Android Kompass kalibrieren: So nordest Du Dein Gerät wieder ein

Android Kompass kalibrieren zum Wandern
Frau mit iPhone Xr
Frau mit iPhone

Android Kompass kalibrieren: So nordest Du Dein Gerät wieder ein

Ist Dir das auch schon passiert? Du bist zu Fuß oder mit dem Auto unter­wegs und freust Dich über die kosten­lose Nav­i­ga­tion­shil­fe Google Maps. Doch irgend­wie funk­tion­iert das Ganze nicht so, wie es soll: Mal dreht sich die Karte willkür­lich im Kreis, mal zeigt der Rich­tungspfeil schein­bar ohne Grund etwas anderes an. Und Nor­den müsste nach Dein­er Ein­schätzung nach auch woan­ders sein als angezeigt. Woran kön­nte das liegen?

Sollte Deine Nav­i­ga­tions-App immer mal wieder ver­rückt spie­len, ist der Grund dafür meist ein ver­stell­ter Kom­pass in Deinem Mobil­gerät. Dein Smart­phone „weiß“ näm­lich nor­maler­weise sehr genau, wo Nor­den ist und wie Deine Posi­tion auf der Karte dargestellt wer­den sollte. Was kannst Du also tun, um den Kom­pass auf Deinem Android-Smart­phone zu kalib­ri­eren?

Den Samsung-Kompass über das Sensor-Menü kalibrieren

Als Besitzer eines Sam­sung-Smart­phones kannst Du den Kom­pass Deines Mobil­geräts per Tas­tenkom­bi­na­tion kalib­ri­eren. Öffne hierzu das Tele­fon und rufe die Wähltas­tatur auf. Dort gib­st Du fol­gende Tas­tenkom­bi­na­tion ein: *#0*#

Dadurch öffnest Du ein Menü, in dem Du die Sen­soren Deines Tele­fons über­prüfen kannst. Tippe in der Über­sicht die Kachel „Sen­sor“ an. Daraufhin wer­den Dir ver­schiedene Werte angezeigt. Beim soge­nan­nten Mag­net­ic Sen­sor (Kom­pass) siehst Du einen Kreis mit einem roten oder blauen Strich in Rich­tung Nor­den. Wenn der Pfeil rot ist, muss der Kom­pass neu kalib­ri­ert wer­den. Drehe Dein Tele­fon dafür mehrmals um alle Achsen. Du richt­est dadurch den Kom­pass wieder kor­rekt aus und der Pfeil sollte anschließend blau wer­den. Beende das Sen­sor-Menü durch zweima­liges Tip­pen auf die Zurück-Taste oder durch Drück­en des Home-But­tons.

Anmierte Anleitung zum Sensor kalibrieren

GIF: Google

Noch ein­fach­er geht es, wenn Du Google Maps öffnest und dort mehrfach die dargestellte Bewe­gung in Form ein­er Acht aus­führst. Dieses Vorge­hen zum Kalib­ri­eren des Kom­pass­es funk­tion­iert mit allen Smart­phones ab Android 4.1, die über einen einge­baut­en Kom­pass ver­fü­gen.

Video: YouTube/TechStage

Die Alternative zum Kompass kalibrieren: GPS Status & Toolbox App

Wenn Dir das Sam­sung-Sen­sor­menü zu tech­nisch ist oder Du gar kein Sam­sung-Gerät besitzt, dann pro­biere doch ein­fach die GPS Sta­tus & Tool­box-App aus, die Du in der Basisver­sion kosten­frei im Google Play Store erhältst. Nach­dem Du die Nutzungs­be­din­gun­gen bestätigt hast, ges­tat­test Du der App den Zugriff auf den einge­baut­en Sen­sor. Noch bevor dort Satel­liten gefun­den wur­den, sollte der abge­bildete Kom­pass automa­tisch nach Nor­den zeigen. Tut er dies nicht oder wack­elt sinn­los hin und her, lässt er sich auch in der App ganz ein­fach kalib­ri­eren. Tippe dazu den Kom­pass an und öffne das Ham­burg­er-Menü in der linken oberen Ecke. Es erscheint ein Hin­weis­bild­schirm und Du kannst Dein Tele­fon wie oben beschrieben kalib­ri­eren.

Wie gefällt Dir die Vielzahl an Sen­soren in Deinem Smart­phone? Welche davon nutzt Du wirk­lich im All­t­ag? Schreibe uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren