Schreibtisch mit Mac und MacBook
Junge Frau mit iPhone in der Hand

Mac: Programme vollständig deinstallieren – mit dieser App klappt’s

Um am Mac ein Pro­gramm zu dein­stal­lieren, sind eigentlich nur wenige Schritte nötig – doch die Stan­dard­meth­ode birgt einen Nachteil. Der Weg über den Mülleimer hin­ter­lässt näm­lich Reste auf der Fest­plat­te. Hier erfährst Du, wie Du den Spe­icher­platz unter macOS Mojave sauber hältst.

Das Pro­gramm-Icon in den Mülleimer ziehen und fer­tig ist die Dein­stal­la­tion am Mac. So erk­lärt es zumin­d­est Apple. Dabei bleiben aber stets Dat­en auf der Fest­plat­te zurück. Mit der Zeit entste­ht so ein stat­tlich­er Berg Daten­müll, der wertvollen Spe­icher­platz auf Dein­er Fest­plat­te belegt. Um Apps kom­plett zu löschen, empfehlen wir das kosten­lose Tool App Clean­er, mit dem Du Anwen­dun­gen voll­ständig vom Rech­n­er tilgst.

App Cleaner installieren

Lade Dir zunächst App Clean­er von der Home­page des Her­stellers freemac­soft herunter und instal­liere ihn. Da es nicht aus Apples App Store stammt, ver­weigert Dein Mac je nach Sicher­heit­se­in­stel­lung die Instal­la­tion. Öffne dazu die Sys­te­me­in­stel­lun­gen über das Apfel-Sym­bol links oben und klicke auf den Reit­er „Sicher­heit”. Klicke auf das Schloss und gib Dein Ken­nwort ein, um Änderun­gen vorzunehmen. Klicke dann unter dem Abschnitt „Apps-Down­load erlauben von” auf „Keine Ein­schränkun­gen”. Bestätige den Warn­hin­weis und instal­liere App Clean­er dann erneut. Danach kannst Du die Ein­stel­lun­gen unter „Apps-Down­load erlauben von” übri­gens wieder ändern. Wen­ngle­ich macOS Mojave noch nicht expliz­it erwäh­nt wird, läuft das Tool laut Kom­pat­i­bil­itäts-Check von Roar­ing Apps auch schon unter Apples neuester Betrieb­ssys­tem-Ver­sion.

Video: YouTube / JOCR hilft! Support für Apple, Mac & iPhone

Programme mit dem App Cleaner deinstallieren

Starte App Clean­er und klicke auf den Reit­er „Pro­gramme”. Du siehst nun eine Liste mit instal­lierten Apps. Markiere einen oder mehrere Ein­träge und klicke auf „Suchen”. Du erhältst dann eine Über­sicht über die dazuge­höri­gen Dateien samt prak­tis­ch­er Größe­nangabe. Mit einem Klick auf „Löschen” ver­frachtet App Clean­er diese Dateien nach der Eingabe Deines Ken­nworts in den Mülleimer, sodass Du diesen nur noch leeren musst, um sie endgültig zu löschen. Dateien im Benutze­rord­ner bleiben dabei unange­tastet, sodass Du dort gespe­icherte Doku­mente des dein­stal­lierten Pro­gramms behältst. Auf die gle­iche Weise ent­fernst Du Wid­gets oder Plu­g­ins über die anderen zwei Reit­er im Menü. Plu­g­ins soll­test Du jedoch unange­tastet lassen, wenn Du nicht genau weißt, wofür diese gut sind.

App Cleaner unterstützt Dich im Finder

Lei­der bietet App Clean­er keine Funk­tion, um Reste von zuvor dein­stal­lierten Apps zu suchen. Soll­test Du noch wis­sen, welche Pro­gramme Du in der Ver­gan­gen­heit ver­wen­det hat­test, dann instal­liere diese erneut, um sie dann mit App Clean­er zu löschen. So wirst Du auch die let­zten Rück­stände los.

App Clean­er besitzt darüber hin­aus auch eine „Smart Delete” genan­nte Funk­tion, die sich in den Ein­stel­lun­gen aktivieren lässt. Löscht Du eine App im Find­er mit der Tas­tenkom­bi­na­tion Befehlstaste+Entfernen, dann zeigt App Clean­er Dir die dazuge­höri­gen Dateien an und fragt, ob diese eben­falls gelöscht wer­den sollen.

Hast Du App Clean­er bere­its aus­pro­biert? Falls ja, bist Du zufrieden oder würdest Du Dir weit­ere Fea­tures wün­schen? Hin­ter­lasse doch einen Kom­men­tar und teile uns Deine Mei­n­ung mit.

Titelbild: Unsplash / Domenico Loya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren