Grafische Darstellung der iCloud-Funktion
© Apple
Frau mit Locken guckt auf ihr iPhone SE
Galaxy Watch4 am Handgelenk
:

iCloud deaktivieren: So meldest Du Dich von der iCloud ab

Wenn Du den Online­spe­icher­di­enst von Apple nicht mehr nutzen möcht­est, musst Du iCloud deak­tivieren. Wie das auf Deinen Apple-Geräten geht, erfährst Du hier.

Die iCloud als Drehscheibe zur Syn­chro­ni­sa­tion Dein­er Apple-Geräte und als zusät­zlich­er extern­er Spe­icher­platz ist prak­tisch. Du kannst zum Beispiel fix Dat­en zwis­chen Deinen Geräten hin- und her­schieben. Und selb­st wenn Dein iPhone-Spe­ich­er fast voll ist, kannst Du weit­er Deine Fotos, Videos und Musik sich­ern. Ste­ht bei Dir allerd­ings ein Sys­temwech­sel an – etwa von iOS zu Android – musst Du Dich früher oder später von iCloud ver­ab­schieden.

Oder Du gehörst zu den Nutzer:innen, die ihre Dat­en nicht vor­be­halt­los auf die Serv­er eines US-Konz­erns laden wollen. Apple legt zwar nach eige­nen Worten großen Wert auf Daten­schutz und Sicher­heit. Aber wenn Du das mögliche Risiko etwa eines Hack­eran­griffs oder Behör­den­zu­griffs auf die Apple-Serv­er auss­chal­ten willst, bleibt Dir nur eine Wahl: Du musst iCloud deak­tivieren.

iCloud deaktivieren auf dem iPhone

Du willst iCloud auf Deinem iPhone oder iPad deak­tivieren? Mit diesen Schrit­ten kommst Du ganz ein­fach ans Ziel:

  1. Öffne die Ein­stel­lun­gen auf Deinem Gerät und tippe auf Deinen Namen.
  2. Scrolle in der Liste nach unten.
  3. Tippe ganz unten auf „Abmelden“.
  4. Gib das Pass­wort für Deine Apple-ID ein.
  5. Tippe auf „Deak­tivieren“.
  6. Wäh­le aus, von welchen iCloud-Dat­en Du eine Kopie auf Deinem Gerät behal­ten möcht­est.
  7. Hast Du Deine Wahl getrof­fen, tippe auf „Abmelden“.
  8. Tippe erneut auf „Abmelden“, um den Vor­gang zu bestäti­gen.

iCloud deaktivieren auf dem Mac

Das klappt auch auf dem Apple-Rech­n­er. So gehst Du vor, wenn Du iCloud auf einem Mac mit macOS Big Sur deak­tivieren willst:

  1. Klicke auf den Apfel in der Menüleiste und gehe zu „Sys­te­me­in­stel­lun­gen“.
  2. Wäh­le oben rechts „Apple-ID“ und dann links in der Nav­i­ga­tion­sleiste „Über­sicht“.
  3. Klicke im Haupt­fen­ster unten links auf „Abmelden“.
  4. Lege fest, von welchen iCloud-Dat­en Du eine Kopie auf Deinem Mac behal­ten möcht­est.
  5. Bestätige mit einem Klick auf „Kopie behal­ten“.
  6. Möcht­est Du eine Kopie Dein­er Safari-Pass­wörter auf Deinem Mac behal­ten, wählst Du „Auf diesem Mac behal­ten“.
  7. Bestätige den Vor­gang mit einem Klick auf „Abmelden“.

iCloud deaktiviert: Diese Funktionen kannst Du nun nicht mehr nutzen

Wenn Du iCloud auf Deinen Geräten deak­tivierst, kannst Du nicht mehr auf bes­timmte Apple-Dien­ste und Funk­tio­nen zugreifen. Das gilt zum Beispiel für die Geräte­suche „Wo ist?“. Denn ohne Cloud sind etwa iPhone und Mac nicht mehr miteinan­der syn­chro­nisiert, es gibt keinen Date­naus­tausch mehr zwis­chen den Geräten.

Zudem bist Du ohne iCloud-Anbindung automa­tisch aus dem App Store, von Face­Time und von iMes­sage abgemeldet. Face­Time und iMes­sage kannst Du weit­er­hin mit Dein­er Tele­fon­num­mer ver­wen­den, beim App Store musst Du Dich bei jed­er Nutzung mit Dein­er Apple-ID anmelden. Ohne iCloud kannst Du zum Beispiel auch kein Apple Pay und Deinen iCloud-Schlüs­sel­bund nicht mehr nutzen.

Nutzt Du als Apple-User:in iCloud inten­siv oder würdest Du auch ohne den Spe­icher­di­enst auskom­men? Berichte uns von Deinen Erfahrun­gen in einem Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren