Netflix: So kannst Du Dein Streaming-Erlebnis weiter verbessern

: : :

Netflix: So kannst Du Dein Streaming-Erlebnis weiter verbessern

Netflix läuft mit seinem rasant anwachsenden Programm dem herkömmlichen Fernsehen zusehends den Rang ab. Und der Streaming-Dienst kann noch viel mehr, als Du jetzt vielleicht denkst: Im Folgenden verraten wir Dir ein paar Tipps und Tricks, die im Handumdrehen für eine noch leichtere und bessere Handhabung sorgen.

Jederzeit und an jedem Ort haben Netflix-User die Möglichkeit, ihre Lieblingssendungen zu streamen, und sie müssen sich ihren Tagesablauf nicht mehr von der Fernsehzeitung diktieren lassen. Bei mittlerweile gut 1.800 Filmen und weit über 500 Serien müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn Dir tatsächlich einmal der Stoff ausgehen sollte. Bisweilen gibt es aber auch einige Features, die Du womöglich selbst als Digital Native noch nicht kennst.

Netflix Inhalte vorschlagen

Deine Lieblingsserie gibt es noch nicht auf Netflix? Daran kannst Du selbst etwas ändern: Im Hilfe-Center hast Du die Möglichkeit, dem Streaming-Giganten Serien oder Filme vorzuschlagen. Eine Garantie für einen baldigen Erwerb gibt es zwar nicht, aber je mehr Leute einen Streifen vorschlagen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er bald im Sortiment zu finden ist.

Das Abo temporär kündigen

In den Semesterferien geht’s nach Südamerika? Kein Problem! Netflix kannst Du monatlich kündigen. Die Kündigungs-Page gibt Dir einen Überblick, ab wann diese gültig ist. Logge Dich mit Deinen Zugangsdaten ein, folge diesem Link und klicke auf das blau hinterlegte „Kündigung abschließen“. Als kleine Zugabe bleiben alle deine Einstellungen erhalten, wenn Du dein Abo innerhalb von 10 Monaten wieder aufnimmst.

Top-Serien wie „Stranger Things“ sind auf Netflix extrem beliebt.

Foto: Netflix

So legst Du Untertitel fest

Du schaust die Filme gerne im Original, verstehst aber nicht immer alles? Wenn Du gerne den Untertitel zu Hilfe nimmst, besteht im Menü die Möglichkeit, dessen Farbe, Größe und Schattierung zu ändern – je nach dem, wie es deinen Augen am besten passt. Gehe dafür einfach auf die Unterseite für die Untertitel-Anzeige und nimm die Einstellungen deinen Vorlieben entsprechend vor.

Über Ländergrenzen hinweg schauen

Deine Freundin wohnt in einer anderen Stadt? Auch da haben sich schlaue Köpfe etwas einfallen lassen: Google Chrome bietet mit Showgoers ein ganz besonderes Feature an. Dieses synchronisiert dein Netflix-Konto mit dem deines Partners. So könnt Ihr einen Film zeitgleich gucken und währenddessen miteinander chatten. Das funktioniert natürlich nur, wenn alle Anwesenden über einen Account verfügen.

Video: YouTube / So Geht Das

Versteckte Kategorien finden

Bei der Anmeldung bittet Netflix Dich, ein paar Deiner Lieblingsserien zu nennen. Anhand dessen bekommst Du in der Folgezeit Vorschläge für unterschiedliche Genres und Filme. Die im Hauptmenü aufgelisteten Kategorien sind aber noch längst nicht alles, was Netflix zu bieten hat – insgesamt gibt es nämlich stolze 150 Rubriken. Um die zu erreichen, musst Du lediglich den Link https://www.netflix.com/browse/genre/xxx in deine Browserleiste kopieren und statt xxx die gewünschte Zahl deines Genres eingeben, die Du auf hier in einer Liste findest.

Zusammenfassung:

  • Schlag Netflix Deine Lieblingsserien und -filme vor.
  • Kündige dein Abo temporär über die Kündigungsseite und nimm es anschließend wieder auf.
  • Passe die Schriftart und -größe der Untertitel an.
  • Synchronisiere Netflix auf zwei Konten.
  • Greife auf eine Vielzahl von Kategorien zu.

Nutzt Du bereits das volle Potenzial von Netflix? Kennst Du noch weitere Tipps, die wir womöglich vergessen haben? Schreib uns Deine Antwort gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren