Junge Frau sitzt am Schreibtisch und arbeitet am Laptop
Frau führt Videocall am Laptop
Frau sitzt mit Smartphone auf der Couch
:

Festplatte defragmentieren: Das musst Du beachten

Wenn Dein Com­put­er immer langsamer wird, kann eine Defrag­men­tierung der Fest­plat­te helfen. Hier erfährst Du, wie das Defrag­men­tieren unter Win­dows funk­tion­iert.

Eine Defrag­men­tierung ord­net die Dat­en auf der Fest­plat­te Deines Com­put­ers neu. Denn das Betrieb­ssys­tem, in diesem Fall Win­dows, legt sie im täglichen Betrieb dort ab, wo ger­ade Platz ist. Dabei wer­den zusam­men­hän­gende Daten­pakete teils an unter­schiedlichen Orten gespe­ichert. Ist der freie Spe­icher­platz zwis­chen belegten Arealen der Fest­plat­te zu knapp, um neue Dat­en abzule­gen, bleibt dieser Raum ungenutzt. Zudem ver­langsamen Dat­en oder Dateien, die nicht zusam­men­hän­gend abgelegt sind, den Rech­n­er – schließlich muss er sie bei Bedarf erst wieder zusam­men­su­chen.

Eine Defrag­men­tierung sorgt dafür, dass wieder zusam­men abge­spe­ichert ist, was zusam­menge­hört. Sie ist aber nur bei herkömm­lichen Fest­plat­ten sin­nvoll, bei SSDs erübrigt sie sich, da die Sol­id State Dri­ves die Dat­en auf Chips able­gen und keinen Schreib-/Le­sekopf haben.

GigaCube

Festplatte defragmentieren: So geht’s

Microsofts Betrieb­ssys­tem hat stan­dard­mäßig ein Tool zur Defrag­men­tierung an Bord. Ob Du noch Win­dows 7 oder 8 nutzt oder längst auf Win­dows 10 umgestiegen bist, spielt in diesem Fall keine Rolle. Lediglich wie Du das Tool find­est und aktivierst, unter­schei­det sich ger­ingfügig zwis­chen den Win­dows-Ver­sio­nen.

  1. Drücke die Win­dows-Taste + E, um ein Explor­er-Fen­ster zu öff­nen.
  2. Unter Win­dows 7 klickst Du auf „Start“ und „Com­put­er“. Unter Win­dows 8 und 10 gehst Du links in der Nav­i­ga­tion­sleiste auf „Dieser PC”.
  3. Jet­zt siehst Du Deine Fest­plat­ten. Klicke mit der recht­en Maus­taste auf die gewün­schte Fest­plat­te oder auf eine Par­ti­tion.
  4. Wäh­le „Eigen­schaften“ aus und klicke auf den Reit­er „Tools“.
  5. Unter Win­dows 7 wählst Du den Punkt „Jet­zt Defrag­men­tieren“ aus, unter Win­dows 8 und 10 klickst Du auf „Opti­mieren”.
  6. In Win­dows 7 klickst Du auf die Schalt­fläche „Daten­träger defrag­men­tieren“.
  7. Unter Win­dows 8 und 10 öffnet sich ein neues Fen­ster. Klicke hier auf „Analyse“ bzw. „Analysieren”. Nach dem Analy­sevor­gang erfährst Du, welche Fest­plat­te bzw. Par­ti­tion eine Defrag­men­tierung benötigt.
  8. Wäh­le die Fest­plat­te oder Par­ti­tion aus, die Du defrag­men­tieren willst, und klicke auf „Opti­mieren“.
Screenshot Festplatte defragmentieren unter Windows 10

Diese Schritte sind notwendig, um Deine Fest­plat­te zu defrag­men­tieren. — Bild: Screenshot/Windows

Tipp: Unter Win­dows 8 und 10 gelangst Du auch ein­fach­er an das Tool: Klicke in der Taskleiste auf „Start” und gib in die Suchzeile im Start­menü „Defrag­men­tierung“ ein. Wäh­le das Suchergeb­nis „Laufw­erke defrag­men­tieren und opti­mieren”.

Die Defrag­men­tierung Dein­er Fest­plat­te kann eine Weile dauern. Daher soll­test Du sie nur dann vornehmen, wenn Du Deinen Com­put­er ger­ade nicht ander­weit­ig brauchst.

Wenn Du die Fest­plat­te Deines PCs defrag­men­tierst: Nutzt Du das Win­dows-Tool oder greif­st Du zu extern­er Soft­ware? Teile uns Deine Erfahrun­gen gern in einem Kom­men­tar mit.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren