Frau schaut auf ihren Twitter-Thread am Handy.
© iStock.com/miniseries
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Tweets bearbeiten: So funktioniert das neue Twitter-Feature

Darauf haben viele Nutzer:innen gewartet: Bei Twit­ter kannst Du bald Tweets bear­beit­en. Bei uns erfährst Du alles Wichtige zum langersehn­ten Edit-But­ton. Außer­dem ver­rat­en wir Dir, welche anderen neuen Fea­tures bei Twit­ter anste­hen.

Tweets nachträglich bearbeiten: Twitter kündigt langersehntes Feature an

Twit­ter hat die Chance genutzt und gle­ich ein wenig Mar­ket­ing um die neue Funk­tion gespon­nen. Erst sah alles nach einem Aprilscherz aus, denn die Mel­dung „Wir arbeit­en an einem Edit-But­ton“ veröf­fentlichte das soziale Net­zw­erk am 1. April 2022.

Ein paar Tage später bestätigte Twit­ter allerd­ings, dass Du Deine Tweets wirk­lich bald bear­beit­en kannst: „Wir scherzen nicht“. Tat­säch­lich ist das Fea­ture schon seit dem ver­gan­genen Jahr in Arbeit, wie Twit­ter in seinem Post offiziell bestätigt.

Ange­blich soll das alles aber nichts mit der Umfrage des größten Twit­ter-Aktionärs Elon Musk zu tun haben. Der hat­te Anfang April gefragt, ob sich die Nutzer:innen eine Funk­tion wün­schen, mit der sie Tweets bear­beit­en kön­nen – knapp 73 Prozent haben das bejaht.

Im obi­gen Teas­er-Video von Twit­ter sehen wir, wie Du Deine Tweets in Zukun­ft bear­beit­en kannst: Über die drei Punk­te beim Post gelangst Du in ein Menü, das Dir die Edit-Funk­tion direkt anbi­etet – erkennbar an ihrem Stift-Sym­bol.

Twitter: Ab wann kann ich Tweets bearbeiten?

Wer einen Twit­ter-Post bear­beit­en möchte, kann sich grund­sät­zlich freuen, muss sich aber noch etwas gedulden. In den kom­menden Monat­en soll der Edit-But­ton zunächst getestet wer­den – und zwar inner­halb des kostenpflichti­gen Abon­nements „Twit­ter Blue”. Wann der finale Roll­out erfol­gt, ste­ht aktuell nicht fest.

Eine Edit-Funk­tion ist ger­ade in den sozialen Medi­en sehr prak­tisch, wo die Men­schen teil­weise täglich mehrere Posts veröf­fentlichen. Da schle­icht sich schnell ein Buch­staben­dreher ein. Oder ein inhaltlich­er Faux­pas wird erst nachträglich erkan­nt.

Statt einen gesamten Post zu löschen und neu aufzuset­zen, ist es deut­lich ein­fach­er, den Tweet zu bear­beit­en. Daher hof­fen die meis­ten Nutzer:innen, dass Twit­ter die Funk­tion schnell­st­möglich glob­al launcht.

Weitere neue Twitter-Funktionen entdeckt

Die Tech-Blog­gerin Jane Manchun Wong hat vor Kurzem eine weit­ere neue Twit­ter-Funk­tion ent­deckt: Text markieren. Zumin­d­est für Android-Nutzer:innen soll es in Zukun­ft möglich sein, bes­timmte Text­teile in einem Tweet manuell auszuwählen. Aktuell kann man nur den kom­plet­ten Inhalt kopieren, indem man etwas länger auf einen Tweet drückt.

Der Android-Entwick­ler Dylan Rous­sel fand zudem her­aus, dass es zukün­ftig möglich sein kön­nte, den eige­nen Follower:innen zu zeigen, welche Musik man hört. Auch gemein­schaftliche Tweets, an denen mehrere Men­schen arbeit­en, scheint Twit­ter zu pla­nen.

Wie wichtig wäre es Dir, dass Du Twit­ter-Posts bear­beit­en kannst? Ver­rate es uns gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren