Huawei P20
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: : :

Smartphones mit optischem Zoom: Huawei P20, Galaxy S9 & iPhone X

Als Smart­phone-Fotograf kannst Du heute zwis­chen Geräten mit dig­i­talem und optis­chem Zoom sowie der zusät­zlichen Hybrid-Vari­ante des neuen Huawei P20 Pro mit sein­er Dreifachkam­era wählen. Wo die Vor- und Nachteile liegen und welche Geräte die besten Zoom-Auf­nah­men liefern, erfährst Du hier.

Falls Du ger­ade erst in die Welt der anspruchsvollen Smart­phone-Fotografie ein­steigen möcht­est, leg­en wir Dir noch ein­mal unseren aus­führlichen Foto-Rat­ge­ber ans Herz. Ein­er der Schwach­punk­te früher­er Smart­phones war der allen­falls mäßige Zoom, der ger­ade bei Mod­ellen mit geringer Bil­dau­flö­sung wenig Sinn ergab. Das hat sich mit­tler­weile gewan­delt: Mod­elle mit ordentlichem optis­chem Zoom haben den Markt geen­tert. Sie ermöglichen zweifach­es, allerd­ings noch kein stufen­los­es optis­ches Zoomen mith­il­fe ihrer Dualka­m­eras. Zu den damit aus­ges­tat­teten Mod­ellen gehört natür­lich auch Apples iPhone X.

iPhone X: Zoomen ohne verwackeln

Optis­ch­er Zoom und bis zu 10x dig­i­taler Zoom: Nicht nur, was Porträ­tauf­nah­men bet­rifft, spielt Apples Top-Mod­ell derzeit ganz oben mit. Zwis­chen dem iPhone X und dem iPhone 8 gibt es einige deut­liche tech­nis­che Unter­schiede: Während zum Beispiel das iPhone 8 lediglich eine optis­che Sta­bil­isierung des Weitwinkelsen­sors bietet, warten bei der X-Vari­ante bei­de Sen­soren mit einem OIS (Opti­cal Image Sta­bi­liz­er) auf, der auch bei Zoom­stufe 2 dafür sorgt, dass die Verwack­lungs­ge­fahr eher ger­ing bleibt.

Das neue iPhone X liegt auf einem weißen Schreibtisch.

Das iPhone X ver­fügt über eine aus­geze­ich­nete Kam­era und ein­er eben­so überzeu­gen­den Bild­sta­bil­isierung.

Huawei P20 Pro: Ein neuer Ansatz der Smartphone-Fotografie

Die mut­maßlich rev­o­lu­tionäre Dreifach-Kam­era des Huawei P20 Pro ermöglicht das Fotografieren mit Fünf­fach-Zoom. Drei Zoom­stufen sind optisch – danach greift die Hybridtech­nolo­gie. Fortschrit­tlich ist auch die KI-basierte Bild­sta­bil­isierung des chi­ne­sis­chen Mod­ells. Sich bewe­gende Ele­mente fall­en mitunter zwar ver­schwom­men aus, doch der Hin­ter­grund sieht dank der im P20 Pro ver­baut­en Tech­nolo­gie (fast) immer scharf aus. Auch an der Bildqual­ität gibt es selb­st in den höheren Zoom­stufen meist wenig auszuset­zen.

YouTube / Huawei Mobile

Samsung Galaxy S9 Plus: Wenn es besonders scharf werden muss

Im direk­ten Ver­gle­ich liefern das iPhone X, das Huawei P20 Pro und das Galaxy S9 Plus bei ver­gle­ich­bar­er Zoom­stufe eben­bür­tige Ergeb­nisse. Leichte Unter­schiede sind (je nach vorherrschen­den äußeren Bedin­gun­gen) bei der Hel­ligkeit zu beobacht­en. Das Galaxy-Mod­ell liefert mitunter noch ein klein wenig mehr Schärfe. Außer­dem ist auch bei etwas dun­kleren Bildern das Bil­drauschen ver­gle­ich­sweise ger­ing. Schaust Du Dir die Zoom-Fotos an, wirst Du fest­stellen, dass sie recht hohe Kon­trast­werte aufweisen und ein wenig dun­kler als bei den anderen Geräten aus­fall­en. Let­z­tendlich ist es wohl Geschmackssache, für welch­es der hier vorgestell­ten Geräte Du Dich entschei­dest.

Hat Dich der Hybrid-Zoom des neuen Huawei P20 Pro überzeugt? Oder schwörst Du auf Dein iPhone X beziehungsweise das Galaxy S9? Schreibe uns Deine Antwort doch gerne in die Kom­mentare.

Titelbild: picture alliance / Photoshot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren