Frau arbeitet am MacBook und optimiert dessen Speicher.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Mac: Den Speicher optimieren – so geht’s

Wusstest Du, dass Du den inter­nen Spe­ich­er des Macs opti­mieren kannst? Die Funk­tio­nen hierzu sind jedoch ein wenig tiefer in den macOS-Ein­stel­lun­gen ver­steckt. Wir ver­rat­en Dir, wo Du sie find­est und was sie bewirken.

Je mehr Bilder, Videos und andere Dateien Du im inter­nen Spe­ich­er Deines Mac ablegst, umso weniger Platz ist noch frei ver­füg­bar. Doch das Apple-Betrieb­ssys­tem hat Werkzeuge inte­gri­ert, mit deren Hil­fe Du den Mac-Spe­ich­er opti­mieren kannst. So sorgt beispiel­sweise ein einziger Mausklick dafür, dass Dateien in die iCloud aus­ge­lagert wer­den, um Spe­icher­platz freizu­machen.

Die vier Werkzeuge zur Mac-Speicheroptimierung

Klicke unter macOS auf das Apple-Icon und dann auf „Über diesen Mac“. Navigiere in den Abschnitt „Fest­plat­ten“ und wäh­le dort „Ver­wal­ten“ aus. Unter dem Punkt „Empfehlun­gen“ siehst Du nun vier Werkzeuge, mit deren Hil­fe Du den Mac-Spe­ich­er aufräu­men kannst:

  • „In iCloud spe­ich­ern“: Über diese Funk­tion lagert macOS alle Dateien, die am Schreibtisch oder im „Dokumente“-Ordner auf­be­wahrt wer­den, in die dig­i­tale iCloud aus.
  • „Spe­ich­er opti­mieren“: Klickst Du auf diese Option, löscht das Betrieb­ssys­tem kür­zlich ange­se­hene iTunes-Filme und -Serien automa­tisch, um den Spe­ich­er zu ent­las­ten. Auch ältere E-Mail-Anhänge wer­den automa­tisch ent­fer­nt.
  • „Papierko­rb automa­tisch leeren“: Auch dieses Fea­ture sorgt für mehr Spe­icher­platz, indem es alle Ele­mente aus dem Papierko­rb löscht, die dort länger als 30 Tage ver­weilen.
  • „Chaos reduzieren“: Über diese Funk­tion kannst Du Doku­mente und andere Dateien auf Deinem Mac manuell durch­suchen und ent­fer­nen.

Den Speicher am Mac aufräumen

  • In den Mac-Ein­stel­lun­gen gibt es vier Werkzeuge, die helfen, den inter­nen Spe­ich­er zu opti­mieren.
  • Du kannst Dateien in die iCloud aus­lagern („In iCloud spe­ich­ern“).
  • Das Sys­tem kann kür­zlich gese­hene iTunes-Shows automa­tisch löschen („Spe­ich­er opti­mieren“).
  • Du kannst macOS so ein­stellen, dass Dat­en automa­tisch aus dem Papierko­rb ent­fer­nt wer­den. („Papierko­rb automa­tisch leeren“).
  • Oder Du löschst die Dateien manuell („Chaos reduzieren“).

Was tust Du noch, um inter­nen Spe­ich­er am Mac freizu­machen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren