Zwei iPad-Modelle von vorne nebeneinander vor rotem Hintergrund
© Eigenkreation | Apple
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
:

iPad Air 5 vs. iPad Pro (2021): Apples starke Tablets im Vergleich

iPad Air 5 vs. iPad Pro (2021): Seit der Früh­jahrs-Keynote 2022 ist Apples Tablet-Line-up um ein Mod­ell reich­er: das iPad Air 5. Wie gut ist die Ausstat­tung im Ver­gle­ich mit dem iPad Pro (2021)? Wir geben Dir eine Über­sicht darüber, welche Gemein­samkeit­en und Unter­schiede die bei­den Geräte aufweisen.

iPad Air 5 vs. iPad Pro: Diese Features bieten beide Tablets

M1-Chip inklusive

Bis zum März 2022 war das iPad Pro als einziges Apple-Tablet mit dem aktuellen M1-Chip aus­ges­tat­tet – seit­dem steckt er auch im iPad Air 5. Da das iPad Air merk­lich gün­stiger ist als das Pro-Mod­ell von 2021, bietet es in diesem Bere­ich ein deut­lich besseres Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Per­for­mance ist jedoch nicht alles.

iPhone SE, iPad Air und mehr: Die Neuheit­en vom Apple-Event 2022 im Überblick

Prak­tisch: Bei­de Tablets unter­stützen die schnelle Daten­verbindung 5G.

Unterstützung für Apple Pencil

Es find­en sich noch viele weit­ere Fea­tures in bei­den Geräten: Sowohl iPad Air 5 als auch iPad Pro unter­stützen zum Beispiel den Apple Pen­cil der 2. Gen­er­a­tion. Kün­st­lerische Naturen kom­men mit dem kom­pak­teren Device also eben­so auf ihre Kosten wie etwa Student:innen, die Noti­zen in Vor­lesun­gen nicht auf Papi­er machen möcht­en.

Junger Mann mit roter Jacke auf Skateboard schreibt mit Apple Pencil auf iPad Air 5

Mit dem Apple Pen­cil machst Du Dir dig­i­tale Noti­zen. — Bild: Apple

iPad Air 5 und iPad Pro sind mit dem Studio Display kompatibel

Bei­de Tablets arbeit­en mit dem neuen Stu­dio Dis­play zusam­men – dem 5K-Mon­i­tor, den Apple eben­falls im Rah­men der Früh­jahrs-Keynote präsen­tiert hat. Wenn die 10,9 Zoll des iPad Air oder die 12,9 Zoll des iPad Pro ein­mal nicht reichen, kannst Du also die 27 Zoll des Stu­dio Dis­plays nutzen. Ob als Grafik­tablet oder für Schreibar­beit­en mit angeschlossen­em Mag­ic Key­board, bleibt Dir über­lassen.

Das iPad Air 4 ist übri­gens nicht mit dem großen Screen kom­pat­i­bel, denn es ver­fügt nur über einen USB-3.1-Anschluss der Gen 1. Das Air 5 bietet den nöti­gen USB-Anschluss der Gen 2.

Pixeldichte und Akkulaufzeit

Übri­gens arbeit­en bei­de Geräte mit ein­er Pix­eldichte von genau 264 ppi. Die Auflö­sung ist jew­eils an die Größe angepasst, sodass die Bild­schärfe iden­tisch ist. Beim Pro sind es 2.732 x 2.048 Pix­el, beim Air 5 2.360 x 1.640 Pix­el. Bei­de kön­nen außer­dem einen großen Far­braum (P3) darstellen.

Trotz ver­schieden­er Specs und entsprechend unter­schiedlichem Energiebe­darf gibt Apple iden­tis­che Nutzungszeit­en an: „Bis zu 10 Std. Sur­fen im Web mit WLAN oder Video­wiedergabe” sowie „Bis zu 9 Std. Sur­fen im Web über ein mobiles Daten­netz”. Konkrete Angaben zur Akkuka­paz­ität macht Apple tra­di­tioneller­weise nicht.

iPad Air 5 vs. iPad Pro: Unterschiede nicht nur bei der Größe

iPad Pro: Großes Display mit 120 Hertz

So viel zu den Gemein­samkeit­en. Unter­schiede gibt es aber eben­falls einige. Das begin­nt bei der bere­its erwäh­n­ten Größe: Die Bild­schir­m­di­ag­o­nale des iPad Air 5 misst 10,9 Zoll, während es beim iPad Pro 12,9 Zoll sind.

Apro­pos Screen: Die Pix­eldichte ist zwar gle­ich, den­noch hat das iPad Pro hier die Nase vorn: Es besitzt ein Liq­uid Reti­na XDR Dis­play. Im Wesentlichen bedeutet das, dass der Bild­schirm heller ist und dank HDR-Unter­stützung einen größeren Far­braum darstellen kann. Das iPad Pro beherrscht außer­dem Pro Motion. Das bedeutet, es unter­stützt eine max­i­male Bild­wieder­hol­rate von 120 Bildern pro Sekunde, während es beim iPad Air 5 die üblichen 60 sind.

Interner Speicher und Arbeitsspeicher

Unter­schiede gibt es auch bei der Größe des inter­nen Spe­ich­ers: Das iPad Air 5 gibt es mit 64 oder 256 Giga­byte. Das iPad Pro begin­nt bei 128 Giga­byte und bietet außer­dem Aus­führun­gen mit 256 und 512 Giga­byte sowie mit 1 und sog­ar 2 Ter­abyte. Alle Mod­elle sind jew­eils in zwei Vari­anten erhältlich: WLAN-only oder gegen Auf­preis mit SIM-Kartenslot.

Beim Arbeitsspe­ich­er gibt es eben­falls Unter­schiede: Das iPad Air 5 ist auss­chließlich mit 8 Giga­byte zu haben, das Pro entwed­er mit 8 oder mit 16 Giga­byte. Entsprechend kannst Du bei dem bess­er aus­ges­tat­teten Pro-Mod­ell auch mit ein­er deut­lich höheren Per­for­mance rech­nen.

Kameras

Das iPad Pro bietet eine bessere Haup­tkam­era mit zwei Lin­sen: eine Weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln und eine Ultra­weitwinkelka­m­era mit 10 Megapix­eln. Somit kannst Du zum Beispiel die beliebten Porträt­fo­tos mit unschar­fem Hin­ter­grund machen (Bokeh-Effekt). Das iPad Air besitzt demge­genüber nur eine Weitwinkelka­m­era mit 12 Megapix­eln. Die Fron­tkam­eras bei­der Tablets lösen mit 12 Megapix­eln auf.

Das iPad Pro punk­tet bei den Kam­eras neben der Auflö­sung mit zwei weit­eren Vorteilen: Es bietet eine True-Depth-Kam­era und einen LiDAR-Sen­sor. Apples LiDAR-Scan­ner dient unter anderem dazu, die Umge­bung abzu­tas­ten – und kann so beispiel­sweise virtuelle 3D-Mod­elle erzeu­gen.

Sicherheit: Face ID oder Touch ID?

Das iPad Air 5 unter­stützt anders als das iPad Pro kein Face ID, son­dern nur Touch ID. Entsprechend kannst Du das iPad Air 5 nicht mit Deinem Gesicht entsper­ren, son­dern nur per Fin­ger­ab­druck. Möglicher­weise siehst Du das aber sog­ar als Vorteil an, obwohl es sich um die ältere Tech­nolo­gie han­delt.

Farben und Gewicht

iPad Pro 2021 in Grau und Silber

Das iPad Pro (2021) ist in den Far­ben Grau und Sil­ber erhältlich. — Bild: Apple

Mehr Far­bauswahl haben Käufer:innen beim iPad Air 5: Es ist in Space Grau, Polarstern (Weiß), Rosé, Vio­lett und Blau erhältlich, das iPad Pro lediglich in Space Grau und Sil­ber.

Wenig über­raschend: Auch das Gewicht der bei­den Tablets fällt sehr unter­schiedlich aus: Das iPad Air 5 bringt 461 Gramm auf die Waage, das iPad Pro 682 Gramm. Diese Angaben betr­e­f­fen jew­eils das WLAN-Mod­ell; mit SIM-Kartenslot sind es jew­eils ein paar Gramm mehr.

Fazit

Wenn Du ein möglichst viel­seit­iges und leis­tungsstarkes Tablet suchst, das zudem gute Kam­er­aeigen­schaften aufweist, führt kaum ein Weg am iPad Pro (2021) vor­bei. Apples Flag­gschiff aus dem Jahr 2021 ist auch anspruchsvollen Auf­gaben gewach­sen. Voraus­set­zung ist allerd­ings, dass Dich der ver­gle­ich­sweise hohe Preis nicht abschreckt.

» Hier find­est Du auch das iPad Air 5 im Voda­fone Shop «

Das iPad Air 5 hinge­gen ist vor allem als ständi­ger Begleit­er geeignet: Durch gerin­gere Größe und Gewicht macht das Tablet unter­wegs eine gute Fig­ur. Prak­tisch ist die Unter­stützung für den Apple Pen­cil und der M1-Chip, der zuvor dem iPad Pro exk­lu­siv vor­be­hal­ten war. Je nach­dem, wozu Du das Gerät ver­wen­den willst, kann es allerd­ings an seine Gren­zen stoßen. Dafür ist es aber auch deut­lich gün­stiger als das Pro-Mod­ell.

iPad Air 5 vs. iPad Pro in der Übersicht

Gemeinsamkeiten:

  • M1-Chip
  • Unter­stützung des Apple Pen­cil 2
  • Anschluss an Stu­dio Dis­play möglich
  • Kön­nen großen Far­braum darstellen (P3)
  • Pix­eldichte von 264 ppi
  • 5G

Unterschiede:

iPad Air 5:

  • 10,9 Zoll
  • 8 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er
  • 64 oder 256 Giga­byte intern­er Spe­ich­er
  • Touch ID
  • Fron­tkam­era mit 12 Megapix­eln
  • 12-Megapix­el-Haup­tkam­era (Weitwinkel)
  • 461 Gramm
  • Preise rang­ieren zwis­chen knapp unter 700 und knapp über 1.000 Euro
  • Far­ben: Space Grau, Polarstern (Weiß), Rosé, Vio­lett, Blau

iPad Pro:

  • 12,9 Zoll
  • Hellerer Bild­schirm
  • HDR-Unter­stützung
  • True Motion (120 Hertz Bild­wieder­hol­rate)
  • 8 oder 16 Giga­byte Arbeitsspe­ich­er
  • Intern­er Spe­ich­er von 128, 256 oder 512 Giga­byte sowie 1 oder 2 Ter­abyte
  • Face ID
  • LiDAR-Scan­ner
  • True-Depth-Fron­tkam­era mit 12 Megapix­eln
  • Dualka­m­era auf der Rück­seite (Porträt­modus)
  • Preise rang­ieren zwis­chen knapp 1.200 und 2.600 Euro
  • Far­ben: Space Grau, Sil­ber
Wie geht der Ver­gle­ich iPad Air 5 vs. iPad Pro (2021) in Deinen Augen aus? Set­zt Du eher auf die ganze Band­bre­ite an Fea­tures oder ein gutes Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren