Samsung Galaxy Watch 3, verpixelt und mit Fragezeichen versehen
Die Galaxy Watch 3 von Samsung
: :

Fitbit: Probleme mit Bluetooth & Co. – so behebst Du sie

Dein Fit­bit-Track­er syn­chro­nisiert sich nicht mehr mit der App? Oder Du kannst ihn nicht mehr aufladen? Wie Du diese und weit­ere Prob­leme mit einem Fit­bit-Gerät löst, erfährst Du im Fol­gen­den.

Das kali­for­nische Unternehmen Fit­bit gehört weltweit zu den bekan­ntesten Anbi­etern von Fit­ness-Track­ern: Mit den Gad­gets lassen sich präzise alle Aktiv­itäten, darunter auch der Schlaf, aufze­ich­nen. Doch was kannst Du tun, wenn Dein Track­er plöt­zlich nicht mehr wie gewohnt funk­tion­iert? Keine Sorge: In den meis­ten Fällen kannst Du kleinere Prob­leme eigen­ständig und ohne den Kun­den­di­enst beheben.

Bei Ladeproblemen Tracker und Ladegerät reinigen

Fit­bit-Track­er musst Du in regelmäßi­gen Abstän­den am Com­put­er aufladen. Kommt es dabei jedoch zu Prob­le­men, soll­test Du sich­er­stellen, dass Track­er und Ladegerät sauber sind. Denn Staub und ander­er Schmutz kön­nen den Lade­vor­gang beein­trächti­gen.

Einige Fit­bit-Mod­elle sind mit soge­nan­nten Ladekon­tak­ten aus­ges­tat­tet, über die Du das Gerät auflädst. Ver­wende ein Wat­testäbchen, das mit Alko­hol befeuchtet ist, um sie zu reini­gen. Gehe dabei jedoch vor­sichtig vor, um die Ladekon­tak­te nicht zu beschädi­gen. Um die Stifte am Ladek­a­bel zu säu­bern, kannst Du eben­falls ein mit Alko­hol befeuchtetes Wat­testäbchen ver­wen­den. Weit­ere Reini­gungstipps erhältst Du auf der Fit­bit-Web­seite.

Ver­wende zum Verbinden der Fit­bit mit dem Com­put­er ver­such­sweise einen anderen USB-Port: Vielle­icht ist der alte Anschluss ein­fach defekt und das Aufladen deshalb beein­trächtigt. Auch ein Neustart des Track­ers hil­ft, Ladeprob­leme zu beseit­i­gen. Wie das zum Beispiel beim Fit­bit Charge 3 funk­tion­iert, haben wir Dir bere­its am Ende dieses Rat­ge­bers ver­rat­en. Soll­test Du jedoch ver­muten, dass das Ladegerät defekt ist: Erset­ze es.

Video: Youtube / Fitbit

Dein Fitbit-Gerät hat Probleme mit Bluetooth? Das kannst Du tun

Damit sich der Track­er mit einem Android-Smart­phone und der darauf instal­lierten Fit­bit-App syn­chro­nisiert, braucht es eine Blue­tooth-Verbindung. Sollte es in diesem Kon­text Schwierigkeit­en geben: Wech­sle in die Ein­stel­lun­gen Deines Smart­phones und vergewis­sere Dich, dass Blue­tooth aktiviert ist.

Die Fit­bit-App lässt sich zudem so ein­stellen, dass sie sich ständig mit dem Track­er syn­chro­nisiert, damit Du die Verbindung nicht immer manuell anstoßen musst: Öffne die Anwen­dung auf Deinem Smart­phone, tippe oben auf das Sym­bol für Dein Gerät und scrolle ganz nach unten, um die Option „Ständi­ge Verbindung“ einzuschal­ten. Das sollte die Blue­tooth-Verbindung verbessern.

Entkop­pele anson­sten Fit­bit-App und Track­er: Öffne die Anwen­dung, tippe oben auf das Geräte-Sym­bol und dann oben rechts auf das Mülleimer-Icon. Du kannst nun die Entkop­plung durch­führen. Anschließend stellst Du die Verbindung erneut her, indem Du in der App oben rechts auf das karten­för­mige Sym­bol tippst und die Option „Ein Gerät ein­richt­en“ auswählst.

Die Fitbit Charge 3 in Weiß.

Um die Blue­tooth-Verbindung zu opti­mieren: Schalte die Funk­tion „Ständi­ge Verbindung” ein.

Foto: picture alliance / AP Photo / Richard Drew

Falls die Prob­leme dadurch nicht behoben sind: Beende die Fit­bit-App, indem Du in die Smart­phone-Ein­stel­lun­gen gehst. Suche unter „Apps“ nach der Fit­bit-Anwen­dung, wäh­le sie aus und tippe auf „Stopp erzwin­gen“. Auch ein Reboot des Smart­phones löst so manch­es Prob­lem. Öffne die Fit­bit-App im Anschluss und prüfe, ob die Syn­chro­nisierung wieder funk­tion­iert. Dein­stal­liere die Anwen­dung anson­sten und lade sie ein zweites Mal herunter.

Falls auf Deinem Smart­phone ein älteres Android-Betrieb­ssys­tem instal­liert ist: Möglicher­weise musst Du es der App manuell erlauben, nach Geräten in der Nähe zu suchen. Öffne die Android-Ein­stel­lun­gen, tippe auf den Menüpunkt „Apps“ und wäh­le die Fit­bit-Anwen­dung aus. Schalte unter „Berech­ti­gun­gen“ die Option „Stan­dort“ ein. Stelle außer­dem sich­er, dass die GPS-Funk­tion Deines Geräts aktiviert ist. Du find­est die Funk­tion in den Ein­stel­lun­gen unter „Stan­dort“.

Du erhältst keine Benachrichtigungen mehr von Deinem Smartphone

Du kannst Fit­bit-Geräte so ein­stellen, dass sie Dir Smart­phone-Benachrich­ti­gun­gen anzeigen – beispiel­sweise einge­gan­gene What­sApp-Nachricht­en. Falls es hier­bei Prob­leme gibt, starte den Track­er neu. Da die Benachrich­ti­gun­gen via Blue­tooth über­tra­gen wer­den, stelle auch sich­er, dass Smart­phone und Track­er nicht zu weit voneinan­der ent­fer­nt sind.

Kom­men die Mit­teilun­gen zeitverzögert an, liegt es wom­öglich an ein­er insta­bilen Blue­tooth-Verbindung: Schalte die Funk­tion am Smart­phone aus und aktiviere sie danach wieder. In manchen Fällen hat es auch geholfen, alle Net­zw­erke­in­stel­lun­gen zurück­zuset­zen und anschließend neu einzuricht­en. Das geht am Android-Smart­phone über „Ein­stel­lun­gen | All­ge­meine Ver­wal­tung | Zurück­set­zen | Zurück­set­zen von Net­zw­erke­in­stel­lun­gen“.

Das Gadget reagiert zu langsam auf Dein Tippen

Einige Fit­bit-Geräte, darunter Charge 2 und Alta, kom­men mit einem Dis­play, das nicht auf Dein Wis­chen, son­dern Fin­ger­tip­pen reagiert. Am besten tippst Du immer am unteren Dis­playrand auf den Bild­schirm, um durch das Fit­bit-Menü zu navigieren. Es dauert manch­mal auch ein bis zwei Sekun­den, bis das Gerät auf die Berührung reagiert. Lasse ihm also die Zeit und tippe nicht zu schnell hin­tere­inan­der auf das Dis­play.

Junge Frau tippt auf das Display ihres Fitbit-Trackers.

Tippe auf den unteren Bild­schirm­rand der Fit­bit, um schneller durch das Menü zu navigieren.

Fitbit-Probleme mit der Schnellansicht lösen

Mod­elle von Fit­bit kön­nen Zif­fern­blatt samt Uhrzeit automa­tisch anzeigen, sobald Du Dein Handge­lenk heb­st. Dazu muss in den Geräte-Ein­stel­lun­gen die Funk­tion „Schnel­lan­sicht“ aktiviert sein. Vergewis­sere Dich außer­dem, dass Du angegeben hast, an welchem Handge­lenk Du das Gad­get trägst und ob Du Links- oder Recht­shän­der bist. Das hat Auswirkun­gen darauf, wie zuver­läs­sig die Schnel­lan­sicht funk­tion­iert. Alle drei Ein­stel­lun­gen find­est Du in der Fit­bit-App: Tippe darin oben rechts auf das Geräte-Sym­bol. Im Bere­ich „All­ge­mein“ sind dann die Optio­nen „Bevorzugtes Handge­lenk“, „Links-/Recht­shän­der“ und „Schnel­lan­sicht“ aufge­lis­tet.

Dein Gerät aktualisiert sich nicht

Du hast Prob­leme, die Firmware Deines Fit­bit-Track­ers zu aktu­al­isieren? Dann ver­suche es mit ein­er Entkop­plung und anschließen­den Neu­verbindung. Bei der erneuten Ein­rich­tung des Geräts soll­test Du dann das Update herun­ter­laden kön­nen.

Ver­suche alter­na­tiv, die Firmware über den Com­put­er zu aktu­al­isieren: Öffne dazu diesen Link und logge Dich mit Deinen Fit­bit-Zugangs­dat­en ein. Anschließend kannst Du über die Web­seite die Betrieb­ssoft­ware updat­en.

Zusammenfassung

  • Du kannst Deinen Track­er nicht mehr aufladen? Stelle sich­er, dass Ladegerät und Fit­bit sauber sind.
  • Ver­wende zur Reini­gung der Ladekon­tak­te ein mit Alko­hol befeuchtetes Wat­testäbchen.
  • Du hast Prob­leme mit dem Blue­tooth? Dann starte das Smart­phone beziehungsweise die Fit­bit-App neu.
  • Aktiviere in der Fit­bit-Anwen­dung die Funk­tion „Ständi­ge Verbindung”.
  • Entkop­pele Gad­get und App und verbinde bei­de danach wieder miteinan­der.
  • Falls Du keine Benachrich­ti­gun­gen mehr erhältst: Reboote Track­er und Smart­phone.
  • Das Smart­phone sollte sich immer in der Nähe des Fit­bit-Track­ers befind­en – anson­sten funk­tion­iert die Blue­tooth-Verbindung nicht.
  • Um die Funk­tion „Schnel­lan­sicht“ zu verbessern: Ver­rate der App, ob Du Links- oder Recht­shän­der bist und an welchem Handge­lenk Du den Track­er trägst.
  • Bei Prob­le­men mit der Aktu­al­isierung der Firmware: Ver­suche, die Betrieb­ssoft­ware über den Com­put­er zu updat­en.

Kon­ntest Du die Prob­leme mit Deinem Fit­bit-Gerät beheben? Wir freuen uns auf eine Rück­mel­dung von Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren