Junge Frau sitzt draußen im Park und schaut auf ihr Smartphone.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Eine Frau schaut auf ihr Smartphone
:

MMS versenden: Sprachnachrichten & Co. unter Android verschicken

Wer What­sApp nicht benutzt und seine mul­ti­me­di­alen Inhalte trotz­dem mit Fre­un­den teilen will, kann sie via MMS versenden: Mit dieser Nachricht­en­form lassen sich nicht nur Bilder oder Videos, son­dern auch Sprach­nachricht­en ver­schick­en. Wie genau das funk­tion­iert, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Die MMS wurde nach der Geburt der SMS einge­führt, um neben Text auch mul­ti­me­di­ale Nachricht­en versenden zu kön­nen. Es gibt im Gegen­satz zu den beliebten Smart­phone-Mes­sen­gern jedoch einen großen Unter­schied: Während der Ver­sand via What­sApp nur Daten­vol­u­men ver­braucht, musst Du für MMS eine Gebühr zahlen. Trotz­dem bleibt die Nachricht­en­form eine Alter­na­tive – beson­ders, wenn Du jeman­den erre­ichen willst, der kein What­sApp instal­liert hat.

Eine Sprachnachricht via MMS versenden

Um beispiel­sweise eine Sprach­nachricht als MMS zu versenden, wech­selst Du unter Android in die klas­sis­che Nachricht­en-App: Gehe dort auf das Stift-Sym­bol, um eine neue Nachricht aufzuset­zen. Wäh­le dann den Empfänger aus, an den der entsprechende Inhalt gehen soll. Anschließend tippst Du oben auf „Ver­fassen“, um das Nachricht­en­fen­ster zu öff­nen. Unten am Bild­schirm­rand siehst Du nun ein Textfeld.

Der Ver­sand von MMS ist nicht kosten­los, son­dern mit ein­er Gebühr ver­bun­den.

Über die Büroklammer Anhänge auswählen

Daneben siehst Du ein Büroklam­mer-Icon, welch­es Du auswählst: Im neuen Fen­ster tippst Du dann auf den Reit­er „Andere“ und entschei­dest Dich für die Option „Dik­tierg­erät“ (es gibt hier für Sprach­nachricht­en kein Mikro­fon-Icon wie bei What­sApp). Im Anschluss kannst Du den Audioin­halt aufnehmen, indem Du auf den roten Auf­nahme-But­ton gehst. Drücke auf die Stop-Taste, um die Aufze­ich­nung zu been­den. Anschließend kannst Du sie Dir über den Play-But­ton noch ein­mal anhören, bevor Du sie mit einem Tipp auf „Fer­tig“ an Deine Nachricht hängst. Diese wird dann automa­tisch ins For­mat MMS umge­wan­delt. Danach kannst Du bei Bedarf noch eine zusät­zliche Textnachricht schreiben oder weit­ere Dateien anhän­gen, bevor Du zum Abschluss auf „Senden“ gehst – und die MMS somit ver­schickst.

Genau­so send­est Du übri­gens andere Anhänge wie Bilder, Videos, Audio-Dateien oder Mem­os: Du musst lediglich auf das Büroklam­mer-Icon gehen. Hast Du aus Verse­hen einen falschen Anhang aus­gewählt, kannst Du ihn natür­lich wieder ent­fer­nen – indem Du auf das rote Minus-Sym­bol neben der Datei gehst.

Zusammenfassung

  • Um MMS zu versenden, musst Du in die klas­sis­che Nachricht­en-App wech­seln, die auf dem Android-Smart­phone vorin­stal­liert ist.
  • Beginne eine Nachricht und füge über das Büroklam­mer-Icon Anhänge wie Sprach­nachricht­en oder Bilder hinzu.
  • Gehe auf „Senden“, sobald eine Nachricht fer­tiggestellt ist – diese wird dann automa­tisch als MMS versendet.
  • Aber Vor­sicht: Während Du beim Versenden von Mul­ti­me­di­ain­hal­ten über What­sApp lediglich Daten­vol­u­men ver­brauchst, musst Du für das Versenden von MMS eine Gebühr zahlen.

Ver­schickst Du noch ab und zu MMS oder hast Du Dich völ­lig What­sApp & Co. zuge­wandt? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren