© Apple
iPhone in Hand
Frau mit Smartphone in U-Bahn
:

iOS 14: Was ist neu? Die neuen Funktionen für iPhones im Überblick

iOS 14 ist bei der WWDC 2020 offiziell vorgestellt wor­den. Die neue Ver­sion des Betrieb­ssys­tems bringt einige span­nende Neuerun­gen auf Dein iPhone. Welche Funk­tio­nen Dich unter iOS 14 im Detail erwarten, haben wir hier ein­mal für Dich zusam­menge­fasst. Zudem ver­rat­en wir Dir, mit welchen Geräten die neue Ver­sion kom­pat­i­bel ist.

iOS 14 mit überarbeitetem Startbildschirm

Wie wir bere­its in unserem Artikel zu den WWDC-High­lights schrieben, besitzt iOS 14 eine neue Optik für den Start­bild­schirm. Beson­ders prak­tisch: Du kannst Dir Wid­gets zwis­chen einzel­nen Apps anzeigen lassen. Du brauchst also zukün­ftig nicht mehr die Seite zu wech­seln, um Dein Lieblings-Wid­get ein­se­hen zu kön­nen. Klicke auf den fol­gen­den Link, um mehr über die neue iOS-Funk­tion zu erfahren!

Standard-Apps selbst festlegen

Wie bere­its im Vor­feld ver­mutet kannst Du unter iOS 14 auch eigene Stan­dard-Apps fes­tle­gen. Bes­timme selb­st, welch­es E-Mail-Pro­gramm oder welch­er Brows­er am iPhone als Stan­dard-App gel­ten soll. So öffnet sich ein Link auch in dem Brows­er, den Du ver­wen­d­est – was nicht unbe­d­ingt Safari sein muss.

Mit dem iPhone das eigene Auto aufschließen

Das iPhone als Autoschlüs­sel nutzen? Das ermöglicht iOS 14 – allerd­ings nur, wenn Du ein bes­timmtes Auto fährst. Laut Bericht des Spiegel kannst Du aktuell nur den 5er von BMW mit dem Smart­phone auf­schließen. Zudem kann sich nicht jedes iPhone in einen Autoschlüs­sel ver­wan­deln: Momen­tan unter­stützen nur das iPhone XR, iPhone Xs und jünger sowie das iPhone SE (2020) die Tech­nolo­gie.

Video: Youtube / Apple

Das bringen die sogenannten „App Clips”

Ein neues Fea­ture von iOS 14 sind zudem „App Clips”. Das sind kleine Anwen­dun­gen, die über eine NFC-Verbindung oder einen QR-Code auf Dein iPhone gelan­gen kön­nen – und nicht herun­terge­laden oder instal­liert wer­den müssen. Ein solch­er „App Clip” kann zum Beispiel die Speisekarte eines Restau­rants enthal­ten, die Du dann direkt am iPhone ein­se­hen kannst.

Routenplanung mit dem Fahrrad

Für iOS 14 hat Apple außer­dem an sein­er Karten-App gew­erkelt. Die Anwen­dung ermöglicht es zukün­ftig, Fahrradrouten zu berech­nen – auch Höhen­meter sollen berück­sichtigt wer­den. Der Hak­en: Diese iOS-14-Funk­tion ist zum Start nur in eini­gen Großstädten außer­halb Deutsch­lands nutzbar.

Apro­pos Apple Maps: Du kannst in der Karten-App bald Deine Liebling­sorte als Favoriten markieren. Beson­ders bahn­brechend ist diese Funk­tion jedoch nicht. Google Maps bietet ein ähn­lich­es Fea­ture bere­its seit län­gerem an.

Video: Youtube / Apfel­welt

Die Beta für iOS 14: Release im Juli

Du möcht­est iOS 14 noch vor dem finalen Roll­out im Herb­st 2020 testen? Dann musst Du Dich noch etwas gedulden: Während Entwick­ler bere­its auf die erste Beta zugreifen kön­nen, startet die öffentliche Test­phase für alle weit­eren Nutzer erst im Juli.

Diese iPhones sind mit iOS 14 kompatibel

Fol­gende iPhone-Mod­elle bekom­men im Herb­st das finale Update auf iOS 14:

  • iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max
  • iPhone Xs und Xs Max
  • iPhone XR
  • iPhone SE und SE 2020
  • iPhone X
  • iPhone 8 und 8 Plus
  • iPhone 7 und 7 Plus
  • iPhone 6s und 6s Plus

Du besitzt auch ein iPad? Hier find­est Du her­aus, ob es ab Herb­st iPa­dOS 14 unter­stützt.

Welche Neuerung unter iOS 14 begrüßt Du beson­ders? Wir freuen uns über Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren