Mann schließt sein iPhone ans Ladekabel an, da der Akku leer ist.
© picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
:

iPhone-Akku tauschen: Alle Infos zum Batteriewechsel bei iPhone 8, X, 11 & Co.

Macht die Bat­terie schlapp, aber das iPhone ist noch gut in Form, soll­test Du in Erwä­gung ziehen, den Akku zu tauschen. Welche Möglichkeit­en Du hast – sowohl bei älteren Mod­ellen wie dem iPhone 8, aber auch bei neueren wie dem iPhone 11  – und was Du beim Akkuwech­sel beacht­en soll­test, liest Du hier.

Warum der iPhone-Akku mit der Zeit nachlässt

Neben dem Dis­play ist der Akku das am häu­fig­sten aus­ge­tauschte Bauteil bei einem Smart­phone. Das gilt auch für die iPhone-Mod­elle. Nach jahre­langer Nutzung wirst Du fest­stellen, dass die Bat­terie in Deinem iPhone nicht mehr voll bei der Sache ist. Du musst Dein Handy in immer kürz­eren Abstän­den wieder aufladen.

Das ist nor­mal, denn bei jedem Ladezyk­lus – ein­mal von 0 auf 100 Prozent aufladen – geht ein klein­er Teil der Akkuka­paz­ität ver­loren. Laut Apple soll ein iPhone-Akku auch nach etwa 500 Ladezyklen noch 80 Prozent sein­er ursprünglichen Kapaz­ität haben. Je nach Nutzung, Ladege­wohn­heit­en und äußeren Umstän­den kann der Akku aber auch schneller abnutzen.

Ab wie viel Prozent ein Akku­tausch beim iPhone notwendig ist, hängt von Deinen Ansprüchen und Nutzungs­ge­wohn­heit­en ab. Wenn die Höch­stleis­tung der Bat­terie sehr wichtig für Dich ist, kann ein Akkuwech­sel schon ab 20 Prozent Leis­tungsver­lust sin­nvoll sein. Kommst Du auch mit häu­figerem Aufladen gut klar, kannst Du länger warten.

iPhone-Akku tauschen: Erst mal die Batterie prüfen

Wie viel Kapaz­ität der Akku in Deinem iPhone hat, kannst Du ganz ein­fach über­prüfen: Gehe zu „Ein­stel­lun­gen | Bat­terie | Bat­teriezu­s­tand“. Dort erfährst Du, wie hoch die max­i­male Kapaz­ität des Akkus in Deinem iPhone ist.

Diese Funk­tion ste­ht auf den fol­gen­den Mod­ellen zur Ver­fü­gung:

  • iPhone-6-Rei­he, iPhone SE, iPhone 7, iPhone 7 Plus (generell)
  • iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X (ab iOS 12.1)
  • iPhone XS, XS Max und XR, iPhone 11, iPhone 12 (ab iOS 13.1)

iPhone-Akku tauschen: Diese Möglichkeiten hast Du

Wenn Du kein Prob­lem damit hast, den Akku Deines iPhones zweimal am Tag Strom tanken zu lassen und das Gerät anson­sten noch in Top­form ist, kannst Du Dich zufrieden zurück­lehnen. Nervt Dich aber der zunehmend lahme Akku und Du hast keine Lust, Dir deswe­gen gle­ich ein frisches iPhone zuzule­gen, soll­test Du den iPhone-Akku tauschen. Dazu hast Du fol­gende Möglichkeit­en:

  • Im Apple Store: Du schickst Dein iPhone an ein Apple-Reparaturzen­trum, um die Bat­terie tauschen zu lassen. Laut Apple bekommst Du das Gerät in etwa ein­er Woche wieder zurück.
  • Beim Apple-Ser­vice­di­en­stleis­ter: Du lässt den Akkuwech­sel von einem autorisierten Apple-Ser­vice­di­en­stleis­ter vornehmen. Das geschieht eventuell vor Ort und Du kannst Dein iPhone gle­ich wieder mit­nehmen.
  • In einem anderen Handy­laden: Du lässt den Akku in einem Handy­laden Deines Ver­trauens aus­tauschen. Auch hier geht der Akkuwech­sel häu­fig noch am sel­ben Tag über die Bühne.

Du kannst den Akku Deines iPhones auch selb­st tauschen – davon rat­en wir aber drin­gend ab. Schraub­st Du Dein Apple-Smart­phone eigen­ständig auf, erlis­cht die Garantie. Außer­dem läuf­st Du Gefahr, das Gerät zu beschädi­gen.

Was kostet ein Akkutausch beim iPhone?

Apple berech­net Dir je nach iPhone-Mod­ell 75 oder 55 Euro für einen Bat­terieaus­tausch. Der höhere Preis gilt für die Mod­elle ab dem iPhone X, also auch für das iPhone 11 und 12. Dazu kom­men noch Ver­sand­kosten in Höhe von ca. 12 Euro. Die gle­ichen Preise sind bei einem Apple-Ser­vice­di­en­stleis­ter fäl­lig.

Der Handy­laden um die Ecke dürfte gün­stiger sein, aber dann ver­wen­det er wahrschein­lich keine Orig­i­nal­bauteile. Es gibt aber auch Läden, die den Ser­vice noch teur­er anbi­eten als Apple. Es mag sein, dass diese Dien­stleis­ter Orig­inal­teile ver­wen­den. Aber den iPhone-Akku­tausch bekommst Du bei Apple oder bei einem Apple-Part­ner trotz zusät­zlich­er Ver­sand­kosten höchst­wahrschein­lich gün­stiger.

Schickst Du Dein iPhone zum Akku­tausch ein – ob beim Her­steller oder einem Part­ner­be­trieb – denke daran, vorher ein Back-up Dein­er Dat­en zu machen.

Wie zufrieden bist Du mit der Leis­tung Deines iPhone-Akkus? Hast Du ihn schon ein­mal tauschen lassen? Schreib uns gern einen Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren