Firefox Send auf dem Smartphone
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Firefox Send: Verschlüsselte Dateien austauschen

Das Rad hat die Mozil­la-Foun­da­tion mit seinem Cloud-Sys­tem nicht neu erfun­den, trotz­dem bietet der kosten­lose Ver­schlüs­selungs­di­enst Fire­fox Send eine gute Möglichkeit, schnell und sich­er Dat­en zu trans­ferieren. Wie Du die Funk­tion anwen­d­est und was Du noch dazu wis­sen soll­test, erfährst Du in diesem Rat­ge­ber.

Mit Firefox Send Dateien verschicken

Willst Du Deine Dateien sich­er von A nach B schick­en, ist Fire­fox Send dank der Ende-zu-Ende-Ver­schlüs­selung eine gute Wahl und in sein­er Funk­tion­sweise sehr ein­fach zu bedi­enen. Gehe dafür zunächst auf die Seite von Fire­fox Send und klicke auf den But­ton „Dateien zum Hochladen auswählen“. Wäh­le dann ein Video, Foto, eine Grafik oder andere Dateien von Deinem Com­put­er aus.

Im näch­sten Schritt entschei­dest Du, wie oft die Möglichkeit zum Down­load der Datei für den Empfänger beste­hen soll. Dazu kannst Du gestaffelt zwis­chen einem und 100 Down­loads wählen. Zudem beste­ht die Möglichkeit, die Zeit festzule­gen, die die Datei zur Ver­fü­gung ste­ht. Diese Spanne reicht von fünf Minuten bis zu sieben Tagen. Gib für noch mehr Sicher­heit auch ein Pass­wort an und klicke dann auf „Hochladen“. Nun wird Dir ein Link angezeigt, den Du an die Per­so­n­en ver­schickst, denen Du Zugriff auf die Datei gewähren möcht­est. Kopiere und ver­schicke ihn dann.

Junge Frau nutzt Firefox Send

Mit Fire­fox Send kannst Du dank der Ende-zu-Ende-Ver­schlüs­selung sich­er Dateien ver­schick­en.

Eine Datei über Firefox Send herunterladen

Hast Du einen Link erhal­ten, gib ihn oben in Deine Brows­er-Zeile ein und schon erscheint die Datei. Klicke auf „Herun­ter­laden“ und gib gegebe­nen­falls noch das fäl­lige Pass­wort ein. Wurde die Zeitspanne oder die Anzahl der genehmigten Down­loads über­schrit­ten, bekommst Du das mit­geteilt.

Das solltest Du noch über Firefox Send wissen

Dateien mit ein­er Größe von bis zu einem Giga­byte kannst Du ohne Anmel­dung schnell und unkom­pliziert – aber trotz­dem sich­er – über Fire­fox Send über­mit­teln. Han­delt es sich um größere Dateien, etwa bis 2,5 Giga­byte, musst Du Dich über Deinen kosten­losen Fire­fox-Account anmelden. Für die Annahme und den Down­load der Dateien brauchst Du allerd­ings keinen Account. Noch ist der Dienst nicht als App ver­füg­bar, das will die Mozil­la Foun­da­tion aber noch nach­holen.

Du willst eine Vielzahl an Fotos mit Fre­un­den teilen? Dann schaue Dir unsere Drop­box-Alter­na­tiv­en ein­mal.

Zusammenfassung

  • Fire­fox Send ist eine Cloud-Lösung, um Dateien sich­er zu ver­schick­en.
  • Gehe auf die Seite und lade Deine Datei hoch.
  • Verse­he sie zudem mit ein­er Zeitspanne, der Max­i­malan­zahl an Down­loads und gegebe­nen­falls einem Pass­wort.
  • Für Dateien bis zu einem Giga­byte benötigst Du keinen Account.

Was hältst Du von Mozil­las Cloud-Lösung? Hast Du sie mal aus­pro­biert? Wir freuen uns über einen Kom­men­tar von Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren