Android Kompass kalibrieren: So nordest Du Dein Gerät wieder ein

Android Kompass kalibrieren zum Wandern
Ein Paar mit Handys
Frau probiert auf ihrem Gerät iOS 13 aus.

Android Kompass kalibrieren: So nordest Du Dein Gerät wieder ein

Ist Dir das auch schon passiert? Du bist zu Fuß oder mit dem Auto unterwegs und freust Dich über die kostenlose Navigationshilfe Google Maps. Doch irgendwie funktioniert das Ganze nicht so, wie es soll: Mal dreht sich die Karte willkürlich im Kreis, mal zeigt der Richtungspfeil scheinbar ohne Grund etwas anderes an. Und Norden müsste nach Deiner Einschätzung nach auch woanders sein als angezeigt. Woran könnte das liegen?

Sollte Deine Navigations-App immer mal wieder verrückt spielen, ist der Grund dafür meist ein verstellter Kompass in Deinem Mobilgerät. Dein Smartphone „weiß“ nämlich normalerweise sehr genau, wo Norden ist und wie Deine Position auf der Karte dargestellt werden sollte. Was kannst Du also tun, um den Kompass auf Deinem Android-Smartphone zu kalibrieren?

Den Samsung-Kompass über das Sensor-Menü kalibrieren

Als Besitzer eines Samsung-Smartphones kannst Du den Kompass Deines Mobilgeräts per Tastenkombination kalibrieren. Öffne hierzu das Telefon und rufe die Wähltastatur auf. Dort gibst Du folgende Tastenkombination ein: *#0*#

Dadurch öffnest Du ein Menü, in dem Du die Sensoren Deines Telefons überprüfen kannst. Tippe in der Übersicht die Kachel „Sensor“ an. Daraufhin werden Dir verschiedene Werte angezeigt. Beim sogenannten Magnetic Sensor (Kompass) siehst Du einen Kreis mit einem roten oder blauen Strich in Richtung Norden. Wenn der Pfeil rot ist, muss der Kompass neu kalibriert werden. Drehe Dein Telefon dafür mehrmals um alle Achsen. Du richtest dadurch den Kompass wieder korrekt aus und der Pfeil sollte anschließend blau werden. Beende das Sensor-Menü durch zweimaliges Tippen auf die Zurück-Taste oder durch Drücken des Home-Buttons.

Anmierte Anleitung zum Sensor kalibrieren

GIF: Google

Noch einfacher geht es, wenn Du Google Maps öffnest und dort mehrfach die dargestellte Bewegung in Form einer Acht ausführst. Dieses Vorgehen zum Kalibrieren des Kompasses funktioniert mit allen Smartphones ab Android 4.1, die über einen eingebauten Kompass verfügen.

Video: YouTube/TechStage

Die Alternative zum Kompass kalibrieren: GPS Status & Toolbox App

Wenn Dir das Samsung-Sensormenü zu technisch ist oder Du gar kein Samsung-Gerät besitzt, dann probiere doch einfach die GPS Status & Toolbox-App aus, die Du in der Basisversion kostenfrei im Google Play Store erhältst. Nachdem Du die Nutzungsbedingungen bestätigt hast, gestattest Du der App den Zugriff auf den eingebauten Sensor. Noch bevor dort Satelliten gefunden wurden, sollte der abgebildete Kompass automatisch nach Norden zeigen. Tut er dies nicht oder wackelt sinnlos hin und her, lässt er sich auch in der App ganz einfach kalibrieren. Tippe dazu den Kompass an und öffne das Hamburger-Menü in der linken oberen Ecke. Es erscheint ein Hinweisbildschirm und Du kannst Dein Telefon wie oben beschrieben kalibrieren.

Wie gefällt Dir die Vielzahl an Sensoren in Deinem Smartphone? Welche davon nutzt Du wirklich im Alltag? Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren