Junge Frau stellt am Laptop Firefox-Lesezeichen wieder her.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Firefox und Google Chrome: So stellst Du Lesezeichen wieder her

Nach einem Update für Fire­fox beziehungsweise Google Chrome ist ein Leseze­ichen ver­schwun­den? Oder Du hast es aus Verse­hen selb­st gelöscht? Kein Prob­lem: Unter bes­timmten Bedin­gun­gen lassen sich Leseze­ichen wieder­her­stellen – allerd­ings nur unter bes­timmten Voraus­set­zun­gen.

Firefox-Lesezeichen an PC oder Mac wiederherstellen

Der Fire­fox-Brows­er erstellt regelmäßig Sicherungskopi­en Dein­er Leseze­ichen. Das erle­ichtert die Wieder­her­stel­lung, falls ein Book­mark aus Verse­hen gelöscht wurde oder nach einem Update plöt­zlich nicht mehr auffind­bar ist.

Vor­ab ein wichtiger Hin­weis: Beim Wieder­her­stellen über eine Sicherungskopie wer­den die aktuellen Leseze­ichen über­schrieben. Somit ver­schwinden alle Book­marks, die Du nach dem Datum der Sicherung angelegt hast.

Zunächst soll­test Du jedoch immer nach­se­hen, ob das Leseze­ichen nicht aus Verse­hen in einem anderen Ord­ner gelandet ist: Starte Fire­fox und wäh­le oben rechts das Sym­bol mit den stil­isierten Büch­ern (nicht das geöffnete Buch). Klicke auf „Leseze­ichen“ und danach „Leseze­ichen ver­wal­ten“. Anschließend öffnet sich ein neues Fen­ster namens „Bib­lio­thek“. Suche dort nach dem ver­schwun­de­nen Leseze­ichen, indem Du im Ord­ner „Kür­zlich als Leseze­ichen hinzuge­fügt“ nach­schaust oder die Such­funk­tion ver­wen­d­est. Ist das Book­mark nicht kom­plett gelöscht, son­dern befind­et sich nur in einem anderen Ord­ner, soll­test Du es schnell wiederfind­en und an den richti­gen Platz ver­schieben kön­nen.

Ist das nicht der Fall, kannst Du das Leseze­ichen über die Sicherungskopie wieder­her­stellen:  Klicke dazu im Fen­ster „Bib­lio­thek“ auf die Reg­is­terkarte „Importieren und Sich­ern“. Gehe im Pop-up-Menü auf die Option „Wieder­her­stellen“. Anschließend wählst Du die Sicherungskopie aus, die Dein ver­lorenes Leseze­ichen enthält. Fire­fox stellt dann alle in der Sicherungskopie befind­lichen Dat­en wieder her.

Übri­gens: Alter­na­tiv kannst Du nach dem Klick auf „Wieder­her­stellen“ mith­il­fe der Option „Datei suchen“ auch eine von Dir manuell erstellte Sicherungs­datei auswählen (dazu im näch­sten Absatz mehr).

So sicherst Du in Firefox Deine Lesezeichen manuell

Du kannst Deine Fire­fox-Leseze­ichen auch manuell sich­ern: Öffne erneut den Menüpunkt „Leseze­ichen“ und wäh­le „Leseze­ichen ver­wal­ten“ aus. Klicke auf die Reg­is­terkarte „Importieren und Sich­ern“ und gehe dann auf „Sich­ern“. Du kannst nun die manuelle Sicherungskopie auf Deinem Rech­n­er able­gen – tippe dazu einen Namen für die Datei ein und klicke auf „Spe­ich­ern“.

Geht dann später ein Leseze­ichen ver­loren, kannst Du es in Fire­fox über den Pfad „Leseze­ichen | Leseze­ichen ver­wal­ten | Importieren und Sich­ern | Wieder­her­stellen | Datei suchen“ wieder­her­stellen. Wäh­le ein­fach die manuell von Dir erstellte Sicherungs­datei und danach „Öff­nen“ aus.

Funktioniert das auch für Firefox unter Android beziehungsweise iOS?

Anders ver­hält es sich lei­der mit Fire­fox unter iOS beziehungsweise Android: Im mobilen Brows­er kannst Du lediglich nach beste­hen­den Leseze­ichen suchen. Dafür navigierst Du über das Drei-Striche-Icon (iOS) beziehungsweise Drei-Punk­te-Sym­bol (Android) in die Bib­lio­thek. Du kannst dann nach dem Book­mark suchen, indem Du einen Teil seines Namens ein­tippst. Soll­test Du das Leseze­ichen doch noch ent­deck­en, ver­schiebe es am besten gle­ich in einen anderen Ord­ner, den Du leicht wiederfind­est. Ein Wieder­her­stellen gelöschter Leseze­ichen wie an PC oder Mac ist nicht möglich.

Über die mögliche Wiederherstellung von Google-Chrome-Lesezeichen

Hast Du Google Chrome mit Deinem Google-Kon­to ver­bun­den, wer­den alle wichti­gen Brows­er-Dat­en regelmäßig mit dem Account syn­chro­nisiert, darunter auch Deine Leseze­ichen. Das sorgt dafür, dass Du auf allen Geräten darauf zugreifen kannst, mit denen Du in das­selbe Google-Kon­to ein­gel­og­gt bist. Was jedoch nicht funk­tion­iert: gelöschte Leseze­ichen über den Brows­er wieder­her­stellen. Zwar kannst Du über das Drei-Punk­te-Icon in den Leseze­ichen­man­ag­er wech­seln, find­est dort aber nur gespe­icherte Book­marks.

Ist ein Leseze­ichen voll­ständig gelöscht wor­den, kannst Du es im Zweifels­fall nur mit einem speziellen Daten­ret­tung­spro­gramm wieder­her­stellen. Zwei davon haben wir Dir bere­its in diesem Rat­ge­ber vorgestellt. Der Artikel beschreibt auch, wie Du am Mac in der iCloud gespe­icherte Leseze­ichen wieder­her­stellen kannst: Öffne in den iCloud-Ein­stel­lun­gen ein­fach den Bere­ich „Erweit­ert”. Dort sollte Dir die Option „Leseze­ichen wieder­her­stellen” angezeigt wer­den. Allerd­ings funk­tion­iert diese Lösung nur in Zusam­men­hang mit Safari-Book­marks.

Zusammenfassung

  • Der Fire­fox-Brows­er legt automa­tisch Sicherungskopi­en Dein­er Book­marks an.
  • Daher ist es rel­a­tiv ein­fach, Fire­fox-Leseze­ichen wieder­herzustellen.
  • Öffne im Brows­er die Bib­lio­thek und klicke auf „Importieren und sich­ern“.
  • Wäh­le unter „Wieder­her­stellen“ die Sicherungskopie aus, die das ver­lorene Leseze­ichen enthält.
  • Fire­fox stellt es dann darüber wieder her.
  • Du kannst über „Importieren und sich­ern | Sich­ern“ auch jed­erzeit eine manuelle Sicherungskopie anle­gen.
  • Anders ist es bei Google Chrome: Um Leseze­ichen des Google-Browsers wieder­herzustellen, benötigst Du ein spezielles Daten­ret­tung­spro­gramm.

Kennst Du vielle­icht einen speziellen Trick, mit dem sich Google-Chrome-Leseze­ichen ohne Drit­tan­bi­eter-Soft­ware wieder­her­stellen lassen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren