Samsung Galaxy Note9
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11

Samsung Galaxy Note9 vs. Google Pixel 2 XL: Der Vergleich

Sowohl das Google Pix­el 2 XL als auch das Sam­sung Galaxy Note9 überzeu­gen durch eine tolle Kam­era, ein super Dis­play und starke Hard­ware. Wir haben die bei­den Phablets ein­mal in den wichtig­sten Kat­e­gorien ver­glichen und ver­rat­en, wo die Unter­schiede liegen.

Du stehst ger­ade vor ein­er Kaufentschei­dung? Bei zwei der­art tollen Smart­phones fällt die Wahl schw­er. Damit Du es etwas ein­fach­er hast, ver­gle­ichen wir die Android-Geräte in wichti­gen Kat­e­gorien wie der Kam­era, der ver­baut­en Hard­ware und nicht zulet­zt span­nen­den Fea­tures. Je nach­dem, welche Kri­te­rien für Dich wichtig sind, kannst Du anhand des Ver­gle­ichs für Dich dann vielle­icht einen Favoriten find­en.

Hardware: Zwei Top-Smartphones unter sich

Sowohl das Pix­el 2 XL als auch das Sam­sung Galaxy Note9 sind unter der Haube mit leis­tungs­fähiger Hard­ware aus­ges­tat­tet. Beim Prozes­sor geben sich die Geräte nicht viel: Das Galaxy Note9 ist mit einem Achtk­ern-Prozes­sor von Exynos aus­ges­tat­tet, von dem vier Kerne mit 2,7 Giga­hertz und die anderen vier mit 1,8 Giga­hertz getak­tet sind. Beim Pix­el 2 XL ist es eben­falls ein Octa­core, dessen Kerne mit 2,35 und 1,9 Giga­hertz tak­ten. In Sachen Arbeitsspe­ich­er hat das Sam­sung-Smart­phone die Nase vorn: Je nach­dem, ob Du das Mod­ell mit 128 Giga­byte oder 512 Giga­byte wählst, hat das Phablet 6 Giga­byte oder 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er – beim Pix­el 2 XL sind es lediglich vier. Allerd­ings reichen auch diese für alle gängi­gen Anwen­dun­gen prob­lem­los aus.

Unter­schiede gibt es bei der Hard­ware den­noch. Ange­fan­gen beim Dis­play: Das Sam­sung Galaxy Note9 hat ein 6,4-Zoll-Display, beim Pix­el 2 XL sind es nur sechs Zoll. Ein größer­er Bild­schirm ist zwar prak­tisch, um unter­wegs Filme oder Serien zu schauen, dafür passt ein großes Smart­phone nicht ohne Weit­eres in die Hosen­tasche. Aber auch son­st gibt es Unter­schiede: Beispiel­sweise kannst Du beim Sam­sung noch eine microSD-Karte ein­set­zen, um den inter­nen Spe­ich­er zu ver­größern. Das Note9 ver­fügt zudem über einen 3,5 Mil­lime­ter-Klinke­nan­schluss, um Kopfhör­er anzuschließen. Beim Pix­el 2 XL gibt es diesen Anschluss zwar nicht, dafür wird ein Adapter mit­geliefert, um dieses Fea­ture nachzurüsten. Alter­na­tiv musst Du auf einen kabel­losen Blue­tooth-Kopfhör­er zurück­greifen.

Übri­gens: Bei Voda­fone kannst Du jet­zt auch schon das Google Pix­el 4 bestellen.

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

Kamera: Dualkamera oder KI-unterstützte Linse?

Auch was die Kam­era ange­ht, machen die bei­den Smart­phones die Wahl nicht leicht: Das Note9 hat eine Dualka­m­era, von denen eine Linse den Weitwinkel­bere­ich, die andere hinge­gen eine Teleob­jek­tiv-Funk­tion abdeckt – sie ist also für Motive in größer­er Ent­fer­nung gedacht. Das Pix­el 2 XL hat zwar nur eine Linse, wird hinge­gen aber soft­ware­seit­ig von ein­er kün­stlichen Intel­li­genz unter­stützt. Diese erken­nt automa­tisch, was Du fotografierst, und holt durch Bild­bear­beitung das Max­i­mum aus Deinen Motiv­en her­aus. So sind dadurch auch Bilder mit tollen Hin­ter­grun­dun­schärfe-Effek­ten möglich, die son­st meist Dualka­m­eras vor­be­hal­ten waren. Auch bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen geben sich bei­de Smart­phones keine Blöße. Hier einen Sieger zu küren, ist eigentlich nicht möglich.

Features: Leichte Vorteile durch S-Pen

Ein­er der größten Unter­schiede ist ver­mut­lich der beim Sam­sung Galaxy Note9 enthal­tene S Pen. Mit diesem kannst Du das Smart­phone schnell und ein­fach bedi­enen. Weit­er­hin ist der Sty­lus auch prak­tisch, um ihn als Fernbe­di­enung zu nutzen: Denn durch das ver­baute Blue­tooth-Mod­ul ist er mit dem Phablet gekop­pelt. Daher kannst Du ihn beispiel­sweise als Fer­naus­lös­er für die Kam­era ver­wen­den oder alter­na­tiv die Wieder­gabe von Präsen­ta­tio­nen steuern. Allerd­ings ist der Pen auch eine Geschmacks­frage: Denn nicht alle Nutzer find­en das Gad­get prak­tisch: Manch ein­er bevorzugt es, nicht extra einen Stift aus dem Smart­phone ziehen zu müssen.

Das Sam­sung Galaxy Note9 ver­fügt außer­dem über Sen­soren, die das Google Pix­el 2 XL nicht besitzt. Zwar haben bei­de einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor auf der Rück­seite des Gerätes sowie einen Beschle­u­ni­gungssen­sor, GPS und natür­lich auch NFC. Für Sportler dürfte allerd­ings inter­es­sant sein, dass das Note9 auch euren Puls beziehungsweise euren Blut­druck messen kann, das Pix­el 2 XL hinge­gen nicht.

S Pen

Durch das inte­gri­erte Blue­tooth-Mod­ul kannst Du mit dem S Pen auch das Smart­phone fern­s­teuern.

Zusammenfassung

Unter den vorgestell­ten Smart­phones ließ sich kein klar­er Gewin­ner fest­stellen. So muss jed­er Nutzer für sich entschei­den, was ihm per­sön­lich wichtiger ist. Falls Du also vor der Wahl ste­hen soll­test, über­lege Dir eine Check­liste: Brauchst Du einen Sty­lus zur Bedi­enung oder würdest Du ihn nicht nutzen? Wie groß darf oder muss das Dis­play sein? Wir rat­en Dir, die Geräte selb­st im Geschäft auszupro­bieren.

Hast Du einen klaren Favoriten, wenn Du Dich zwis­chen den bei­den Smart­phones entschei­den müsstest? Hin­ter­lasse uns doch ein­fach Deine Mei­n­ung über die Kom­men­tar­funk­tion!

Titelbild: Samsung Mobile Press

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren