Menschen mit Emoji-Köpfen
Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park

Flammendes Herz und Hipster: Neue Emojis 2021 im Überblick

Gibt es im Jahr 2021 neue Emo­jis? Eine Weile sah es so aus, als müssten wir in diesem Jahr ohne neue Sym­bol­bilder für What­sApp, Telegram und Co. auskom­men. Doch das Uni­code Con­sor­tium hat sich offen­bar eines Besseren beson­nen: Auch in diesem Jahr wer­den neue Emo­jis erscheinen. Wir geben Dir einen Überblick zu den Bildern und den Beglei­tum­stän­den des Releas­es.

Die Coro­na-Pan­demie ist wohl der Grund dafür, dass es im Jahr 2021 nur eine Hand­voll neuer Emo­jis geben wird. Auf­grund der anhal­tenden Pan­demie verzögert sich der Release von Uni­code 14.0, das die Grund­lage für die neuen Emo­jis in iOS und Android darstellt. Doch es wird ein kleines Update geben: Mit „Emo­ji 13.1” kom­men wenig­stens ein paar neue Bilder auf Dein Handy.

Emojis 2021: Herzen und Wolken

Auf den ersten Blick scheinen es viele neue Emo­jis zu sein: 217 Bilder soll das Update für 2021 bein­hal­ten. Allerd­ings han­delt es sich dabei vor allem um Vari­a­tio­nen. Zu den Kan­di­dat­en für das Update zählt allen voran ein Herz, das in Flam­men ste­ht. Da die ver­schiede­nen Herz-Emo­jis sich großer Beliebtheit erfreuen, dürfte auch dieses Bild seine Fans find­en.

In die gle­iche Kat­e­gorie gehört ein Herz, das im oberen Drit­tel mit einem Ver­band verse­hen ist. Außer­dem wird es wohl zahlre­iche Vari­anten von Per­so­n­en mit einem Herz dazwis­chen geben. Diese tra­gen zu ein­er größeren Diver­sität in sozialen Medi­en bei und zeigen Kom­bi­na­tio­nen von unter­schiedlichen Geschlechtern und Haut­far­ben.

Weit­ere neue Emo­jis 2021 sind offen­bar ein Gesicht, das sich zwis­chen Wolken ver­steckt und ein hyp­no­tisiert­er Smi­ley. Außer­dem gibt es offen­bar mit „Emo­ji 13.1” ein bär­tiges Gesicht mit lan­gen Haaren; und ein bär­tiges Gesicht mit etwas kürz­eren Haaren. Bei­de erin­nern an das Klis­chee­bild eines Hip­sters.

Wann die neuen Emo­jis 2021 erscheinen sollen, ist aktuell noch nicht bekan­nt (Stand: Feb­ru­ar 2021). Tat­säch­lich hängt es im Zweifel davon ab, wann die Her­steller die entsprechen­den Updates für ihre Smart­phones zur Ver­fü­gung stellen. Android 12 wird voraus­sichtlich ab Som­mer zumin­d­est für Google-Smart­phones ver­füg­bar sein. iOS 15 dürfte wie gewohnt im Sep­tem­ber erscheinen – und die neuen Emo­jis 2021 mit einem Schlag auf alle kom­pat­i­blen iPhone-Mod­elle brin­gen.

Alles zu den Emo­jis, die 2020 neu erschienen sind:

Wie jedes Jahr gab es auch 2020 wieder etliche neue Emo­jis. Die neuen Sym­bole erscheinen sowohl für das iPhone als auch für Android-Smart­phones. In iOS 14 und Android 11 gibt es ins­ge­samt 117 neue Emo­jis. Im Fol­gen­den erfährst Du alles über das Set „Emo­ji 13.0”.

Wann kommen die neuen Emojis?

Ein genaues Release-Datum gibt es bis­lang noch nicht. Fest ste­ht bis­lang nur, dass der Roll­out in der zweit­en Jahreshälfte 2020 erfol­gen soll. Erst ein­mal muss ohne­hin Uni­code 13.0 erscheinen, das Voraus­set­zung für viele der neuen Emo­jis ist. Auf Smart­phones kom­men die neuen Sym­bol­bilder üblicher­weise im Rah­men eines Updates für das jew­eilige Betrieb­ssys­tem. Voraus­sichtlich wirst Du sie erst in Android 11 beziehungsweise iOS 14 find­en. In der Ver­gan­gen­heit erre­icht­en neue Emo­jis Android etwas früher: In Beta-Ver­sio­nen von Googles Betrieb­ssys­tem waren sie meist ab August zu find­en. Nutzer von iOS und macOS müssen meist bis Okto­ber oder Novem­ber warten.

Welche neuen Emojis erscheinen?

Seit Anfang 2020 ist das gesamte Emo­ji-Line­up bekan­nt. Es bein­hal­tet 68 kom­plett neue Sym­bol­bilder. Berück­sichtigt man die ver­schiede­nen Haut­far­ben- und Geschlechter­vari­anten, kommt man sog­ar auf 117 neue Emo­jis. Unter den Neuzugän­gen befind­en sich unter anderem der inzwis­chen aus­gestor­bene Vogel Dodo, eine Nasen­brille, eine Lunge, Nin­jas und vieles mehr. Fol­gen­des Video zeigt, wie die neuen Emo­jis ausse­hen sollen:

Beachte, dass es sich dabei nur um soge­nan­nte „Mock­ups” han­delt, die zeigen, wie die neuen Emo­jis in etwa ausse­hen kön­nten. Emo­jipe­da weist auf sein­er Web­seite darauf hin, dass man dafür ein Design im Apple-Stil gewählt hat. Die finalen Emo­jis dürften aber etwas von den hier gezeigten abwe­ichen. Ich welch­er Form genau hängt von der jew­eili­gen Plat­tform ab. Denn auf iPhones sehen Emo­jis stets etwas anders aus als auf Android-Smart­phones oder Win­dows-PCs.

Das könnten die Top-Emojis 2020 werden

Sehr beliebt sind erfahrungs­gemäß Sym­bol­bilder, die tat­säch­lich auch Emo­tio­nen aus­drück­en. In dieser Kat­e­gorie neu hinzu kom­men unter anderem zwei Per­so­n­en, die sich umar­men. Beson­ders tem­pera­mentvolle Nutzer dür­fen sich außer­dem über die „ital­ienis­che Handgeste” freuen. Mit dieser kannst Du ein­er Botschaft mehr Nach­druck ver­lei­hen. Eine gute Wahl also, wenn Du etwas richtig ernst meinst. Einen Vorgeschmack auf die „ital­ienis­che Handgeste” geben Dir das Video weit­er oben und der fol­gende Tweet:

Ein weit­er­er Trend 2020 sind geschlecht­sneu­trale Vari­anten von Emo­jis – sowohl für neue als auch für bere­its ver­füg­bare. Selb­st den Wei­h­nachts­mann gibt es kün­ftig in drei Aus­führun­gen: „San­ta Claus”, „Mrs. Claus” und „Mx. Claus”. Außer­dem ste­hen Dir kün­ftig das Trans­gen­der-Sym­bol und eine entsprechende Flagge zur Auswahl.

Welche neuen Emo­jis aus 2021 gefall­en Dir am besten? Lasse uns in einem Kom­men­tar wis­sen, auf welche kom­menden Sym­bol­bilder Du Dich am meis­ten freust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren