Samsung Galaxy Note10 vs. Galaxy S10: Vergleich der Top-Geräte

Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone
:

Samsung Galaxy Note10 vs. Galaxy S10: Vergleich der Top-Geräte

Nie war die Entschei­dung zwis­chen Sam­sungs Pre­mi­um-Smart­phones schw­er­er als 2019. Denn Sam­sung Galaxy Note10 und Galaxy S10 haben vieles gemein­sam. Und den­noch gibt es Details, die den Unter­schied für Dich aus­machen kön­nten.

Das Samsung Galaxy S10 ist günstiger

Offiziell tren­nen Sam­sung Galaxy S10 (ab 839 Euro) und Galaxy Note10 (ab 949 Euro) 110 Euro. Bei­de Geräte sind im Netz inzwis­chen auch deut­lich gün­stiger erhältlich. Bei Drit­tan­bi­etern ist der Preis­ab­stand ver­gle­ich­bar – anders als noch unmit­tel­bar nach dem Note-10-Launch, als das S10 für mehrere Hun­dert Euro weniger erhältlich war.

Welches Display ist besser?

Das Sam­sung Galaxy Note10 besitzt ein 6,3 Zoll großes Super-AMOLED-Dis­play. Der Bild­schirm des Galaxy S10 ist mit ein­er Diag­o­nale von 6,1 Zoll etwas klein­er. Aber: Das Galaxy Note10 ist genau­so han­dlich wie das S-Mod­ell. Denn die Bild­schirm­rän­der fall­en hier noch schmaler aus. Dadurch kon­nte der Her­steller ein größeres Dis­play ver­bauen, ohne die Vorder­seite spür­bar anwach­sen zu lassen. Eines sollte Dir aber klar sein: Wirk­lich kom­pakt ist keines der Geräte.

Das S10 bietet mit QHD+ die höhere Bild­schirm-Auflö­sung. Das Note 10 muss sich dage­gen mit einem Full-HD-Dis­play beg­nü­gen. Wirk­lich bemerk­bar macht sich das in der Prax­is jedoch nicht. Ein weit­er­er Unter­schied ist die Posi­tion der Fron­tkam­era. Zwar sitzt sie bei bei­den hin­ter einem Loch im Dis­play. Beim S10 befind­et sich das soge­nan­nte Punch Hole jedoch rechts oben, während es beim Note 10 zen­tral platziert ist.

Video: Youtube / Nick Ack­er­man

S Pen nur beim Galaxy Note10

Das wohl beste Argu­ment für das Note10 ist sein S Pen. Der dig­i­tale Eingabestift ermöglicht es Dir, auf dem Smart­phone zu schreiben, zu zeich­nen und vieles mehr. Unter anderem kannst Du damit auch Texte über­set­zen lassen, zwis­chen Präsen­ta­tions­folien wech­seln oder Dein Smart­phone und dessen Kam­era mit Gesten steuern. Ger­ade für den Busi­ness-Ein­satz ist der Sty­lus ein echt­es Plus.

Leistung: Galaxy Note10 minimal überlegen

Von der Per­for­mance her unter­schei­den sich Sam­sung Galaxy Note10 und S10 kaum. Aber: Als etwas neueres Gerät bringt das Note 10 auch den etwas aktuelleren Chip­satz mit. Statt des Exynos 9820 (S10) kommt der Exynos 9825 zum Ein­satz. Leis­tung­sun­ter­schiede bemerkt ihr hier – wenn über­haupt – aber nur bei anspruchsvollen Mobile Games. Allerd­ings ver­braucht der neue Prozes­sor weniger Strom als sein Vorgänger. Bei­de Smart­phones brin­gen zudem 8 GB RAM mit.

Galaxy Note10 ohne microSD-Support

Der interne Spe­ich­er spricht gegen das Sam­sung Galaxy Note10. Zum einen gibt es das Smart­phone nur mit 256 GB. Zum anderen lässt sich der Spe­icher­platz nicht via microSD-Karte erweit­ern. Das Sam­sung Galaxy S10 ist in bei­der­lei Hin­sicht deut­lich flex­i­bler: Es nimmt Spe­icherkarten an und ste­ht in zwei Kon­fig­u­ra­tio­nen zur Auswahl: mit 128 GB und 512 GB.

Note10 oder Galaxy S10: Die Kameras im Vergleich

Wie in vie­len Bere­ichen unter­schei­den sich die Geräte auch hin­sichtlich der Kam­era kaum. Bei­de Smart­phones besitzen eine Triple-Kam­era, die jew­eils ein 12-MP-Weitwinkel-, ein 16-MP-Ultra-Weitwinkel- und ein 12-MP-Tele-Objek­tiv bein­hal­tet. Haup­tun­ter­schied ist, dass das Galaxy Note 10 eine etwas licht­stärkere Telelinse besitzt (f/2.1 vs. f/2.4).

Akku-Laufzeit und Aufladegeschwindigkeit

Auch bei der Akku-Kapaz­ität kann sich keines der Geräte wirk­lich abset­zen. Beim Note10 beträgt diese 3500 mAh, die Bat­terie des S10 ist mit 3400 mAh ver­gle­ich­bar stark. Allerd­ings lädt das Note 10 schneller auf – mit bis zu 45 Watt. Dafür ist allerd­ings ein sep­a­rat erhältlich­es Net­zteil notwendig. Im Liefer­um­fang ist immer­hin ein 25-Watt-Schnel­l­lade-Adapter enthal­ten. Dem S10 liegt nur ein 15-Watt-Net­zteil bei.

Galaxy S10 vs. Note10: Nur eines mit Kopfhöreranschluss

Wenn Du einen kabel­ge­bun­de­nen Kopfhör­er ver­wen­den willst, muss Du auf­passen. Das Sam­sung Galaxy Note10 bietet keinen 3,5-mm-Anschluss dafür. Das bedeutet, dass Du einen Adapter benötigst, den Du dann an den USC-C-Port anschließt. Blue­tooth-Kopfhör­er kannst Du dage­gen auch ohne Adapter ver­wen­den. Das Sam­sung Galaxy S10 bringt die beliebte Klinke noch mit. Hier ist also kein Don­gle notwendig.

Zusammenfassung

  • Die Unter­schiede zwis­chen Sam­sung Galaxy Note10 und S10 hal­ten sich in Gren­zen
  • Für das Galaxy Note10 sprechen das größere Dis­play, der S Pen und das schnellere Aufladen
  • Argu­mente für das Galaxy S10 sind der gün­stigere Preis, der 3,5-mm-Kopfhöreranschluss und die Unter­stützung von microSD-Spe­icherkarten
  • Wer auf den S Pen verzicht­en kann, sollte unser­er Mei­n­ung nach zum Sam­sung Galaxy S10 greifen

Musstest auch Du Dich zwis­chen dem Sam­sung Galaxy S10 und dem Note10 entschei­den? Schreib uns, welche Wahl Du getrof­fen hast – oder welch­es Gerät Du Dir kaufen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren