Vater und Sohn spielen Fortnite
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Fortnite Season 10: Tipps für das Mech-Fahrzeug BIEST

Das B.I.E.S.T. erobert Fort­nite und ist zugle­ich die bedeu­tend­ste Neuerung in Sea­son 10. Wir haben den Mech ein­mal genauer unter die Lupe genom­men und sagen Dir, mit welchen Tipps Du mit ihm durch­schla­gen­den Erfolg hast.

Vor­ab: Das B.I.E.S.T. ist ein soge­nan­nter Mech, ein großer Robot­er, der von ein oder zwei Per­so­n­en ges­teuert wer­den kann, wobei Du als Duo sicher­lich mehr Erfolg hast. Dabei ist Spiel­er 1 für die Nutzung der Waf­fen und Spiel­er 2 für die Bewe­gung des Fahrzeugs ver­ant­wortlich. Jed­er Mech hat 1.000 Gesund­heit­spunk­te.

B.I.E.S.T.-Tipp 1: Auf sie mit Gebrüll

Beson­ders für Anfänger ist es in dem Bat­tle-Royale-Shoot­er Fort­nite oft­mals clever, eine gewisse Dis­tanz zu den Geg­n­ern zu wahren. Mit dem B.I.E.S.T. kannst Du Dich aber ruhi­gen Gewis­sens auf Deine Feinde stürzen und sie über­raschen. Das liegt nicht zulet­zt daran, dass Deine Waf­fen deut­lich stärk­er sind und Du durch den Stahlpanz­er gut geschützt bist.

B.I.E.S.T.-Tipp 2: Nutze die Sprungkraft

Das B.I.E.S.T. ist ein guter Springer – sog­ar ein sehr guter. Nutze diese Fähigkeit, wenn Du Dich beispiel­sweise in aus­sicht­slosen Kämpfen befind­est und kurz vor der Nieder­lage stehst. Flucht ist nie schön, ret­tet Dir aber in diesem Fall die Haut. Natür­lich kannst Du die enorme Sprungkraft des Mech auch ander­sherum nutzen, um Deine Feinde aus dem Nichts angreifen.

Video: Youtube / Uhh­Sleezy

B.I.E.S.T.-Tipp 3: Der Schutzschild

Trotz der 1.000 Gesund­heit­spunk­te über die das B.I.E.S.T. ver­fügt, bist Du natür­lich nicht unsterblich. Befind­est Du Dich in einem harten Kampf oder wirst sog­ar von mehreren Kon­tra­hen­ten attack­iert, hil­ft Dir ein beson­der­er Schutzschild. Aktivierst Du ihn, erhältst Du fünf Sekun­den beson­deren Schutz. Nutze ihn also unbe­d­ingt im richti­gen Moment.

B.I.E.S.T.-Tipp 4: Halte Dich aus großen Kämpfen raus

Siehst Du eine bunte Masse aus Spiel­ern sich gegen­seit­ig abschlacht­en, ist es ver­lock­end, dazu zus­toßen, noch weit­ere Kämpfer um die Ecke zu brin­gen und ihre Waf­fen einzusam­meln. Mit dem B.I.E.S.T. ist das allerd­ings nur bed­ingt empfehlenswert. Allein auf­grund der Größe des Robot­ers wirst Du zum Objekt der Begierde und fällst sämtlichen Kon­tra­hen­ten ins Auge. So kann es passieren, dass sich alle auf Dich stürzen und Hack­fleisch aus Dir machen.

B.I.E.S.T.-Tipp 5: Raketen stiften Verwirrung

Die Raketen­wer­fer-Arme des B.I.E.S.T. sehen nicht nur cool aus und ballern alles kaputt, sie erfüllen noch einen weit­eren Zweck: Fühlst Du Dich in die Ecke gedrängt, schieße in unter­schiedliche Rich­tun­gen und stifte so Ver­wirrung.

Inter­es­sant: In den ersten Tagen nach der Freis­chal­tung des B.I.E.S.T. gab es im Netz einen großen Auf­schrei. Die über­mächti­gen Mechs richt­en ein­fach zu viel Schaden an, hieß es in vie­len User-Kom­mentaren. Nicht zulet­zt deshalb treten sie seit­dem im Are­na- und Turnier­modus wesentlich sel­tener auf.

Was denkst Du über die Fort­nite-Mechs? Find­est Du ihren Ein­satz auch unfair? Erzäh­le es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren