Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11

iOS 10: Das kann das neue Apple-Betriebssystem

Let­zte Woche feierte Apple mit der Präsen­ta­tion seines iPhone 7 und der Apple Watch 2 eine wahre Offen­barung. Span­nend wurde es aber auch bei der Bekan­nt­gabe für den Start des neuen Betrieb­ssys­tems iOS 10: Ab heute ist es endlich erhältlich und wir ver­rat­en Dir, welche inno­v­a­tiv­en Fea­tures Dich erwarten – und wer sich tat­säch­lich darüber freuen kann.

Auf zahlre­ichen Apple-Geräten startet heute das Update für die finale Ver­sion des mobilen Betrieb­ssys­tems iOS 10. Entwed­er wartest Du ab, bis sich Dein Mobile Device selb­st meldet oder aber Du startest unter „Ein­stel­lun­gen” > „All­ge­mein” > „Soft­ware-Aktu­al­isierun­gen” einen manuellen Check. Schon geht’s los und Du kannst so manch inter­es­sante Neuerung ent­deck­en.

Kommunikation noch leichter gemacht: Von der Bedienung bis zur Bildsprache

Heb­st Du Dein iPhone an, zeigt sich auch schon der Sper­rbild­schirm mit allen neuen Benachrich­ti­gun­gen. Diese kön­nen mit einem Wisch direkt gele­sen oder gelöscht wer­den. Eben­falls nur einen Fin­ger­stre­ich bist Du vom Sper­rbild­schirm zum Kam­eras­tart ent­fer­nt. Es geht also um einiges schneller und han­dlich­er zu den wichtig­sten Tools.

Auch im Chat kannst Du Deine Botschaften „effek­tiv­er“ bildlich unter­malen: Mit über 100 neu gestal­teten Emo­jis kön­ntest Du Deine Gedanken auch ganz ein­fach in rein­er Bild­sprache über­mit­teln. Dafür gibt es in der bun­ten Pik­togramm-Welt nun beispiel­sweise auch weib­liche Sportler und Arbeit­er. Eben­so wurde die laut Apple meist genutzte iOS-App „Nachricht­en” grafisch aufge­frischt. Auch hier kannst Du Deinen Text nun mit Bild­schirm-fül­len­den Ani­ma­tio­nen oder Videos auf­pep­pen.

text1

Ob Booking, Smart Home oder Erinnerungsalben: Alles wird einfacher

Die „Karten”-App hat nicht nur ein neues Design bekom­men, son­dern inte­gri­ert nun auch weit­ere Apps wie OpenTable und andere Dien­ste. So kannst Du direkt einen Platz im Restau­rant oder Fahrten buchen, ohne die App ver­lassen zu müssen. Gän­zlich neu ist die Anwen­dung „Home”, über die Du alle in Deinem Smart Home ver­net­zten Geräte fern­s­teuern kannst – übri­gens auch per Siri-Sprach­be­fehl. Bei der aktu­al­isierten „Fotos”-App hat sich Apple wohl ein wenig von Google Fotos abgeschaut. So lassen sich „Andenken“-Alben zu bes­timmten Events oder Zeiträu­men erstellen, wobei Du aus Deinen Fotos auch kurze Video-Clips zusam­men­basteln kannst.

Mehr Sicherheit für Deine Daten

Das The­ma Daten­schutz hat sich Apple mit iOS 10 eben­falls groß auf die Fah­nen geschrieben: iMes­sage, Face­Time und Home­K­it nutzen nun alle­samt End-to-End-Ver­schlüs­selun­gen. Zugle­ich soll das neue Betrieb­ssys­tem das Ad-Track­ing einzel­ner Smart­phones und Tablets erschw­eren. Dafür kannst Du in den Ein­stel­lun­gen fes­tle­gen, dass statt ein­er ein­deuti­gen Ad-ID nur noch Nullen über­tra­gen wer­den. Auch auf Deine Musik­bib­lio­thek kön­nen Werbe-Net­zw­erke nun nicht mehr unbe­merkt zugreifen.

Klingt vor­bildlich, oder? Um die Funk­tio­nen von iOS 10 weit­er zu verbessern, möchte Apple den­noch gerne mehr über Dein Nutzungsver­hal­ten wis­sen. Dafür sollen unter anderem anonyme Dat­en zu Worteingaben, ver­wen­dete Emo­jis oder genutzte Links erhoben wer­den – allerd­ings nur, wenn Du dem aus­drück­lich zus­timmst.

banner_iphone_vodafone

Nicht jeder schwebt im iOS-10-Himmel auf Wolke 7

Und nun die schlechte Nachricht: Wenn Du ein iPhone unter­halb des 5er-Mod­ells besitzt, hast Du lei­der nichts von dem Sys­tem-Update. Als iPad-Nutzer brauchst Du min­destens ein iPad 4 oder ein iPad mini 2. Anson­sten läuft die neue Soft­ware auch auf Tablets der Air- oder Pro-Serie sowie auf dem iPod touch der sech­sten Gen­er­a­tion. Das iPhone 4S schickt Apple somit eben­so in den Ruh­e­s­tand wie das iPad 2.

Fazit

Apples neues Betrieb­ssys­tem bietet dur­chaus span­nende Neuerun­gen für die leichtere Hand­habung, umfan­gre­ichere Bild­sprache und prak­tis­chere Organ­i­sa­tion Deines smarten All­t­ags. Sieht man über manch fragliche Gim­micks wie das neue „Schlafzeit“-Tool der Uhr-App hin­weg, dürften Apple-Anhänger mit den neuen Funk­tio­nen unter iOS 10 viel Freude haben.

Läuft iOS 10 nicht auf Deinem Smart­phone? Dann bestell Dir hier das neue iPhone 7 vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren