Junger Mann informiert sich über Android 8 am Smartphone.
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11

Android 8.0: Diese Neuerungen haben die Google-Entwickler bereits verraten

Mit Android 8.0 wird für Ende August die näch­ste Ver­sion von Googles Betrieb­ssys­tem für Smart­phones und Tablets erwartet. Einige der Neuerun­gen, die mit an Bord sein wer­den, sind bere­its jet­zt bekan­nt.

Während einige ältere Android-Ver­sio­nen sich beispiel­sweise auf das Design der Benutze­r­ober­fläche konzen­tri­erten, hat Google für Android 8.0 einen anderen Schw­er­punkt gewählt. Schon seit der Veröf­fentlichung der ersten Vorschau­ver­sion im März 2017 ist klar: In Android O steck­en viele neue Fea­tures und wichtige Verbesserun­gen, die den täglichen Umgang mit entsprechen­den Geräten angenehmer und pro­duk­tiv­er gestal­ten sollen.

Dein Akku hält länger

Wie schon bei vorigen Android-Ver­sio­nen schrauben Googles Entwick­ler auch dieses Mal wieder fleißig am Energie­ver­brauch des Betrieb­ssys­tems. Apps sollen unter Android O beispiel­sweise im Hin­ter­grund nicht mehr so viele Aktio­nen aus­führen kön­nen. Zudem erhal­ten Entwick­ler dank des von Google bere­it­gestell­ten Diag­nose­tools Android Vitals einen besseren Überblick über den Energie­ver­brauch ihrer Anwen­dung. Auch möchte Google die Häu­figkeit lim­i­tieren, mit der im Hin­ter­grund Euer Stan­dort abge­fragt wer­den darf. Let­z­tendlich soll­ten viele Verbesserun­gen dafür sor­gen, dass Dein Smart­phone nach der Instal­la­tion von Android 8.0 weniger Akku ver­braucht und länger läuft.

Du erhältst schneller und häufiger Updates

Neue Android-Updates wer­den von Google entwick­elt und zunächst für die eige­nen Smart­phones der Nexus- und Pix­el-Rei­he veröf­fentlicht. Wer ein Gerät von Sam­sung, LG, HTC, Sony, Huawei oder einem anderen Her­steller besitzt, muss sich bis­lang manch­mal etwas gedulden, bis die Soft­ware angepasst ist und auch dafür bere­it­gestellt wird. Ab Android 8.0 soll diese Wartezeit deut­lich kürz­er aus­fall­en: Im Rah­men des soge­nan­nten Project Tre­ble hat Google näm­lich den Auf­bau des Betrieb­ssys­tems so verän­dert, dass Smart­phone-Her­steller Android-Updates deut­lich schneller und ein­fach­er an ihre eigene Soft- und Hard­ware anpassen kön­nen soll­ten.

Das Ende der Blobmojis

Mit Android 8.0 trägt Google sein bish­eriges Emo­ji-Design zu Grabe. Vielle­icht hast du schon ein­mal bemerkt, dass in Google Maps und eini­gen anderen Anwen­dun­gen die Emo­jis anders als beispiel­sweise in What­sApp ausse­hen – und zwar wie kleine qual­len­för­mige Blobs. Das liegt daran, dass hier die Stan­dard-Emo­jis angezeigt wer­den, die Android sozusagen ab Werk bevölk­ern. Da die etwas unför­mi­gen Spießge­sellen bish­er wohl noch nie­man­den so recht begeis­tern und höch­stens Ver­wun­derung her­vor­rufen, wenn sie erst­mals ent­deckt wer­den, tauscht Google sie mit dem Update auf Android 8.0 O gegen neue und “nor­mal” runde Emo­jis aus. Kein Grund zum Weinen.

Eine neue Süßigkeit

Natür­lich erhält Android 8.0 auch einen neuen Code­na­men: Google genießt es ger­adezu, die Nutzer des Betrieb­ssys­tems dies­bezüglich auf die Folter zu span­nen. Wie in den Jahren zuvor rät­seln wir, wie die Aus­gabe heißen kön­nte, denn das Vorge­hen bei der Benen­nung entspricht schließlich einem ein­deuti­gen Muster: Google geht bei der Wahl sein­er Code­na­men in alpha­betis­ch­er Rei­hen­folge vor und hat ein Faible für Süßwaren. Auf Lol­lipop, Marsh­mal­low und Nougat fol­gt 2017 dem­nach eine Süßigkeit, die mit einem “O” begin­nt. Möglich wären also beispiel­sweise “Oreo” oder auch “Oat­meal Cook­ie”. Der Name sollte noch im Som­mer 2017 enthüllt wer­den, tra­di­tionell vor dem Release des Betrieb­ssys­tems mit ein­er Stat­ue im Garten des Google-Haup­tquartiers. Auf welchen Namen tippst Du?

Video: Youtube / Android

Was denkst Du über das kom­mende Android-Betrieb­ssys­tem und seine Fea­tures? Schreib uns Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren