apple keynote 2020
© Apple
Mann hält Smartphone in der Hand
Nachrichten anpinnen unter iOS 14
:

Apple Keynote 2020: Die Highlights des Events

Apples 2020er Sep­tem­ber-Keynote ist abgeschlossen – wie erwartet ohne iPhone 12. Auf neue Hard­ware-Ankündi­gun­gen mussten Zuschauer aber nicht kom­plett verzicht­en: Tim Cook präsen­tierte zwei neue Apple Watch­es und zwei neue iPads. Ein neues Ser­vi­cepaket mit Apple-Dien­sten wie AppleTV und Apple Music gab’s oben­drauf.

iPad 8 und iPad Air 4

Auf der Apple Keynote 2020 enthüllte Apple gle­ich zwei neue iPad-Mod­elle: das iPad 8 sowie das iPad Air 4. Dabei gab es auch gle­ich eine kleine Pre­miere, denn das Air 4 ist mit dem neuen A14-Bion­ic-Chip aus­ges­tat­tet, der auch im iPhone 12 zum Ein­satz kommt. Bis­lang beka­men wir die neueste Chip-Gen­er­a­tion immer mit dem neuen Handy zu sehen.

  • iPad 8: Mit einem A12-Bion­ic-Chip, 32 Giga­byte internem Spe­ich­er und 10,2-Zoll-Bildschirm ist die gün­stig­ste Ver­sion für 369,40 Euro zu haben. Die Vari­ante mit Steck­platz für eine SIM-Karte kostet 505,90 Euro. Bei­de sind erhältlich ab Fre­itag, dem 18. Sep­tem­ber 2020, und zwar in den Far­ben Space Grau, Sil­ber und Gold. Vorbestel­lun­gen nimmt das Unternehmen ab sofort ent­ge­gen. Ein passendes Smart Key­board ist sep­a­rat für 174,50 Euro erhältlich, den Apple Pen­cil unter­stützt das Tablet eben­falls. Die iPad-8-Mod­elle sind option­al auch mit 128 GB internem Spe­ich­er erhältlich.
  • iPad Air 4: Das iPad Air 4 wartet mit ein­er Rei­he von Neuerun­gen auf. Neben dem bere­its erwäh­n­ten Flag­gschiff-Chip A14 Bion­ic ist das unter anderem Touch ID im Pow­er But­ton, da der physis­che Home But­ton wegfällt. Dafür besitzt der 10,9-Zoll-Screen schmalere Seit­en­rän­der. Statt Light­ning-Buchse ist ein USB-C-Port inte­gri­ert. Der interne Spe­ich­er beläuft sich auf 64 oder 256 Giga­byte. Die gün­stig­ste Aus­führung kostet 632,60 Euro, für ein iPad Air 4 mit LTE-Sup­port wer­den min­destens 789 Euro fäl­lig. Der Verkauf­sstart ist für Okto­ber geplant. Far­ben: Space Grau, Sil­ber, Rosegold, Grün und Sky Blau.

Apple Watch 6 und Apple Watch SE

Die neueste Gen­er­a­tion der Apple Watch hat­te eben­falls einen Auftritt auf der Sep­tem­ber-Keynote. Neben der Apple Watch 6 wird es erst­mals eine Apple Watch SE geben, die mit niedrigerem Preis und abge­speck­tem Funk­tion­sum­fang aufwartet, optisch aber ihrem Schwest­er­mod­ell gle­icht.

  • Apple Watch 6: Neu ist hier vor allem ein Sen­sor, der die Sauer­stoff­sät­ti­gung im Blut misst. Ein Höhen­mess­er sowie ein helleres Dis­play sind eben­falls mit an Bord. Dank neuem S6-Chip soll die Uhr bis zu 20 Prozent schneller sein als das Vorgänger­mod­ell – bei gle­ich­er Akku­laufzeit. Preis: ab rund 420 Euro. Der Verkauf­sstart ist wie beim iPad 8 für den 18. Sep­tem­ber geplant.
  • Apple Watch SE: Etwas langsamer als das Haupt­mod­ell und ohne Always-on-Dis­play oder EKG-Fea­ture, dafür gün­stiger: 291,45 Euro soll das gün­stig­ste Mod­ell kosten, wenn es eben­falls am 18. Sep­tem­ber in den Verkauf geht.

In einem Ver­gle­ich zwis­chen den bei­den Smart­watch­es gehen wir genauer auf die Unter­schiede zwis­chen Apple Watch 6 und Apple Watch SE ein.

Apple One: Günstiges Bundle mit Apple-Diensten

Mehrere Apple-Dien­ste als Paket zum gün­sti­gen Preis: Das ist Apple One. Das Bun­dle wird hierzu­lande in zwei Preiskat­e­gorien erhältlich sein:

  • Apple One Indi­vid­ual: Für monatlich 14,95 Euro bekom­men Abon­nen­ten Zugriff auf Apple Music, Apple TV+ und Apple Arcade plus 50 Giga­byte Spe­icher­platz in der iCloud. Du sparst monatlich rund 6 Euro.
  • Apple One Fam­i­ly: Für 19,95 pro Monat bekom­men bis zu sechs Fam­i­lien­mit­glieder Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und 50 GB iCloud-Spe­ich­er. Im Ver­gle­ich zu den Einzel­preisen entspricht das ein­er Erspar­nis von rund 8 Euro pro Monat.

Was hältst Du von der neuesten Apple-Hard­ware? Wir freuen uns über Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren