iPhone auf einem Tisch mit Stiften
Ein iPhone-Bildschirm
Junge Frau mit iPhone in der Hand

iMessage-Geheimtinte: So verfasst Du verschlüsselte Botschaften

Schon gewusst? Du kannst iMes­sage-Nachricht­en auch in „Geheimt­inte” schreiben. Der Empfänger muss den Text dann erst durch eine bes­timmte Aktion sicht­bar machen, um ihn lesen zu kön­nen. Wie der coole Effekt genau funk­tion­iert und wie Du ihn ein­set­zen kannst, erk­lären wir Dir hier.

Wer auf seinem iPhone min­destens iOS 10 instal­liert hat, kann in iMes­sage den „Geheimtinte“-Effekt nutzen: Damit wer­den Nachricht­en ver­schwom­men ver­schickt, qua­si unles­bar. Der Empfänger muss den Inhalt erst mit dem Fin­ger frei­wis­chen, bevor er ihn voll­ständig sehen kann. Der Effekt funk­tion­iert also so ähn­lich wie ein Rubbel­los vom Jahrmarkt. Das ist ganz schön cool, denn so kannst Du Deinen Fre­un­den „geheime“ Botschaften schick­en. Neugierig gewor­den? Lies jet­zt, wie das Ganze funk­tion­iert.

So setzt Du die Geheimtinte in iMessage ein

Öffne iMes­sage auf Deinem iPhone und ruf dort den Bere­ich „Nachricht­en“ auf. Tippe auf den Chat, in dem Du eine ver­schlüs­selte Botschaft ver­schick­en willst – oder beginne dazu eine neue Kon­ver­sa­tion. Dann schreib­st Du erst mal Deine Nachricht. Willst Du den Text nun unles­bar machen, musst Du den Effekt „Geheimt­inte” auswählen. Wie das funk­tion­iert, hängt davon ab, welch­es iPhone Du besitzt.

Hast Du ein iPhone, das 3D Touch unter­stützt (also iPhone 6s oder neuer), gehst Du fol­gen­der­maßen vor: Du führst auf dem blauen Icon mit dem weißen Pfeil rechts neben dem Textfeld einen 3D Touch aus – drücke also so kräftig auf das Sym­bol, bis das Dis­play ganz kurz vib­ri­ert. Halte den Druck mit dem Fin­ger so lange aufrecht, bis ein Pop-up-Menü erscheint: das Auswahlfen­ster für die iMes­sage-Effek­te. Hat Dein iPhone noch kein 3D Touch, musst Du den Fin­ger lediglich lange auf das blau-weiße Pfeil-Icon leg­en (also ohne viel Druck), um die Effek­te angezeigt zu bekom­men.

Tippe nun in der sich öff­nen­den Effek­te-Liste auf die Option „Geheimt­inte“ und der Text wird automa­tisch unles­bar gemacht. Zum Schluss brauchst Du nur noch auf das Pfeil-Icon zu tip­pen, um die Nachricht an den Chat-Kon­takt zu schick­en.

Mit dem „Geheimtinte“-Effekt in iMes­sage machst Du wichtige Nachricht­en für neugierige Augen unles­bar.

Auch Bilder und Emojis lassen sich verschleiern

Der Effekt „Geheimt­inte“ funk­tion­iert übri­gens nicht nur bei Tex­ten, son­dern auch bei Emo­jis und Bildern. Auch hier sieht der Empfänger zunächst nur den ver­schlüs­sel­ten Inhalt – muss diesen also erst freirubbeln.

Übri­gens wird eine freigerubbelte Nachricht nach ein­er gewis­sen Zeit wieder unles­bar gemacht – sowohl beim Sender als auch beim Empfänger. Sie kann aber jed­erzeit erneut durch Freirubbeln les­bar gemacht wer­den.

Zusammenfassung

  • Mit dem Effekt „Geheimt­inte“ lassen sich über iMes­sage „ver­schlüs­selte“ Nachricht­en ver­schick­en.
  • Um die Inhalte les­bar zu machen, muss der Empfänger sie freirubbeln.
  • Willst Du einen Text, ein Emo­ji oder ein Bild auf diese Weise ver­schleiern, brauchst Du nur die iMes­sage-Effek­te aufzu­rufen.

Hast Du auch schon ein­mal unter iOS 10 „Geheimt­inte“ aus­pro­biert? Welchen iMes­sage-Effekt benutzt Du am lieb­sten? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: Kaboompics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren