Junge Frau steht neben einem See und guckt lächelnd auf ihr Smartphone
© picture alliance / Westend61 | Boy
Das Xiaomi 14 und 14 Ultra nebeneinander
Junge Frau in Rot schaut auf ihr Smartphone.
:

Galaxy A35 5G: So soll es aussehen – und diese Specs bieten

Diese Specs kön­nte ein Galaxy A35 5G bieten: Für 2024 erwarten uns in Sam­sungs Mit­telk­lasse-Sek­tor eine ganze Rei­he an neuen Geräten – auch das Galaxy A34 5G soll einen Nach­fol­ger erhal­ten. Doch in welchen Bere­ichen spendiert Sam­sung Upgrades?

Hier erfährst Du alles zur möglichen Ausstat­tung eines Galaxy A35 5G – also etwa zu Design, Kam­era, Wasserdichtigkeit, Akku und Prozes­sor. Aber auch zu Release und Preis hal­ten wir Dich auf dem Laufend­en und aktu­al­isieren den Artikel mit neuen Infor­ma­tio­nen.

Bitte beachte: Alle Angaben in dieser Über­sicht sind entwed­er Gerüchte; oder es han­delt sich um Speku­la­tio­nen, die auf der Ausstat­tung der Vorgänger basieren. Entsprechend soll­test Du sie nicht für bare Münze nehmen. Konkrete Details zu dem Sam­sung-Smart­phone gibt es erst, wenn das Unternehmen es offiziell vorstellt.

Galaxy A35 5G: Das Wichtigste in Kürze

  • Das Galaxy A35 5G erscheint voraus­sichtlich im März 2024 zu einem Preis von etwa 380 Euro.
  • Vor allem die Kam­era kön­nte ein Upgrade erhal­ten.
  • Die übrige Ausstat­tung dürfte der des Vorgängers ähneln – möglicher­weise gibt es aber ein helleres Dis­play und einen Rah­men aus Met­all.

Release und Preis

Es ist sehr wahrschein­lich, dass Sam­sung das Galaxy A35 5G wieder im Früh­jahr veröf­fentlicht. Die Vorgänger­mod­elle der Rei­he erschienen jew­eils im Feb­ru­ar oder März – wir hal­ten deshalb einen Release Anfang März 2024 für nahe­liegend. Auch der Gerüchteküche zufolge soll das Galaxy A35 5G ab dem 11. März erhältlich sein, berichtet Phon­eAre­na.

Für eine Veröf­fentlichung im März spricht, dass das Galaxy A35 5G Mitte Feb­ru­ar bere­its bei ein­er thailändis­chen Zulas­sungsstelle aufge­taucht sein soll, so Sam­Mo­bile.

Und wie viel kön­nte das Smart­phone zum Release kosten? Im Laufe der let­zten Jahre sind die Preise für die neuen Mod­elle der Galaxy-A-Serie stetig gestiegen. Dies ist zum einen auf die Infla­tion zurück­zuführen; aber auch darauf, dass Sam­sung die neueren Geräte mit besser­er Hard­ware ausstat­tet.

» Das Galaxy A34 5G mit Ver­trag im Voda­fone-Shop «

Allerd­ings kön­nte Sam­sung pla­nen, das Galaxy A35 5G zu einem gün­stigeren Preis als das Vorgänger­mod­ell zu veröf­fentlichen. So soll das neue Mit­teklasse-Smart­phone zum Start etwa 380 Euro (6/128 Giga­byte) beziehungsweise 450 Euro (8/256 Giga­byte) kosten. Die Preise kön­nten aber je nach EU-Land um etwa 20 Euro vari­ieren, berichtet Android Head­lines.

Eine ähn­liche Preis­senkung sei übri­gens auch für das Galaxy A55 5G zu erwarten, das voraus­sichtlich zusam­men mit dem Galaxy A35 5G erscheint.

Zur Erin­nerung: Für das Galaxy A34 5G ver­langte Sam­sung bei Release etwa 390 Euro. Das Galaxy A33 5G kostete zum Start rund 370 Euro.

Kamera

Uns erwartet voraus­sichtlich wieder eine Dreifachkam­era, deren einzelne Kom­po­nen­ten aus dem Gehäuse her­aus­ra­gen. Dies leg­en auch Ren­der­bilder nahe, die auf Pro­duk­tion­sze­ich­nun­gen beruhen sollen:

Das voraus­sichtlich größte Upgrade soll Sam­sung den Gerücht­en zufolge den­noch der Kam­era spendieren: Der Her­steller ver­baut möglicher­weise eine Haup­tkam­era mit ein­er Auflö­sung von 50 Megapix­el, wie Galaxy­Club berichtet. Dabei kön­nte es sich um die gle­iche Kam­era han­deln, die aktuell im Galaxy A54 5G steckt.

» Das Galaxy A54 5G mit Ver­trag im Voda­fone-Shop «

Auf dem Papi­er ist dies gegenüber dem Galaxy A34 5G nur ein klein­er Sprung, da dessen Haup­tkam­era mit 48 Megapix­el auflöst. In der Prax­is kön­nte die neuere Kam­era aber deut­lich bessere Ergeb­nisse erzie­len, vor allem bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen. Dazu dürfte auch eine opti­mierte Kam­era­soft­ware beitra­gen.

Zur Einord­nung: Bei den Fach­leuten von DxO­Mark rang­iert die Kam­era des Galaxy A54 5G auf Rang 115; die Kam­era des Galaxy A34 5G ste­ht hinge­gen auf Platz 130 (Stand: 28. Feb­ru­ar 2024). Somit kön­nte das Galaxy A35 5G im Ver­gle­ich zum Vorgänger in diesem Bere­ich tat­säch­lich einen bedeu­ten­den Sprung nach vorne machen.

Galaxy A34 5G vs. Galaxy A54 5G: So unter­schei­det sich Sam­sungs Mit­telk­lasse 2023

Darüber hin­aus soll das neue Handy hin­ten über eine Ultra­weitwinkelka­m­era mit 8 Megapix­el und eine Makrokam­era mit 5 Megapix­el ver­fü­gen, berichtet Android Head­lines. Diesel­ben Spez­i­fika­tio­nen bietet bere­its der Vorgänger.

Die Fron­tkam­era soll den Gerücht­en zufolge eben­falls gle­ich bleiben. Entsprechend befind­et sich auf der Vorder­seite wohl eine 13-Megapix­el-Kam­era für Self­ies.

Design

Auch beim Design kön­nte es kleinere Neuerun­gen geben. Mut­maßlich set­zt Sam­sung auf eine ähn­liche Design­sprache wie beim Galaxy A15 und Galaxy A25, die „Key Island” heißt, so Android Head­lines an ander­er Stelle. Ein Kennze­ichen davon ist etwa die Aus­buch­tung an der Seite, in der sich die But­tons befind­en.

Galaxy A25 5G: Alle Infos zum Mit­telk­lasse-Handy

Inzwis­chen sind Bilder erschienen, auf denen das Galaxy A55 5G und das Galaxy A35 5G abge­bildet sein sollen. Sie zeigen ein Smart­phone im „Key Island”-Design, mit einem flachen Dis­play und ein­er Dreifachkam­era auf der Rück­seite.

Maße und Material

Die Maße des Galaxy A35 5G betra­gen den Leaks zufolge 161,7 x 78 x 8,2 Mil­lime­ter. Vorne nutzt Sam­sung dem­nach wieder ein soge­nan­ntes „Punch-Hole” für die Fron­tkam­era. Das Gewicht soll laut Android Head­lines bei 209 Gramm liegen – 10 Gramm mehr als beim Vorgänger.

Möglicher­weise ver­fügt das Galaxy A35 5G zudem über einen Rah­men aus Met­all statt Kun­st­stoff. Das behauptet zumin­d­est der Leak­er Reveg­nus auf X. Auf der Vorder­seite kommt voraus­sichtlich wieder Goril­la Glass zum Ein­satz, hin­ten ein Kun­st­stoff, den der Her­steller „Glas­tic” nen­nt.

Darüber hin­aus erwartet Sam­Mo­bile wieder eine IP67-Zer­ti­fizierung. Du kannst das Gerät also ver­mut­lich für einen Moment unter­tauchen, ohne dass es beschädigt wird.

Span­nend: In Frankre­ich hat Sam­sung offen­bar bere­its veröf­fentlicht, wie leicht das Galaxy A35 5G zu repari­eren ist, so Sam­Mo­bile. Dem­nach sei es zwar schwieriger, das Handy auseinan­derzunehmen, als es beim Galaxy A34 der Fall ist; ins­ge­samt schnei­de das Galaxy A35 aber bess­er ab, weil es zum Beispiel länger Ersatzteile geben soll.

Galaxy A35 5G in welchen Farben?

Span­nend ist die Frage nach den möglichen Far­b­vari­anten, denn ein Kennze­ichen der Rei­he sind die ver­gle­ich­sweise bun­ten Gehäuse.

Android Head­lines zufolge soll es das Galaxy A35 5G zum Release in vier Far­ben geben: „Awe­some Ice Blue”, „Awe­some Lilac”, „Awe­some Lemon” und „Awe­some Navy”.

Zur Erin­nerung: Das Galaxy A34 5G gibt es in den Far­ben „Awe­some Lime”, „Awe­some Sil­ver”, „Awe­some Vio­let” und „Awe­some Graphite”.

Display

Das Galaxy A34 5G hat ein Dis­play mit ein­er Diag­o­nale von 6,6 Zoll, das mit 2.340 x 1.080 Pix­el auflöst. Sam­sung nutzt dafür aktuelle AMOLED-Tech­nolo­gie und bietet sog­ar in dieser Klasse eine Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz.

Der Nach­fol­ger soll eben­falls über ein 6,6-Zoll-Display mit 120 Hertz ver­fü­gen, das allerd­ings mit 2.380 x 1.080 Pix­el min­i­mal höher auflöst. Son­st erwarten wir keine großen Neuerun­gen. Lediglich an der Hel­ligkeit kön­nte Sam­sung TechAd­vi­sor zufolge noch etwas schrauben – der Bild­schirm des Galaxy A34 5G leuchtet mit bis zu 1.000 Nits.

Prozessor und Speicher

Das Galaxy A34 5G nutzt einen ver­gle­ich­sweise schwachen Chip­satz von Medi­aTek als Antrieb. Auch hier kön­nte Sam­sung ein Upgrade spendieren: Voraus­sichtlich ver­baut der Her­steller einen Chip aus eigen­em Haus, Gerücht­en zufolge den Exynos 1380, berichtet Sam­Mo­bile. Das gehe auch aus einem geleak­ten List­ing des Handys in der Google-Play-Con­sole her­vor, behauptet MyS­mart­Price – zumin­d­est in den USA.

Es ist unwahrschein­lich, dass Sam­sung für seine Mit­telk­lasse-Smart­phones auf die gle­iche Strate­gie set­zt wie bei den Flag­gschif­f­en. Denn das Galaxy S24 und S24+ haben je nach Region einen anderen Chip als Antrieb: in den USA etwa den Snap­drag­on 8 Gen 3, in Europa hinge­gen den Exynos 2400. Nur das Galaxy S24 Ultra ist weltweit mit dem Snap­drag­on 8 Gen 3 aus­ges­tat­tet.

» Das Galaxy S24 mit Ver­trag im Voda­fone-Shop «

Das Galaxy A34 5G war zu Release mit 6 Giga­byte RAM und 128 Giga­byte Spe­icher­platz beziehungsweise 8 Giga­byte RAM und 256 Giga­byte Spe­icher­platz erhältlich. In diesen Aus­führun­gen soll es auch den Nach­fol­ger geben, wie Android Author­i­ty berichtet.

Prak­tisch: Ver­mut­lich kannst Du den Spe­ich­er des Galaxy A35 5G bei Bedarf via microSD-Karte erweit­ern – um bis zu 1 Ter­abyte.

Betriebssystem und Updates

Sollte das Galaxy A35 5G tat­säch­lich im Früh­jahr 2024 auf den Markt kom­men, wird es wahrschein­lich ab Werk mit Android 14 als Betrieb­ssys­tem aus­ges­tat­tet sein. Ergänzt wird das OS durch die hau­seigene Benutze­r­ober­fläche One UI – voraus­sichtlich in Ver­sion 6.1.

Wie bei Sam­sung üblich kannst Du Dich mit dem Handy auf mehrere Jahre Updates ver­lassen. Bis­lang garantiert Sam­sung seinen Mit­telk­lasse-Smart­phones vier Jahre lang Android-Updates und fünf Jahre lang Sicher­heits-Patch­es.

Das Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra im Hands-on

Ob das Galaxy A35 5G wie das aktuelle Flag­gschiff Galaxy S24 sog­ar sieben Jahre lang mit Updates ver­sorgt wer­den kön­nte, ist bis­lang nicht bekan­nt.

Kabel-Router von Vodafone vor rotem Hintergrund, dazu der Schriftzug Bis zu 1000 Mbit pro Sekunde für Dein Zuhause

Akku und Ladeleistung

In diesem Bere­ich wird Sam­sung sich ver­mut­lich eng am Vorgänger ori­en­tieren. Das erwartet auch Sam­Mo­bile: Dem Mag­a­zin zufolge liegt die Akkuka­paz­ität bei 5.000 Mil­liamper­estun­den. Die kabel­ge­bun­dene Ladeleis­tung dürfte wie beim Vorgänger­mod­ell 25 Watt betra­gen.

Kabel­los­es Laden ist hinge­gen wohl weit­er­hin nicht an Bord. Dieses Fea­ture bleibt bei Sam­sung voraus­sichtlich den Oberk­lasse-Smart­phones vor­be­hal­ten.

Galaxy A35 5G: Die Specs in der Übersicht

Im Fol­gen­den lis­ten wir für Dich die mut­maßliche Ausstat­tung des Mit­telk­lasse-Handys über­sichtlich auf. Bitte beachte auch hier­bei, dass es sich bis zur offiziellen Präsen­ta­tion lediglich um Gerüchte und Speku­la­tio­nen han­delt.

  • Design: flach­es Dis­play mit Goril­la Glass, abgerun­dete Eck­en, möglicher­weise Met­all­rah­men
  • Dis­play: 6,6 Zoll, AMOLED, 120 Hertz
  • Rück­kam­era: 50 + 8 + 5 Megapix­el
  • Fron­tkam­era: 13 Megapix­el
  • Prozes­sor: Exynos 1380
  • Spe­ich­er: 6/128 Giga­byte oder 8/256 Giga­byte
  • Steck­platz für microSD-Karte: ja
  • Betrieb­ssys­tem ab Werk: Android 14 + One UI 6.1
  • Updates: vier Jahre Sys­tem, fünf Jahre Sicher­heit
  • Akku: 5.000 Mil­liamper­estun­den
  • Ladeleis­tung: 25 Watt
  • Wasserdicht: nach IP67
  • Preis: ab cir­ca 380 Euro
  • Release: März 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren