­lässt, was denn nun Real­ität und was Ein­bil­dung war.

Old School: Lustiger College-Film über Studentenverbindungen

Was passiert, wenn drei durchgek­nallte Fre­unde in ihren Dreißigern die alte Col­lege-Zeit wieder aufleben lassen wollen und ihre eigene Stu­den­ten­verbindung grün­den? Ihr kön­nt es euch wohl denken. In Old School – Wir lassen abso­lut nichts anbren­nen holen Will Fer­rell, Luke Wil­son und Vince Vaughn die guten alten Zeit­en zurück und sor­gen für ordentlich Chaos auf dem Cam­pus.

Gespickt mit Auftrit­ten von Ellen Pom­peo (Grey’s Anato­my), Juli­ette Lewis (From Dusk till Dawn), Leah Rem­i­ni (King of Queens), Elisha Cuth­bert (Tat­säch­lich… Liebe), Sean William Scott (Amer­i­can Pie), Snoop Dog und The Big Bang The­o­ry-Star Simon Hel­berg bietet Old School – Wir lassen abso­lut nichts anbren­nen ein Feuer­w­erk an Gags und dazu eine über­ra­gende und kultverdächtige Szene mit „Frank the Tank“.

Blind Side – Die große Chance: Preisgekrönter Film über College-Football

Blind Side – Die große Chance beleuchtet das The­ma Sport, das an den US-amerikanis­chen Uni­ver­sitäten eine große Rolle spielt. Das Dra­ma erzählt die wahre Geschichte des Amer­i­can Foot­ball-Spiel­ers Michael Oher (Quin­ton Aaron), der während der High School ohne Obdach auf der Straße lebt und von Leigh Anne Tuo­hy (San­dra Bul­lock) aufgenom­men wird, damit er seinem Traum fol­gen und NFL-Profi wer­den kann.

Sandra Bullock in Blind Side.

San­dra Bul­lock holt in Blind Side ein obdachlos­es Sport-Tal­ent von der Straße | © Warn­er Broth­ers

Bul­lock gewann den Oscar für ihre Darstel­lung in Blind Side – Die große Chance. Der Film stellt den schw­eren Weg junger Sport­tal­ente in den Profis­port dar. In den USA ist das sportliche Engage­ment im Col­lege fast die einzige Möglichkeit, es in die Pro­fil­i­gen zu schaf­fen.

Amer­i­can Foot­ball gehört dabei zu den beliebtesten Sportarten und inspiri­erte Hol­ly­wood bere­its zu ein­er lan­gen Liste von starken Amer­i­can Foot­ball-Fil­men. Zu den Foot­ball-Spie­len der großen und erfol­gre­ichen Uni­ver­sitäten kom­men regelmäßig über 100.000 Zuschauer, sie wer­den weltweit im Fernse­hen über­tra­gen.

Party Animals – Wilder geht’s nicht! Eine Komödie ohne Scham

Okay, so ganz kom­men auch wir nicht ohne den typ­is­chen Col­lege-Film aus. Trotz neg­a­tiv­er Kri­tiken entwick­elte sich Par­ty Ani­mals – Wilder geht’s nicht! bis heute zu einem Kult­film. Die typ­isch amerikanis­che Col­lege-Komödie rund um den ambi­tion­slosen Langzeit­stu­den­ten Van Wilder (Ryan Reynolds), der das Col­lege-Leben in vollen Zügen genießt, hat viel Humor unter­halb der Gürtellinie zu bieten, der aber den­noch für einige Lach­er sorgt.

Par­ty Ani­mals – Wilder geht’s nicht! war ein­er der ersten Filme von Dead­pool-Star Reynolds und zeigt den Frauen­schwarm an der Seite von Tara Reid, die zulet­zt in der Trash-Rei­he Shark­na­do zu sehen war. Auch wenn ihr keine tief­gründi­ge Hand­lung und Moral erwarten dürft, wird euch Par­ty Ani­mals – Wilder geht’s nicht! sich­er gut unter­hal­ten und euch auch nicht dafür die schä­men. Wer es den­noch tut, der sollte sich unbe­d­ingt von uns erk­lären lassen, warum wir Trash-Filme eigentlich so sehr lieben …

Die Monster Uni: Der perfekte College-Film für die ganze Familie auf Netflix & Maxdome

Auch Mon­ster müssen studieren, denn Erschreck­en will gel­ernt sein. Also besucht Mon­ster Mike (im Orig­i­nal gesprochen von Bil­ly Crys­tal) die Uni, um die Kun­st des Erschreck­ens zu erler­nen. Dabei macht er Bekan­ntschaft mit ein­er Menge außergewöhn­lich­er Krea­turen, darunter auch Sul­ley (John Good­man), seinem späteren besten Fre­und.

Die Mon­ster Uni von Dis­ney erzählt die Vorgeschichte von Die Mon­ster AG und bietet jede Menge Anspielun­gen auf Col­lege-Klis­chees jeglich­er Art. Wie bere­its der Vorgänger überzeugte auch das Sequel die Kri­tik­er und bietet per­fek­te Unter­hal­tung für die ganze Fam­i­lie. Wer sich angesichts des Fort­set­zungs-Trends im Hause Pixar bere­its gesorgt hat, ob dort die Ideen aus­ge­hen, der wird sich nach Die Mon­ster Uni eines besseren belehrt fühlen.

Das könnte Dich auch interessieren