Junge Frau mit iPhone in der Hand

iOS 11: So kannst Du zu mehr Speicherplatz kommen

Wenn iOS 11 im Herb­st kommt, wird mehr Spe­ich­er frei – ein neues Smart­phone oder iPad ist dafür aber nicht notwendig. Du musst lediglich das neue Betrieb­ssys­tem ein­richt­en. Wie Apple unter iOS 11 mehr Platz für Deine Dat­en schafft, erk­lären wir Dir hier.

Wie viel Spe­icher­platz Dein iPhone oder iPad besitzt, ist bald etwas weniger wichtig: iOS 11 bringt näm­lich zahlre­iche neue Fea­tures zur Spe­icherver­wal­tung und -verbesserung mit. Ob aus­ge­lagerte Dat­en oder die Verbindung von iMes­sage und iCloud – mit diesen Funk­tio­nen sorgt Apple für mehr Spe­icher­platz.

iOS 11 hilft beim Aufräumen

Das neue Betrieb­ssys­tem liefert nicht nur eine bessere Über­sicht über die Spe­icher­bele­gung auf Deinem Gerät, son­dern gibt auch Tipps, wie Du zu mehr Platz kommst: So kannst Du zum Beispiel die iCloud-Mediathek ein­richt­en und Fotos dor­thin ver­schieben. Sobald Du (zu) viele Videos auf dem iPhone oder iPad ange­sam­melt hast, schlägt iOS 11 Dir auch vor, sie zu ent­fer­nen. Außer­dem kannst Du fes­tle­gen, ob iMes­sage-Nachricht­en nach einiger Zeit automa­tisch gelöscht wer­den sollen.

iMessage: Echtzeit-Synchronisation

Apro­pos iMes­sage: Unter iOS 11 wird die iCloud mit dem Pro­gramm ver­bun­den, um Spe­icher­platz zu sparen. Die Dat­en wer­den ab Herb­st automa­tisch in die iCloud umge­lagert – und das in Echtzeit-Syn­chro­ni­sa­tion. Ein manuelles Back-up ist also nicht mehr zwin­gend notwendig – aber natür­lich prak­tisch, um auf Num­mer sich­er zu gehen.

Video- und Bildformate brauchen nur halb so viel Speicher

Mit iOS 11 schaf­fen es zwei neue Daten­for­mate auf die Geräte: HEVC (High Effi­cien­cy Video Cod­ing) für Videos und HEIF (High Effi­cien­cy Image File For­mat) für Fotos. Auf der WWDC-Kon­ferenz gab Apple bekan­nt, dass sich damit nicht nur die Kom­prim­ierung verbessert, son­dern auch Abstriche bei der Bildqual­ität der Ver­gan­gen­heit ange­hören. Laut Apple bele­gen die in den neuen For­mat­en abge­spe­icherten Fotos und Videos unter iOS 11 nur noch halb so viel Spe­ich­er wie unter dem Vorgänger iOS 10.

Die App löschen, aber die Daten aufbewahren

Ein weit­eres Fea­ture für mehr Spe­ich­er ist die Aus­lagerung von Apps. Das ist allerd­ings nicht zu ver­wech­seln mit ein­er herkömm­lichen Dein­stal­la­tion, bei der alle Dat­en gelöscht wer­den. iOS 11 lagert sie stattdessen um, bevor Du die Anwen­dung ent­fernst. Instal­lierst Du diese App später wieder, kannst Du sie mit den alten Dat­en verbinden. Beim Aus­lagern hast Du die Wahl zwis­chen zwei Optio­nen:

  • Du lagerst die Dat­en manuell aus.
  • Oder länger nicht benutzte Anwen­dungs­dat­en wer­den automa­tisch aus­ge­lagert.

Entschei­dest Du Dich für die manuelle Durch­führung, gehe in den Ein­stel­lun­gen ein­fach auf „iPhone Spe­ich­er“. Dort zeigt Dir der Balken oben die Spe­icher­bele­gung Deines Mod­ells an. Direkt darunter zählt iOS 11 Dir Möglichkeit­en auf, wie Du mehr Platz freiräumst. Tippst Du anschließend auf eine Anwen­dung, zeigt sie Dir ihre Größe und Menge der Dat­en an. Direkt darunter find­est Du die Option „App aus­lagern“ oder – wenn Du die Anwen­dung dein­stal­lieren willst – „App löschen“. Willst Du den Prozess automa­tisieren, musst Du in den Ein­stel­lun­gen zu „iTunes & App Store“ wech­seln und dort „Unbe­nutzte Apps aus­lagern“ auswählen.

iOS 11 kommt ab Herb­st auf alle Apple-Geräte – wer schon früher in den Genuss der neuen Fea­tures kom­men möchte, kann die Beta des neuen Betrieb­ssys­tems auf dem iPhone oder iPad instal­lieren. Wie das geht, erk­lären wir Dir hier. Wenn Du dich zunächst nur über die neuen Funk­tio­nen informieren möcht­est, schaue doch mal bei Rat­ge­bern wie diesem vor­bei.

Zusammenfassung

  • Unter iOS 11 kommst Du leicht zu mehr Spe­icher­platz.
  • Das Betrieb­ssys­tem macht Dir Vorschläge, wie Du den iPhone- oder iPad-Spe­ich­er ent­las­ten kannst, indem Du beispiel­sweise die iCloud-Mediathek ein­richt­est.
  • Per Echtzeit-Syn­chro­ni­sa­tion wer­den iMes­sage-Inhalte in die iCloud ver­schoben – und Du kannst fes­tle­gen, ob Unter­hal­tungsver­läufe nach Ablauf eines bes­timmten Zeitraums automa­tisch gelöscht wer­den.
  • Mit HEVC und HEIF haben es zwei neue Bild- und Vide­o­for­mate auf Dein Gerät geschafft.
  • Generell benöti­gen so abge­spe­icherte Fotos und Videos unter iOS 11 nur noch halb so viel Spe­icher­platz wie unter iOS 10.
  • Bevor Du Anwen­dun­gen dein­stal­lierst, kannst Du deren Dat­en erst ein­mal sich­ern – so kannst Du die App, soll­test Du sie wieder instal­lieren, mit den alten Inhal­ten füllen.
  • Gehe zu „iPhone Spe­ich­er“ oder „iTunes & App Store“, um die Dat­en auszu­lagern.

Hast Du die neuen Spe­icher­funk­tio­nen unter iOS 11 schon aus­pro­biert? Berichte uns in den Kom­mentaren gerne von Deinen Erfahrun­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren