Szenenbild aus dem Horrorfilm Wrong Turn aus 2003
© picture-alliance / Mary Evans Picture Library
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
: :

Amazon Prime Video: Die besten Horrorfilme

Voller Span­nung fragten wir uns: Welche Hor­ror­filme bei Ama­zon Prime Video lohnen sich? Das sind unsere zehn Antworten.

Unsere zehn aus­gewählten Prime-Hor­ror­filme sind für Abon­nen­ten aktuell (Stand: März 2021) kosten­los. Darüber hin­aus gibt es auch ein großes Ange­bot kauf­bar­er Titel.

Ma: Lust auf eine Keller-Party?

Der Titel ist auf trügerische Weise heimelig. „Ma“ (2019) stellt Sue Ann Elling­ton (Octavia Spencer) in den Sto­ry-Fokus – eine auf den ersten und zweit­en Blick liebenswerte, fre­undliche Frau aus der Nach­barschaft eines kleinen Ortes in Ohio. Nach­dem sie ein­er Hand­voll Kids beim Kauf von Alko­hol geholfen hat, bietet sie ihren Keller für eine ungestörte Par­ty an. Aus ein­er Feier wer­den immer mehr – und irgend­wie wird Sue Ann immer auf­dringlich­er. Was führt sie im Schilde?

Wrong Turn: Da entlang zum Prime-Video-Horrorfilm

Manche Filme möcht­en Klis­chees erfüllen. Und wenn sie es gut machen, ist das auch völ­lig legit­im. In diese Kat­e­gorie passt der Back­wood-Hor­ror­film „Wrong Turn“ (2003), den Du bei Ama­zon Prime Video mit ein­er Mit­glied­schaft kosten­frei strea­men kannst. Der Klis­chee-Hor­ror bietet alles: Jugendliche? Check. Autopanne? Klar doch. Mörderische Hin­ter­wäldler? Und wie. Fer­tig ist ein Slash­er-Spaß mit Kun­st­blut- und Jump-Scare-Garantie. Wer genau das mag, muss sich vor dieser Ab­zwei­gung nicht fürcht­en.

Child’s Play: Er möchte gern Dein Freund sein

Schon wieder ein neuer „Chucky“-Film? Ja, aber ein über­raschend guter. „Child’s Play“ (2019) erzählt die Geschichte der seit den 80er-Jahren berühmten Mörder­puppe neu und auf mod­erne Weise. Das mag Retro-Fanatik­er zunächst abschreck­en, ent­pup­pt sich aber als gelun­gener Hor­ror­film. Denn die High-Tech-Ver­sion von Chucky – hier zunächst „Bud­di“ – vere­int Filmge­walt und Humor durch­weg sehenswert.

Midsommar: Einer der besten Prime-Video-Horrorfilme

„Mid­som­mar“ (2019) gehört zu ein­er neuen Art von Hor­ror­film, die viel Wert auf eine gute Geschichte legt und aus­ge­di­ente Schock­ef­fek­te mei­det. Regis­seur Ari Aster bewies schon mit Hered­i­tary sein vortr­e­f­flich­es Gespür für starke Inhalte und sein Händ­chen für mitreißende Insze­nierun­gen. Mid­som­mar erre­icht diese Klasse nicht ganz, rang­iert aber dicht dahin­ter. Im Mit­telpunkt: eine sich brachial umkehrende Idylle in Schwe­den.

Halloween: Horrorfilm-Meisterwerk bei Amazon Prime Video

Selb­st nach mehr als 40 Jahren kein biss­chen geal­tert: „Hal­loween“ (1978). Noch heute sticht der Klas­sik­er von John Car­pen­ter die Konkur­renz lock­er aus. Michael Myers ist berühmter als etliche reale Promis, die Film­musik ist leg­endär und die Atmo­sphäre ein­ma­lig. Nicht zu vergessen sind die spätere „Scream-Queen“ Jamie Lee Cur­tis und Don­ald Pleasence als Dr. Sam Loomis. Bei Ama­zon Prime Video siehst du den Hor­ror­film als Abon­nent gratis.

Banshee Chapter: Nie von gehört? Anschauen!

Viele Filme laufen unter dem Radar und überzeu­gen dann umso mehr. „Ban­shee Chap­ter“ (2013) hat das Poten­zial – und bringt es außer­dem auf sat­te 77 Prozent auf dem Tomatome­ter von Rot­ten Toma­toes. Der deutsche Zusatzti­tel „Ille­gale Exper­i­mente der CIA“ lässt zunächst auf einen Thriller schließen, doch der Prime-Video-Hor­ror­film offen­bart eine aus­geprägte Grusel­seite und nahezu durchge­hende Span­nung.

The Fog: Grausiger Nebel aus den 80ern

Noch ein Klas­sik­er und Kult­film von Regis­seur John Car­pen­ter, in dem Jamie Lee Cur­tis mit­spielt: „The Fog“ (1980). Der Nebel des Grauens hat über die Jahre so einige Fans ver­schlun­gen. Was ver­birgt sich im grauen Dun­st und warum sin­nt er nach Rache? The Fog ist eine typ­is­che 80er-Per­le, die durch ihren Genre-Charme, die Effek­te und einen sehr guten Sound­track überzeugt.

Scream 4: Nächste Runde im Filmkiller-Quiz

Die „Scream“-Reihe kann get­rost als mod­ern­er Klas­sik­er beze­ich­net wer­den. Nach­dem die ersten drei Teile inner­halb von rund vier Jahren erschienen waren, ließ sich der vierte Film mehr als dop­pelt so viel Zeit. „Scream 4“ (2011) ist für alle Fran­chise-Fans ein wahrer Lecker­bis­sen, denn mit Neve Camp­bell, Courteney Cox und David Arquette ist der bekan­nte Cast wieder dabei.

Blair Witch Project: Ist das wirklich passiert?

„Im Okto­ber 1994 ver­schwan­den drei Stu­den­ten in den Wäldern von Burkittsville, Mary­land beim Dreh eines Doku­men­tarfilms. Ein Jahr später wur­den ihre Fil­mauf­nah­men gefun­den.“ Und die sehen wir jet­zt, dacht­en etliche Zuschauer geschockt. „Blair Witch Project“ (1999) war nicht nur der Weg­bere­it­er eines Sub­gen­res (Found Footage), son­dern auch ein gewaltiger Kassen­schlager. Noch heute denken wir ehrfürchtig an die Hexe von Blair, wenn jemand in ein­er Ecke mit dem Gesicht zur Wand ste­ht.

Suspiria: Intelligenter Hexentanz

Hier ist nicht das beachtliche Orig­i­nal der ital­ienis­chen Regiele­gende Dario Argen­to gemeint, son­dern das Remake. „Sus­piria“ (2018) ist keine Nacherzäh­lung im typ­is­chen Hol­ly­wood­stil. Stattdessen präsen­tiert sich der Film als vortr­e­f­fliche Hom­mage auf die 1977er-Vor­lage, ohne sie auch nur im Ansatz zu kopieren – mit einem furiosen Finale und wichtigem Sub­text.

Welche Hor­ror­filme bei Ama­zon Prime Video kannst Du empfehlen? Wir erwarten Deinen Kom­men­tar mit Span­nung!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren