Junge Frau macht ein Foto mit ihrer iPhone-Kamera.
Ein iPhone-Bildschirm
:

iPhone-Kamera funktioniert nicht? Das kannst Du bei Problemen tun

Wenn die Kam­era Deines iPhones plöt­zlich nicht mehr wie gewohnt funk­tion­iert, kannst Du oft selb­st Hand anle­gen, um das Prob­lem zu lösen. In unserem Rat­ge­ber ver­rat­en Dir, wie Du etwaige Schwierigkeit­en mit der iPhone-Kam­era beheben kannst.

Die iPhone-Kamera startet nicht

Kann Dein iPhone die Kam­era-App plöt­zlich nicht mehr öff­nen: Starte das Gerät neu, denn ein ein­fach­er Reboot behebt so manch­es Prob­lem. Prüfe über „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Soft­ware­up­date“, ob eine Aktu­al­isierung für die auf dem Gerät befind­liche iOS-Soft­ware bere­it­ste­ht. Falls ja, instal­liere das Update und teste die Kam­era-App erneut.

Klappt dies nicht, erstelle zur Sicher­heit ein Back­up Dein­er Dat­en. Set­ze anschließend alle Deine iPhone-Ein­stel­lun­gen über „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Zurück­set­zen | Alle Ein­stel­lun­gen zurück­set­zen“ zurück. Wenn die Prob­leme mit der iPhone-Kam­era beste­hen bleiben, set­ze das Smart­phone auf seine Werk­se­in­stel­lun­gen zurück. Folge dafür dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | All­ge­mein | Zurück­set­zen“ und tippe auf „Inhalte & Ein­stel­lun­gen löschen“. Bestätige den Vor­gang mit Deinem iPhone-Code. Danach wer­den alle Inhalte vom Gerät gelöscht. Richte es im Anschluss neu ein und spiele dabei das Back­up auf, das alle Deine Dat­en enthält.

Hin­weis: Falls sich der Fehler jedoch auch im Back­up ver­steckt, ist es wom­öglich notwendig, das iPhone einzuricht­en, ohne die Sicherung zu ver­wen­den.

Mit der iPhone-Kamera ein Foto machen.

Die erste Maß­nahme bei Kam­era-Prob­le­men: Starte das iPhone neu.

Foto: picture alliance / dpa Themendienst / Robert Guenther

Die Kamera startet, doch das Vorschaubild bleibt schwarz

Die Kam­era-App auf dem iPhone scheint zu starten, doch das Dis­play bleibt schwarz? Da das Gerät sowohl über eine vorder- als auch rück­seit­ige Kam­era ver­fügt: Tippe in der Kam­era-App unten rechts auf den Wech­sel-But­ton, mit dem Du zwis­chen Front- und Rück­kam­era wech­selst, denn vielle­icht funk­tion­iert nur eine davon nicht ein­wand­frei. Was Du son­st noch tun kannst: Sichere Deine Dat­en über ein Back­up und set­ze das Gerät anschließend zurück. Prüfe die Funk­tion­al­ität der Kam­era danach erneut.

Die Kamera des iPhones fokussiert nicht richtig

Du öffnest am iPhone die Kam­era, tippst auf den Aus­löse-But­ton, doch die Auf­nahme gerät unscharf? Dann funk­tion­iert der automa­tis­che Fokus vielle­icht nicht ein­wand­frei. In diesem Fall gibt es mehrere Dinge, die Du tun kannst: Dann ent­ferne die Hülle, die an Deinem Gerät befes­tigt ist. Der optis­che Bild­sta­bil­isator des kann bei manchen Mod­ellen durch met­allis­che Cas­es beein­trächtigt wer­den. Hast Du alle exter­nen Störquellen ent­fer­nt: Ver­suche, mit der Kam­era eine Auf­nahme zu erstellen.

Um andern­falls den Fokus manuell zu set­zen: Tippe auf das Motiv im Vorschaubild, um den Fokus manuell einzustellen. Passe gegebe­nen­falls auch die Hel­ligkeit über das Son­nen-Icon an.

Reinige die Linsen

Stelle sich­er, dass die Kam­er­alinse sauber ist, indem Du sie mit einem trock­e­nen Mikro­faser­tuch säu­berst. Soll­test Du ver­muten, dass im Inneren der Linse Schmutz die Kam­eraleis­tung beein­trächtigt oder Hard­ware-Prob­leme vor­liegen, die Du nicht selb­st lösen kannst, dann wende Dich an den Apple-Kun­den­di­enst, indem Du zum Beispiel einen Apple-Store in Dein­er Nähe besuchst.

Je mehr Du ein Motiv mit der Kam­era her­an­zoomst, umso schlechter wird wom­öglich die Bildqual­ität. Das liegt daran, dass einige iPhone-Mod­elle lediglich über einen dig­i­tal­en und keinen optis­chen Zoom ver­fü­gen. Teile des Bildes wer­den also lediglich ver­größert, ohne dass zusät­zliche Bild­in­for­ma­tio­nen vorhan­den sind. Das sorgt dann für unscharfe Bilder. Gehe also so nah wie möglich an das Motiv her­an, um auf den Zoom verzicht­en zu kön­nen.

Falls Du mehrere Per­so­n­en auf ein­mal fotografierst, kann es passieren, dass nicht alle gut aus­geleuchtet wer­den. Bewege das iPhone leicht, damit die Kam­era auch wirk­lich jedes Gesicht erken­nt. Betätige dann erneut den Auf­nahme-But­ton. Weit­ere Tipps zum Fotografieren mit dem Smart­phone erhältst Du hier.

Falls die bish­eri­gen Maß­nah­men keine Verbesserung gebracht haben: Wende Dich an den Apple-Kun­den­di­enst. Vielle­icht hal­ten sie die Lösung für Dein Prob­lem bere­it.

Zusammenfassung

  • Deine iPhone-Kam­era startet nicht? Dann reboote Dein mobiles Gerät und ver­suche im Anschluss erneut, die Kam­era-App zu öff­nen.
  • Vergewis­sere Dich, dass auf Deinem iPhone die aktuell­ste iOS-Ver­sion instal­liert ist.
  • Set­ze alle iPhone-Ein­stel­lun­gen und -Inhalte zurück. Ver­giss aber nicht, vorher ein Back­up Dein­er Dat­en zu erstellen.
  • Eine met­allis­che Smart­phone-Hülle kann den optis­chen Bild­sta­bil­isator beein­trächti­gen.
  • Säu­bere die Kam­er­alinse mit einem trock­e­nen Mikro­faser­tuch.
  • Die iPhone-Kam­era fokussiert nicht richtig? Tippe nach dem Start der Kam­era-App auf das Dis­play, um den Fokus manuell einzustellen.
  • Gehe so nah wie möglich an das Motiv her­an und verzichte auf dig­i­tal­en Zoom.
  • Falls Du mehrere Per­so­n­en ablicht­est: Stelle sich­er, dass die Gesicht­serken­nung der Kam­era auch wirk­lich alle Gesichter erken­nt, damit diese aus­re­ichend aus­geleuchtet wer­den.
  • Wende Dich an den Apple-Sup­port, falls die genan­nten Maß­nah­men nicht geholfen haben.

Funk­tion­iert Deine iPhone-Kam­era wieder? Welch­er Tipp hat Dir geholfen? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren