Der Spotify-Equalizer ist in der iOS-App integriert
© Eigenkreation/Unsplash (Lukas Blazek)
Carpool Karaoke kannst Du bald wohl auch via Apple-Music-App auf Deinem Windows-PC verfolgen.
Mann schaut wütend auf sein Smartphone.
: : :

Spotify-Equalizer: So nimmst Du Soundeinstellungen vor

Mit Spo­ti­fy kannst Du Musik hören, wie Du sie am lieb­sten magst. Der (inte­gri­erte) Spo­ti­fy-Equal­iz­er opti­miert den Hör­genuss noch ein­mal. Wie Du die gewün­scht­en Sounde­in­stel­lun­gen unter Android und iOS vorn­immst, ver­rat­en wir Dir, und erk­lären auch, wie es unter Win­dows und mit einem Mac klappt.

Wie gut Spo­ti­fy klingt, kannst Du nicht nur über die Ein­stel­lung „Soundqual­ität” bes­tim­men, son­dern auch mit einem Equal­iz­er. Spo­ti­fy bietet allerd­ings auf den unter­schiedlichen Plat­tfor­men jew­eils ein anderes Ange­bot an, wobei es eine Gemein­samkeit gibt: Spo­ti­fy ver­steckt das Fea­ture gut. Wen man den Weg ken­nt, ist er allerd­ings schnell und unkom­pliziert gegan­gen.

Zunächst aber kurz ein paar grundle­gende Infor­ma­tio­nen: Auf iPhone und iPad gibt es direkt in der App einen Equal­iz­er. Eine solche Funk­tion scheint es auch für Android zu geben, tat­säch­lich leit­et Dich Spo­ti­fy aber im entschei­den­den Moment aus der App her­aus in die Ein­stel­lun­gen Deines Handys weit­er. Viele Android-Geräte ver­fü­gen näm­lich bere­its ab Werk über einen Equal­iz­er, weshalb Spo­ti­fy auf ein eigenes Fea­ture verzichtet. Das hat allerd­ings den Nachteil, dass die getrof­fe­nen Sounde­in­stel­lun­gen nicht nur für Spo­ti­fy, son­dern für alle Apps gel­ten.

iOS: Integrierter Spotify-Equalizer

  • Tippe in der Spo­ti­fy-App links unten auf „Start” (Haus-Icon).
  • Gehe nun auf das Sym­bol mit dem Zah­n­rad. Du lan­d­est bei den Ein­stel­lun­gen.
  • Wäh­le dort „Wieder­gabe” aus und aktiviere den Equal­iz­er.
  • Nun kannst Du entwed­er eine Vor­e­in­stel­lung wie „Bass­boost” aktivieren oder den Equal­iz­er manuell anpassen.

Android: Spotify leitet in Geräte-Einstellungen weiter

  • Tippe in Spo­ti­fy auf das Haus-Icon und rechts oben auf die Ein­stel­lun­gen (Zah­n­rad-Sym­bol).
  • Navigiere zum Punkt „Soundqual­ität” und Equal­iz­er.
  • Du öffnest so das Kon­troll­pan­el in den Android-Ein­stel­lun­gen.
  • Spo­ti­fy informiert Dich kurz, dass es auf eini­gen Geräten vorkom­men könne, dass die Laut­stärke durch den Equal­iz­er uner­wartet ver­stellt wird, und emp­fiehlt gegebe­nen­falls eine Deak­tivierung.
  • Sobald Du die Info über­springst, triff­st Du auf diverse vor­eingestellte Setups, kannst aber den Equal­iz­er auch nach Deinen Wün­schen kon­fig­uri­eren.

Die in das Android-Geflecht inte­gri­erten Equal­iz­er (für Spo­ti­fy und Co.) erfüllen grund­sät­zliche Ansprüche. Wer auf einen größeren Funk­tion­sum­fang zugreifen möchte, benötigt dage­gen spezielle Apps. Mit diesen kannst Du den Klang Deines Handys opti­mieren. Im Google Play Store find­est Du unter anderem Equal­iz­er sowie Equal­iz­er & Bass Boost­er. Wenn Du auf Deinem Handy Root-Rechte hast, kannst Du Dich zudem in ViPER4Android FX (siehe XDA Devel­op­ers) aus­to­ben.

Noch mehr Spo­ti­fy-Rat­ge­ber auf Fea­tured: „Spo­ti­fy Can­vas aktivieren und auss­chal­ten: Das musst Du dazu wis­sen”

Windows und Mac: Equalizer über Drittanbieter

Wed­er auf einem Win­dows-PC noch auf einem Mac wirst Du auf einen inte­gri­erten Equal­iz­er stoßen. Dir ste­ht dafür Soft­ware von Drit­tan­bi­etern zur Ver­fü­gung. Mit den Pro­gram­men kannst Du (kosten­los) den Sound nach Deinem eige­nen Geschmack anpassen. Für den Mac ist „eqMac” eine beliebte Anlauf­stelle. Du find­est die Soft­ware unter diesem Link zum Down­load. Für Win­dows gibt es unter anderem „Equal­iz­er APO”. Die Ein­stel­lun­gen betr­e­f­fen dann aber den all­ge­meinen Sound-Out­put und nicht nur Spo­ti­fy.

Hat Dir unser Rat­ge­ber weit­erge­holfen oder sind noch Fra­gen offen? Dann schreibe uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren